Unsere Empfehlungen

Wir freuen uns, dass Sie unsere Buchempfehlungen zu Ihrer Information nutzen. Viel Spaß dabei!

empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Der Tag, an dem ich versehentlich die ganze Welt belog Lisa Thompson

gebunden

Cole Miller, elf Jahre alt und leider in einer armen Familie lebend, bekommt in diesem turbulenten, unterhaltsamen und mit jede Menge wichtiger sozialer Themen gespickten Buch gleich zweimal die Chance, seiner Familie zu helfen. Denn seiner Mutter droht wegen Schließung des Stadtmuseums die Arbeitslosigkeit. Sein Vater, der in den Augen vieler Menschen ohnedies keine Arbeit hat, weil er "nur" Vater und Hausmann ist, weiß auch nicht weiter. Da kommt es Cole ganz gelegen, dass sein Freund Mason und ihre neue Verbündete Isla Lust haben, das angeblich unlösbare Rätsel in einem Gemälde im Museum zu knacken. Und die unfassbar berühmte Malerin Marika Loft entdeckt in Cole einen Kinderstar mit Malerpotenzial. Könnte alles gut werden. Könnte aber auch alles anders laufen. Ein wunderbarer Kinder-/Jugendroman, der auch als Hörbuch (gelesen von Julian Greis) irre viel Spaß macht! Ab 11.

zum Produkt € 16,00*

empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Nebenan Kristine Bilkau

gebunden

Ein Paar Mitte/Ende 30 in einem Dorf am Nord-Ostseekanal. Sie sind erst vor kurzer Zeit dort angekommen, Julia, die ihre Töpferwaren ganz ordentlich online verkauft, mietet sich in der sonst eher verwaisten Ortsmitte einen kleinen Laden an. Ihr Partner ist Wissenschaftler, forscht zu Gewässerverschmutzung, ist viel beschäftigt und öfter mal unterwegs. Sie wünschen sich ein Kind, vor allem Julia kommt von diesem Gedanken nicht mehr weg. Und dann gibt es Astrid, die in der nächsten Kreisstadt eine Arztpraxis betreibt, für die sie keine Nachfolge findet. Ein scheinbar ruhiger Roman voller Themen und Probleme unserer Gegenwart, wäre da nicht der geheimnisvolle Junge, ein ganzes Feld voller Briefe und vor allem das leere Haus der Nachbarn. Eindringlich, genau beobachtet und ein bisschen horrormäßig, dieses Buch.

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Play Tobias Elsäßer

kartoniert

Bücher, die die modernen Medien thematisieren, können schnell dogmatisch werden, den Leser in ein Schwarz-Weiß-Schema drängen. "Play" macht das nicht. Jonas hat eine ungewöhnliche Familie, vor allem seine kompromisslose Mutter, die als Performance-Künstlerin arbeitet, hat ihn geprägt. Jetzt hat er das Abi in der Tasche, will mit Rucksack und Gitarre ohne konkretes Ziel losziehen. Und er will der App namens MASCHINE beweisen, dass der von ihr für sein Leben vorgezeichnete Weg nicht zwingend stimmen muss. Doch unbeschwert ist er ganz und gar nicht, seine Gefühle spielen verrückt, er weiß nicht, ob er verliebt ist, steigt an der Autobahn in das erstbeste Auto und erlebt ungeahnte und durchaus riskante Dinge. Die junge Frau, mit der er unterwegs ist, lässt ihn an Einstellungen und Haltungen zweifeln, sie zeigt ihm neue Wege auf, doch ist sie die, die sie zu sein vorgibt? "Play" ist spannend und topaktuell. Ein Buch, das zum Diskutieren und Nachdenken stark anregt und auch Eltern lesen sollten, die die Lebenswelt ihrer jugendlichen Kinder besser verstehen möchten.

zum Produkt € 10,95*

empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise Jean-Paul Dubois

kartoniert

Endlich als Taschenbuch!!!

"Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise" ist ein Glanzstück freien, ja beinahe wilden Erzählens. Dieser Roman, so schmal er auch ist, beglückt seine Leser mit einer Fülle an tollen Figuren, kuriosen Begebenheiten, einem frischen Blick auf die vergangenen cirka 60 Jahre.
Paul Hansen ist eigentlich ein unscheinbarer Typ, trotzdem sitzt er in Kanada im Knast. Warum das so ist, erzählt er rückblickend - das ist dramatisch, schräg, witzig und todtraurig. Ich beneide Jede und Jeden, die/der diesen Kracherroman noch vor sich hat! Übrigens ist das Buch auch als Hörbuch eine Perle, famos gelesen von Torben Kessler!

zum Produkt € 12,00*

empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Eine Frage der Chemie Bonnie Garmus

gebunden

Dieser Roman hat einfach alles. Eine Protagonistin, die man nicht mehr vergessen wird, mehrere emotionale Achterbahnfahrten, treffende und mal humorvolle, mal bittere Beobachtungen aus den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts und natürlich eine brillant erzählte Geschichte. Elizabeth Zott, ihre sehr besondere Tochter Mad und ihr hochbegabter Hund Halbsieben sind eine wahrhaft bemerkenswerte Truppe, die sich gegen sehr viele Widerstände und Vorurteile behaupten müssen. Elizabeth ist keine einfache Frau, doch ihr sympathischer Starrsinn, ihre überzeugende Art und ihr unerschütterlicher Glaube an die Wissenschaft tragen sie immer weiter. Was für eine Entdeckung! Wow!

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Irena Bohovic

Irena Bohovic

Kalmann Joachim B. Schmidt

kartoniert

JETZT ALS TASCHENBUCH!!!
Kalman ist Mitte 30, anders als die Anderen und der selbsternannte Sheriff von Raufarhöfn, einem Dorf am nördlichsten Zipfel Islands. Jeden Morgen steckt er sich seinen Sheriffstern an und dann kann der Tag los gehen. Am liebsten wandert er über die weiten Ebenen, die das Dorf umgeben, jagt Polarfüchse, legt Haiköder im Meer aus und stellt nach der Rezeptur seines Großvaters Gammelhai her. Eben dieser Großvater lebt inzwischen in der nächstgelegenen Stadt im Heim und entgleitet Kalman durch eine fortschreitende Demenz immer mehr. Nur eine frisch geöffnete Dose Gammelhai bringt die beiden in Zeiten zurück, in denen die Welt noch in Ordnung war. Denn auch Kalmans Welt steht momentan Kopf. Auf der Jagd nach einem Polarfuchs hat er eine Blutlache im Schnee entdeckt und plötzlich ist nichts mehr so wie es bisher war. "Kalman" ist nicht nur ein weiterer, nordischer Krimi. Es ist vielmehr ein Buch über einen Menschen, der sein Herz am rechten Fleck und auf der Zunge trägt. Ein Buch darüber, was Globalisierung am entlegensten Ende unserer Welt anrichten kann. Und ein Buch über die Schönheit und Besonderheit der isländischen Natur und der isländischen Lebensweise. Joachim B. Schmidt erzählt die Geschichte aus Kalmans Sicht - unaufgeregt und schlicht. Eine ganz besondere und nachhaltige Lektüre!

zum Produkt € 13,00*

empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Die Molche Volker Widmann

gebunden

Als der jüngere Bruder des 11-jährigen Max bei einer hinterhältigen Attacke der fiesen Tschernik-Bande stirbt, ist der Junge, der mit seiner Familie in ein bayerisches Dorf gezogen ist, noch einsamer, als er es eh schon war. Fortan streift er durch die Natur, die ihn tröstet, im nahen Weiher findet er ein paar Molche. Und dann lernt er Heinz und Rudi kennen und die couragierte und kluge Marga. "Die Molche" ist ein intensives und sehr atmosphärisches Buch, das die Nachkriegszeit in der Provinz sehr gut einfängt und wiedergibt.

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Nordstadt Annika Büsing

gebunden

In diesem intensiven Debüt erzählt Annika Büsing von Nene und Boris, zwei Mittzwanzigern, die sich in einem Schwimmbad in einer Stadt im Ruhrgebiet treffen. Nene ist dort Bademeisterin, Schwimmen ist für sie seit sie ein kleines Mädchen war, Freiheit und Abstand von einem ansonsten unschönen und schwierigen Leben. Glücklicherweise hilft ihr in wichtigen Situationen ihres noch jungen Lebens ihre viel ältere Halbschwester, die es geschafft hat, die in der Südstadt lebt und arbeitet. Boris hatte es auch nicht leicht, was man bereits an seinem Gang sieht: er hatte Kinderlähmung, war immer das Opfer und hat sich in einem Leben mit vielen Lügen am Rande des Existenzminimums irgendwie eingerichtet. Treffen sich zwei - das könnte ja klappen, das könnte ja schön werden. Könnte... "Nordstadt" haut richtig rein, ist klar und kompromisslos geschrieben. Ein Kandidat für den einen oder anderen Literaturpreis.

zum Produkt € 20,00*

empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Das mangelnde Licht Nino Haratischwili

gebunden

Es ist schwierig, bei diesem Buch nicht sofort in einen Superlativ-Rausch zu verfallen. Denn "Das mangelnde Licht" ist ein so wuchtiger und nahezu alle Dimensionen sprengender Roman, dessen Erzählfreude sofort auf den Leser überspringt, dass man ihn nicht mehr weglegen möchte. Worum es geht? Um alles! Um Politik und Geschichte (Georgiens), um die Liebe, um Tod, Gewalt und Verrat und um Kunst. Im Zentrum steht die jahrzehntelange Freundschaft der vier Hauptfiguren Keto, Nene, Ira und Dina, dies sich als Mädchen in Tblissi kennenlernen. Im Jahr 2019 treffen sich drei von ihnen wieder anlässlich einer großen Fotoausstellung in Brüssel. Diese Fotos lösen bei der Ich-Erzählerin Keto enorme Erinnerungsschübe aus, aus denen Nino Haratischwili diesen epochalen Roman gemacht hat. Ganz große Erzählkunst, gepaart mit einer deutlichen politischen Aussage.

zum Produkt € 34,00*

empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße Maxim Leo

gebunden

Michael Hartung ist ein eher unscheinbarer Typ, der eine schlecht gehende Videothek in Berlin betreibt. Als dann eines Tages ein sehr motivierter Journalist seinen Laden betritt und dem notorisch klammen Hartung ein wahrhaft kurioses Angebot macht, beginnt dessen Leben sich in eine unglaubliche Achterbahnfahrt zu verwandeln. Maxim Leo beschreibt auf knapp 300 Seiten Hartungs Wandlung zum Medienhelden und Hochstapler, zum von Skrupeln Geplagten, der doch immer wieder diversen süßen Verlockungen erliegt. Außerdem ist "Der Held der Bahnhof Friedrichstrasse" eine süffig geschriebene Medienkritik und ein sehr gut lesbarer Roman über die vergangenen ca. 40 Jahre deutsch-deutscher Geschichte und Gegenwart. Kluge Unterhaltung! (Übrigens auch sehr gut zu hören, das Hörbuch liest Peter Kurth)

zum Produkt € 22,00*

1 2 ... 34