Unsere Empfehlungen

Wir freuen uns, dass Sie unsere Buchempfehlungen zu Ihrer Information nutzen. Viel Spaß dabei!

Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise
empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise Jean-Paul Dubois

gebunden

"Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise" ist ein Glanzstück freien, ja beinahe wilden Erzählens. Dieser Roman, so schmal er auch ist, beglückt seine Leser mit einer Fülle an tollen Figuren, kuriosen Begebenheiten, einem frischen Blick auf die vergangenen cirka 60 Jahre.
Paul Hansen ist eigentlich ein unscheinbarer Typ, trotzdem sitzt er in Kanada im Knast. Warum das so ist, erzählt er rückblickend - das ist dramatisch, schräg, witzig und todtraurig. Ich beneide Jede und Jeden, die/der diesen Kracherroman noch vor sich hat! Übrigens ist das Buch auch als Hörbuch eine Perle, famos gelesen von Torben Kessler!

Prix Goncourt 2019 - der Nummer-1-Bestseller aus Frankreich

zum Produkt € 22,00*

Paradise City
empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Paradise City Zoë Beck

kartoniert

KOS ist eine App, die die Menschen in diesem dystopischen Roman immer und überall überwacht. Primär geht es darum, die Vitalfunktionen der Menschen im Blick zu behalten. Den Menschen soll es gut gehen, sie sollen auf sich acht geben, dann ist alles prima. Klingt gut, oder? Aber was, wenn es Kritik und Zweifel gibt, gar Menschen, die das ach so tolle System hinterfragen und sich ihre eigenen Gedanken machen? Zoe Beck dreht nur ein klein wenig am Rädchen, verschiebt unsere Gegenwart minimal in eine sehr realistisch wirkende Zukunft, macht kluge Anleihen bei Michel Houellebecq und mir nichts dir nichts ist man in einem von starken Frauen dominierten Thriller. Beklemmend und konsequent - klasse Buch!

zum Produkt € 16,00*

Das Gartenzimmer
empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Das Gartenzimmer Andreas Schäfer

gebunden

Anhand der historischen Personen Max und Bruno Taut, erfolgreichen deutschen Architekten am Beginn des 20. Jahrhunderts, hat Andreas Schäfer seine Romanfigur Max Taubert geschaffen. Taubert baut 1908 in Dahlem für ein Professorenehepaar eine besondere Villa. Diese wird von den Nazis missbraucht und 90 Jahre nach ihrer Erbauung von einer Familie renoviert und bezogen. Was in einem Jahrhundert geschieht, wie die Menschen in und mit diesem Haus gelebt haben, welche Probleme sie haben, was aus ihnen geworden ist, dieses und vieles mehr, beschreibt Schäfer sehr eindrucksvoll. Seine Figuren kommen uns Lesern sehr nah, ebenso die Darstellung kultureller und gesellschaftlicher Ereignisse rund um die Villa Rosen. Sehr bildhaft, teilweise filmisch erzählt, ist "Das Gartenzimmer" für mich eines der herausragenden Bücher des Jahres.

zum Produkt € 22,00*

Fanny Cloutier 1 - Das Jahr, in dem mein Leben einen Kopfstand machte
empfohlen von:

Irena Bohovic

Irena Bohovic

Fanny Cloutier 1 - Das Jahr, in dem mein Leben einen Kopfstand machte Stéphanie Lapointe

gebunden

Die14-jährige Fanny kann es nicht fassen - ihr Vater eröffnet ihr, dass er für
unbestimmte Zeit nach Japan geht, um an einem Quallen- Forschungsprojekt teilzunehmen. Sein grosser Traum geht in Erfüllung. Und mit seinem Traum beginnt Fannys Albtraum. Sie soll zu Ihrer Tante Lorette nach Sainte-Lorette ziehen ( ja, die Tante heisst wie der Ort in dem sie wohnt ). Da sind schon die ersten zwei Probleme: Welche Tante???? Angeblich die Schwester von Fannys früh verstorbener Mutter. Allerdings hat Fanny bis dahin nie von dieser Tante gehört. Und wo zum Teufel ist dieses Kaff Sainte-Lorette????? Klar ist, dass Fanny nicht dorthin will - aber mit 14 hat man wenige Wahlmöglichkeiten. So landet sie in Sainte - Lorette und alles ist furchtbar oder vielleicht auch nicht.? Oder doch? Denn Fannys Vater hat ihr nicht nur die Tante verschwiegen.
Der Leser ist ganz nah dran an Fanny, weil er ihr Tagebuch liest. Fannys Tagebuch ist nicht nur ein spannender, witziger, schräger und sehr liebenswerter Text - nein, das Buch ist auch sensationell illustriert.
Für mich ist dieses Buch das bezauberndste Kinder/Jugendbuch des Jahres und ich freue mich schon auf mehr Tagebücher von Fanny !!!!!!

zum Produkt € 16,95*

Cloris
empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Cloris Rye Curtis

gebunden

Wow!, lange nicht mehr so ein Buch gelesen! "Cloris" ist großartige Unterhaltung, spannend, überraschend, von skurrilen Figuren bevölkert. Aber worum geht's? Um eine Frau von 72 Jahren namens Cloris Waldrip, die im waldreichen und unzugänglichen Norden der USA mit einem Flugzeug abstürzt. Nur sie überlebt. Ab jetzt ist ihr Ziel und Programm: Überleben. Auf der anderen Seite der Geschichte gibt es Debra Lewis, frisch geschiedene Forest Rangerin, die viel zu viel Merlot trinkt, kräftig flucht und einen eigenartigen Funkspruch bezüglich eines angeblich abgestürzten Flugzeugs erhält, der sie und ihre schrägen Kollegen die Suche aufnehmen lässt. Ein toll erzählter Abenteuerroman, doch nicht nur das, "Cloris" hat weit mehr zu bieten - wir sind begeistert!!!

zum Produkt € 24,00*

Provenzalischer Stolz
empfohlen von:

Bettina Schurer

Bettina Schurer

Provenzalischer Stolz Sophie Bonnet

kartoniert

Für alle Liebhaber französischer Lebensart ist der neue Krimi um den Dorfpolizisten Pierre Durant wieder purer Lesegenuss.
Diesmal überführt der zunächst suspendierte Polizist für einen Freund ein Hausboot durch das Rhônedelta. Er möchte etwas abschalten und in Ruhe über seine berufliche Zukunft nachdenken.
Nur kommt es anders. An Bord versteckt sich ein junger Mann mit Gedächtnisverlust. Es stellt sich aber heraus, dass er wahrscheinlich der einzige Zeuge in einem Mordfall ist.Und schon ist Pierre Durant wieder mit einem neuen Fall beschäftigt, nachdem ihn die örtliche Polizei um Mithilfe bittet.

Der atmosphärische Kriminalroman ist spannend und verknüpft gekonnt Informationen über die Bevölkerungsgruppe der Gitanes mit wunderbaren Landschaftsbeschreibungen.
Lesen und Urlaub-machen im Kopf!

zum Produkt € 15,00*

So ein verflixtes Erbe
empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

So ein verflixtes Erbe Andrea Schomburg

gebunden

Was für ein Lesefest! Malina, ihr kleiner Bruder Joschi (Wasserbombenweitwurfexperte!), ihre Mutter und ihr etwas verpeilter Erfindervater haben das große Los gezogen: denn mit 99 Jahren verstarb Malinas Opa friedlich im Altenheim, weswegen nun ein überraschendes Testament in ihren Briefkasten geflattert ist. Opa hatte eine Villa mit Garten und Keller (für Papa..) und die soll nun die Familie bekommen. Aber - nur zur Hälfte. Die andere Hälfte geht an Malinas Tante Röschen und ihren superklugen Sohn Alexander. Puh, könnte schwierig werden, weil Tante Röschen und Papa schon ewig streiten und sich sehr gern aus dem Weg gehen. Und jetzt sollen sie tatsächlich in einem Haus wohnen?!? "So ein verflixtes Erbe" ist ein turbulenter Roman für Alle ab zehn Jahren, der zeigt, dass Vorurteile eben nur Vorurteile sind und eben hinterfragt und überprüft werden müssen. Außerdem ist das Buch ein super spannender Krimi, weil zwei schräge Typen in Papas Keller eindringen, doch was suchen die da? Und wie praktisch ist es doch, dass Alexander immer Stift und Papier dabei hat und sich die Autonummer der komischen Vögel notiert...

zum Produkt € 12,99*

Nonna
empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Nonna Thomas de Padova

kartoniert

Warum reist ein deutscher Wissenschaftsjournalist lange Jahre Sommer für Sommer zu seiner Großmutter nach Süditalien? Nun, weil Thomas de Padova wissen möchte, woher er kommt, wer seine Vorfahren waren, wie die familiären Zusammenhänge sind. Er wohnt bei seiner stets schwarz gekleideten alten Nonna, die gefühlt Jede und Jeden in dem kleinen Städtchen kennt. Er befragt sie, hört zu, macht kleinere Einkäufe und Erledigungen und eignet sich über die Wochen den Tagesablauf und Lebensrhythmus der Menschen dort an, fernab von Trubel und Effizienzstreben. "Nonna" ist ein zeitloses, liebevolles und kluges Buch, das mir sehr gut gefällt und von dem ich sicher sagen kann, dass ich mich lange daran erinnern werde.

zum Produkt € 10,00*

Kannawoniwasein 03! Manchmal kriegt man einfach die Krise
empfohlen von:

Irena Bohovic

Irena Bohovic

Kannawoniwasein 03! Manchmal kriegt man einfach die Krise Martin Muser

gebunden

Juhuuu...Jola und Finn sind wieder am Start. Dieses Mal besucht Jola Finn in Berlin, in der „Tzitti“.
Und da überschlagen sich die Ereignisse: sie bekommen einen Geheimauftrag von Finns ehemaliger Nachbarin Frau Buchborn, sie landen als Komparsen bei Dreharbeiten und was ganz wichtig ist in einer Großstadt –PARTY. Nur entwickelt sich die Party ganz anders als geplant.
Witzig und rasant, aber mit Tiefgang erzählt Martin Muser das neue Abenteuer von Jola und Finn und deshalb gehört die Reihe zu unseren absoluten Lieblingen. Übrigens sind die Hörbücher auch sehr empfehlenswert – grandios gelesen von Stefan Kaminski.
Für alle kleinen und großen Leser ab 11 Jahren.

zum Produkt € 12,00*

Offene See
empfohlen von:

Martin Gaiser

Martin Gaiser

Offene See Benjamin Myers

gebunden

Anfangs hatte ich gar nicht so große Lust auf diesen Roman, der im Jahr 1946 in der englischen Provinz spielt. Vielleicht zu betulich, dachte ich, vielleicht auch ein wenig schwülstig. Mag sein, doch hat er sich für mich ganz anders entwickelt. Und entwickelt hat sich im Verlauf eines Sommers auch der 16-jährige Robert, der die Freiheit in der Natur sucht und den Norden und seine Bergbauherkunft hinter sich lässt. Auf seinen Wanderungen macht er viele Beobachtungen, arbeitet mal hier, mal dort. Und trifft dann im Süden, in Yorkshire auf Dulcie Piper, eine Frau, wie er noch keine gekannt hat. Sie wird sein Leben grundlegend verändern, ihn mit Dichtung und großen Gedanken vertraut machen. Doch auch er hilft ihr, die unter einem großen Verlust leidet. "Offene See" hat mich verblüfft und mir dann eben doch viel Spaß bereitet.

zum Produkt € 20,00*

1 2 ... 22