Mascha Kaléko

In meinen Träumen läutet es Sturm

Gedichte und Epigramme aus dem Nachlaß. 1 Frontispiz.
kartoniert , 192 Seiten
ISBN 3423012943
EAN 9783423012942
Veröffentlicht Februar 1998
Verlag/Hersteller dtv Verlagsgesellschaft
Book2Look
11,00 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Teilen
Beschreibung

Mascha Kaléko wollte wie Kästner, Tucholsky oder Ringelnatz, mit denen sie immer wieder verglichen wurde, keine feingeistige Literatur für wenige schreiben, sondern eine zugängliche, unverkrampfte "Gebrauchspoesie", vom Alltag für den Alltag, keck, gegenwartsnah, voller Ironie und doch auch Gefühl. Wie gut ihr das gelungen ist, zeigen diese Gedichte und Epigramme aus dem Nachlaß.

Portrait

Mascha Kaléko, geboren 1907 in Galizien, gestorben 1975 in Zürich, wurde in den 1930er Jahren mit ihrem -Lyrischen Stenogrammheft- schlagartig bekannt. Seit den 1920er Jahren verkehrte sie in den intellektuellen Kreisen des Romanischen Cafés in Berlin. 1938 emigrierte sie in die USA, später nach Israel. Sie ist eine der bedeutendsten deutschsprachigen Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts.

Das könnte Sie auch interessieren

Sofort lieferbar
28,00
Sofort lieferbar
16,00
Lieferbar innerhalb von 1-2 Wochen
13,00
Sofort lieferbar
15,00
Sofort lieferbar
10,00
Sofort lieferbar
14,00
Sofort lieferbar
16,00
Sofort lieferbar
22,00
Sofort lieferbar
16,00
Lieferbar innerhalb von 1-2 Wochen
12,00