Unsere Empfehlungen

Wir freuen uns, dass Sie unsere Buchempfehlungen zu Ihrer Information nutzen. Viel Spaß dabei!

Wie die Steeple Sinderby Wanderers den Pokal holten
empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Wie die Steeple Sinderby Wanderers den Pokal holten

kartoniert

Dies ist die unglaubliche Geschichte eines kleinen Dorfes irgendwo in England, dessen Fußballverein es tatsächlich bis in's Finale des englischen Fußballpokals geschafft hat. Dazu beigetragen haben ein paar unvergessliche Männer, die ihre Ideen und ihre Motivation, ihre Beharrlichkeit und Unerschrockenheit auf die Feierabendfußballer der "Wanderers" übertragen haben, so dass diese über sich hinausgewachsen sind. Ein wirklich tolles Buch, für das man keinen Fußballsachverstand benötigt, weil es weit über's Kicken hinaus geht. Klasse!

zum Produkt € 11,00*

Stadt der Geheimnisse
empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Stadt der Geheimnisse

gebunden

"Stadt der Geheimnisse" ist ein Spionage- und Politroman allererster Güte. Stewart O`Nan hat sich mit Jerusalem einen Ort ausgesucht, der historisch, politisch und kulturell nicht aufgeladener und brisanter sein könnte. Und dann auch noch im Jahr 1947, als viele Gruppierungen und Regierungen den Status und die Zukunft der Heiligen Stadt mitbestimmen wollten. Mitten in dieser undurchschaubaren Gemengelage ist der lettische Jude Brand, dessen Familie von den Nazis ermordet wurde. Als Untergrundkämpfer nennt er sich nun Jossi, seine Tarnung (und sein Job) ist das Taxifahren, außerdem hat er sich in die ebenfalls zum Untergrund gehörende Prostituierte Eva verliebt, mit deren Hilfe er sich von den quälenden Erinnerungen an seine geliebte Frau Katja lösen will. O'Nan taucht tief ein in die Gassen und Lokale, der Leser wünscht sich einen historischen Stadtplan Jerusalems, um all den Schritten und Fahrten Jossis folgen zu können. Und der Autor schreibt ganz in der Tradition der Großen des Genres: altmodisch, in Andeutungen, mit nur allmählich steigender Spannung - ein Buch, dessen atmosphärische Dichte und starke Figuren überzeugen und lange nachwirken.

zum Produkt € 20,00*

Kampfsterne
empfohlen von:

Irena Bohovic

Irena Bohovic

Kampfsterne

gebunden

Mitte der 80er Jahre, es ist Sommer, es ist heiss. Eine Reihenhaussiedlung am Rande der Stadt. Ulla und Rainer. Rita und Georg. Ella und Bernhard. Drei Paare. Mütter und Väter. Alles scheint in Ordnung und doch prallen enttäuschte Erwartungen, Wünsche, Bedürfnisse aufeinander. Sowohl die der Eltern, als auch die der Kinder. Es wird gelogen, betrogen, manipuliert, ignoriert, eskaliert. Bis ein dramatisches Ereignis den Beteiligten die Augen öffnet....
"Kampfsterne" besticht durch eine rasante Erzählweise, viele Perspektivwechsel, eine klare Sprache. Der Leser begibt sich auf eine Achterbahnfahrt, die ihn atemlos, sprachlos und erstaunt zurücklässt und die ganz, ganz lange nachwirkt. GRANDIOS!
Zu guter Letzt möchte ich ein großes Lob für die wunderschöne Gestaltung des Buches an den DuMont Verlag aussprechen: ein so schönes Buch hält man selten in Händen!

zum Produkt € 20,00*

Die unglaublichen Untaten des Bermudadreiecks
empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Die unglaublichen Untaten des Bermudadreiecks

gebunden

Familie Breitenbach ist ein bisschen schräg. Außer Papa, der noch der Normalste ist. Mama schreibt coole Blogs, in denen sie ungehemmt Fotos verändert und Linus, der Hochbegabte, glaubt, jede Krankheit aus Mamas dickem Krankheitenbuch zu haben oder demnächst zu bekommen. Ach ja, sein älterer Bruder Lennard ist - zumindest zu Beginn dieses sehr unterhaltsamen Buches - auch noch eher unauffällig... Nachdem Mama Linus das Buch weggenommen hat, damit er sich nicht noch mehr zum Hypochonder entwickelt, beschließt er, ein Detektivbüro zu gründen. Blöd nur, dass er keine Mitstreiter hat und somit alles alleine machen muss. Blöd auch, dass er noch keinen Fall hat. Lennard hat Mitleid mit seinem kleinen Bruder, weswegen er kurzerhand mit zwei weiteren Kindern ein Verbrecherbüro gründet, das eben jene Fälle für Linus' Detektivbüro liefern soll. Eine herrlich verrückte Idee! Und ein prima Buch, das mit Überraschungen und jeder Menge Witz und kluger Alltagsbeobachtungen überzeugt.

zum Produkt € 12,00*

Toni. Und alles nur wegen Renato Flash
empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Toni. Und alles nur wegen Renato Flash

gebunden

Toni liebt Fußball über alles und seine Mutter unterstützt ihn nach Kräften bei der Ausübung seines Hobbies. Als er aber die supertollen "Renato Flash"-Schuhe aus der Werbung haben will, die wahre Kickerwunder versprechen, macht sie ihm klar, dass das nicht geht. Und da Toni in Maßen Verständnis für Mutters Argumente hat, macht er sich auf die Suche nach lukrativen Jobs, mit denen er sich seinen Wunsch selbst erfüllen kann. "Toni. Und alles nur wegen Renato Flash" zeigt in herrlichen Bildern und witzigen Texten, auf welche Ideen Toni kommt und wie ehrgeizig und zielstrebig er seinen Plan verfolgt. Philip Waechter öffnet den Kinderbuchbereich in Richtung Comic und bietet hier eine super Alternative zu "Gregs Tagebuch" an. Ein herrlicher Spaß!

zum Produkt € 14,95*

Tage ohne Ende
empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Tage ohne Ende

gebunden

Thomas McNulty aus Sligo in Irland musste während der Großen Hungersnot (1845-1852) sein trauriges Heimatland verlassen. Unter schlimmsten Umständen erreichte er per Schiff Kanada, wo es ihm kaum besser ging, als zuhause. So schlug er sich bis nach Missouri durch, wo er, bekleidet mit einem alten Weizensack, der in der Taille zusammengebunden war, auf John Cole traf. Was die Beiden alles erleben, als Tanzmädchen (!) in einem Saloon, als Soldaten, die gegen die Indianer kämpfen und später im Bürgerkrieg Dienst tun, schildert Sebastian Barry mit einer so reichen, so schönen Sprache, dabei jedoch nie aus dem Blick lassend, wie hart, brutal und entbehrungsreich das Leben gewesen sein muss.
„Tage ohne Ende“ ist ein sehr besonderes Werk, dessen thematische Vielfalt und sprachliche Meisterschaft lange nachwirken und das eine der verrücktesten Liebesgeschichten der Literatur zu bieten hat. Große Literatur.

zum Produkt € 22,00*

Mittagsstunde
empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Mittagsstunde

gebunden

"Mittagsstunde" erzählt vom Leben auf dem Land, vom harten Leben an der nordfriesischen Küste, der Geest. Zentrum dieses vielschichtigen Romans ist das fiktive Dorf Brinkebüll und Zentrum Brinkebülls ist der Dorfkrug, die Gastwirtschaft, die Sönke Feddersen betreibt (neben Viehwirtschaft und Haareschneiden). Er war im Krieg, in russischer Kriegsgefangenschaft. Er hat eine Tochter, Marret, und seine Frau Ella hält den Laden zusammen. Als in den 60er Jahren die Landvermesser in der Gegend waren, um die Grundlagen zur Flurbereinigung zu schaffen, wurde Marret schwanger. Da sie nicht in der Lage war, den Jungen zu erziehen, wuchs Sönke bei den Großeltern auf. Fast 50 Jahre später, Ingwer lebt als Wissenschaftler in Kiel in einer 3er-WG, kehrt er während eines Sabbaticals nach Brinkebüll zurück, um die Alten zu pflegen und in der Kneipe zu helfen. Dörte Hansen (berühmt geworden durch ihren Roman "Altes Land") legt mit diesem Buch ein Meisterstück vor. "Mittagsstunde" porträtiert gekonnt, empathisch und originell die Brinkebüller Menschen, das Buch beschreibt mal lakonisch, mal melancholisch die Veränderungen auf dem Land, doch vor allem Dörte Hansens Humor macht dieses sehr kluge Buch zu einem ganz besonderen Leseerlebnis. Und Hannelore Hoger macht das Hörbuch zu einem ganz besonderen Hörerlebnis, vermag sie doch, die Passagen in Plattdeutsch wunderbar knorrig und lebendig wiederzugeben.

zum Produkt € 22,00*

Hinter den drei Kiefern
empfohlen von:

Irena Bohovic

Irena Bohovic

Hinter den drei Kiefern


Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? Nieeeeemaaand..... Aber wenn er kommt? Dann....ist einer tot.
Das ist die Kurzversion der Ereignisse im Dörfchen Three Pines, Wohnort des Polizeichefs von Quebec - Armand Gamache.
Warum konnte er den Mord nicht verhindern? Was genau ist einen Tag nach Halloween und in den darauf folgenden Tagen in Three Pines passiert?
Genau das versucht die Richterin ein halbes Jahr später im Mordprozess gegen den "schwarzen Mann" herauszufinden. Armand Gamache wird im Zeugenstand verhört und verhält sich höchst merkwürdig und unprofessionell. Warum? Nur ganz wenige Personen können sich einen Reim darauf machen, denn Gamache geht aufs Ganze.....und das hat nicht nur mit dem Mord zu tun, sondern mit Verbrechen in ganz anderen Dimensionen.
Louise Penny ist ein höchst unterhaltsames, spannendes und intelligent konstruiertes Buch gelungen, das keine einzige Sekunde langweilt. Was als gemütlicher Landhauskrimi beginnt, entpuppt sich als rasanter und überraschender Thriller mit viel Tempo und Kraft. Chapeau!!!!!

zum Produkt € 16,90*

Vom Knödel wollen wir singen
empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Vom Knödel wollen wir singen

gebunden

Sie sind so ganz langsam auf der Suche nach passenden Geschenken für Weihnachten? In Ihrem Freundeskreis gibt es viele Menschen, die gern kochen, gern essen, sich leidenschaftlich über Weine und Kulinarisches austauschen? Sie sind selbst auch ein Genießer/eine Genießerin. Dann haben wir genau des Richtige für Sie: "Vom Knödel wollen wir singen - Kulinarische Gedichte". Dieses Buch ist ein Füllhorn an originellen Texten, die Gedichte von F.W. Bernstein, Joachim Ringelnatz, Mascha Kaléko, Erich Kästner, Wilhelm Busch etc. pp. sind hintersinnig, komisch, frech. Sie machen einem den Mund wässrig und lassen den Magen knurren. Also: wenn Sie unbedingt eine Flasche Wein verschenken wollen, packen Sie dieses herrliche Buch noch mit dazu...

zum Produkt € 16,00*

Neujahr
empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Neujahr

gebunden

Das neue Jahr ist eben erst ein paar Stunden alt, doch für Henning hat es nicht wirklich gut begonnen. Am Abend zuvor war er mit seiner Frau Teresa und den beiden Kindern bei einem Silvesterdinner. Teresa hat zu viel mit einem anderen Mann geflirtet, er zu viel getrunken. Ach ja, sie verbringen den Jahreswechsel auf Lanzarote. Und ach ja, das Paar geht mit der Zeit, beide arbeiten in Teilzeit, damit die Kinder nicht zu kurz kommen. Nun also der Neujahrsmorgen, an dem Henning ohne echte Ausrüstung, ohne Proviant und Wasser mit einem Rennrad die steile Straße nach Fermés hochschnauft. Oben angekommen, ist er völlig fertig und wird glücklicherweise von einer hilfsbereiten Aussteigerin erstversorgt. In deren Haus bekommt Henning einen Flash: er kennt dieses Haus, er war schon mal hier. Und zack! versetzt Juli Zeh ihre Leserschaft in Hennings Kindheit zurück, erzählt von einem schrecklichen Trauma. Dessen Folgen den erwachsenen Mann bis heute quälen und bedrücken und denen er sich nun stellen will.
Ja, Juli Zeh will viel in diesem Buch, vielleicht zu viel, doch sie schafft es wieder einmal, uns Leser in eine gegenwartsgesättigte Geschichte zu ziehen, die spannend und unterhaltsam ist und die zum Nachdenken und Diskutieren anregt.

zum Produkt € 20,00*

1 2 ... 15
 
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand