Grit Nitzsche

Löwenzahn - aromatisch und gesund

'Minibibliothek'. mit Farbfotos.
gebunden, 128 Seiten
ISBN 3897985969
EAN 9783897985964
Veröffentlicht März 2021
Verlag/Hersteller Buchverlag für die Frau
6,00 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Beschreibung

Jeder kennt die wunderbar sonnengelben Löwenzahnblüten, die wandelbare Pusteblume, die zum Spielen einlädt. Aber so mancher Gärtner mag Löwenzahn überhaupt nicht. Dabei ist diese Pflanze aus der Familie der Korbblütler unglaublich vielseitig und nützlich. Alle Pflanzenteile kann man in der Küche oder für Heilzwecke verwerten. Blätter, Blüten und Wurzel sind reich an Mineralien und Spurenelementen, damit ist Löwenzahn bestens geeignet für die Frühjahrskur. Auch in der phantasievollen Kräuterküche ist er den Versuch wert - und nicht nur in warmen Salaten, sondern auch als Zutat für süße Lasagne, Törtchen oder Pannacotta.
Löwenzahn lohnt jedenfalls eine Neuentdeckung und dazu lädt dieses informative Buch ein!

Portrait

Grit Nitzsche (Jahrgang 1970) ist "Kräuterhexe" seit Kindesbeinen. Angefangen hat alles mit "Korbine-Früchtchen" aus der "Frösi": Die kleine Figur aus der beliebten DDR-Kinderzeitschrift hatte dazu aufgefordert, Huflattich, Kamille- und Lindenblüten zu sammeln. Die damals noch kleine Grit hat das brav gemacht - und ist seitdem vom Kräutersammeln (und -verarbeiten) nicht mehr losgekommen.
Früher hat sie zusammen mit ihrer Großmutter Holundersuppe gekocht und sich von ihr alle Blüten- und Kräuterrezepte abgeguckt; heute verwöhnt die leidenschaftliche Gärtnerin ihren Mann Jörg mit "Unkraut-Rezepten", führt Kräuterwanderungen und betreibt seit 2005 einen Kräuterhof in Falkenhain in der Nähe von Leipzig, wo sie regelmäßig Besucher empfängt und Workshops anbietet. Vielen ist sie jedoch als "Kräuterhexe" aus der TV-Sendung "MDR ab Vier" ein Begriff, in der sie mit tollen Rezepten ihre Kräuterküche vorstellte.

Das könnte Sie auch interessieren