Unsere Empfehlungen

Der Sonnenschirm des Terroristen
empfohlen von:

Der Sonnenschirm des Terroristen

gebunden


An einem sonnigen Samstagmorgen im Oktober geht in einem Park mitten in Tokyo eine Bombe hoch. Es gibt zahlreiche Tote und Verletzte. Die Polizei vermutet einen terroristischen Anschlag. Im Park genehmigt sich der abgehalfterte Barkeeper und schwere Alkoholiker Shimamura gerade den ersten Whiskey des Tages, wie immer bei schönem Wetter. Nach der Detonation geht Shimamura sofort auf die Suche nach einem kleinen Mädchen, das ihn wegen seiner zitternden Hände zuvor angesprochen hatte, und sorgt dafür, dass es ins Krankenhaus kommt. Der heroische Akt hat allerdings einen Preis: die Whiskeyflasche mit Shimamuras Fingerabdrücken bleibt im Park zurück. Shimamura, der wegen der mutmaßlichen Beteiligung an einem Bombenanschlag im Zusammenhang mit den Studentenunruhen der 60er Jahre auf den Fahndungslisten der Polizei steht, lebt unter falschem Namen im Untergrund. Nun wird er wieder gejagt, von der Polizei und von mysteriösen Hintermännern. Ihm bleibt nur die Flucht nach vorne: Er beschließt, der Explosion im Park selbst auf den Grund zu gehen. Dabei bekommt er von unerwarteter Seite Hilfe - von einem Yakuza.

zum Produkt € 19,95*

Opfermoor
empfohlen von:

Opfermoor

kartoniert

Unsere Testleserin Helena: Auf jeden Fall empfehlenswert für alle, die gern düstere skandinavische Krimis lesen! Ein ungewöhnliches Ermittlerinnen-Duo, krimitaugliche Landschaften und bis zum Schluss Gänsehaut!

Die Story: Ein sagenumwobenes, abgelegenes Moor inmitten der Wälder und Seen Schwedens: Hier entnimmt die junge Biologin Nathalie Proben für ein Forschungsprojekt - und findet kurze Zeit später einen Mann, der brutal zusammengeschlagen im Sumpf liegt. Direkt daneben eine von Hand ausgehobene, etwa zwei Meter lange Grube. Ein vorbereitetes Grab? Ein Hinweis auf die Menschenopfer, die in der Eisenzeit hier erbracht wurden? Zusammen mit der Polizeifotografin Maya versucht Nathalie, die Geschehnisse aufzuklären. Dabei stoßen die beiden Frauen auf weitere Leichen im Moor und finden heraus, wie unheilvoll die Bewohner des Ortes in die Vorfälle verstrickt sind ... Opfermoor ist ein suggestiver Spannungsroman der Extraklasse. Das zwischen Faszination und Unheil schillernde Moor wird dabei selbst zu einer Hauptfigur. Seiner Präsenz und Sogwirkung kann sich der Leser nur schwer entziehen.

zum Produkt € 15,00*

Abifeier
empfohlen von:

Abifeier

gebunden

Die Abifeier: der perfekte Ort für das Familienscharmützel.

Der Schriftsteller Eric Nil hat sie selbst durchlebt und durchlitten.Und darüber einen scharfsinnigen, bitter-ironischen Bericht geschrieben, der allen zum Auflachen verhilft, die beim nächsten Familienfest auch zwischen vielen Stühlen sitzen müssen. Die Abifeier von Tochter Nora steht an. Alle wollen das Beste. Doch in einer Zeit, in der Familien sich immer mal in ihre Einzelteile auflösen, die sich dann wiederum mit anderen Einzelteilen zu neuen, irgendwie familienähnlichen Gebilden zusammenschließen, kann so eine Abifeier schon mal zu einem emotionalen Schlachtfeld werden. Und am Ende kommt es zum Schlimmsten. So jedenfalls schätzt der Ich-Erzähler die Lage ein. Und er beschließt, sich zu wappnen. Denn eins ist klar: Dass der Sohn seiner neuen Freundin Johanna ein Schulkamerad von Nora ist und ebenfalls im Abi steckt, macht die Sache nicht gerade einfacher. Zwangsläufig wird seine Ex auf der Abifeier zum ersten Mal Johanna begegnen, und auch er wird erstmals mit Johannas Ex zusammenstoßen. Und das ist noch nicht alles: Sein Sohn Alex hat seit Jahren nicht mit ihm gesprochen. Doch der Schwester zuliebe hat er seine Teilnahme an der Abifeier angekündigt ...

Glücklicherweise verzichtet der Roman auf allzu slapstickartige Szenen und überzeugt stattdessen mit großer Offenheit und glaubwürdigen Figuren, die in ihrem Ringen um die richtige Verortung in Beziehung und Familie liebenswert menschlich erscheinen. Wirklich toll zu lesen, nicht nur für Patchworkfeierer! Carola

zum Produkt € 17,00*

Propeller-Opa
empfohlen von:

Propeller-Opa

gebunden

Unser Testleser Leonard (8): "Ich fand das Buch toll, weil es lustig und spannend zugleich war. Das Buch handelt von einem Jungen (Jack) und seinem Opa, der vergessenskrank ist und im 2. Weltkrieg Pilot der englischen Luftwaffe war. Der Opa kommt in ein Altersheim, von dem er glaubt, es sei ein Gefängnis der Nazis." Tatsächlich sind die Pflegerinnen ziemlich finster und Opa plant eine Flucht mit Jacks Hilfe ...
Leonards Empfehlung: "Ich würde das Buch Kindern und Erwachsenen empfehlen, weil es ein lustiges und spannendes Buch ist, bei dem man auch etwas lernen kann, z.B. über den 2. Weltkrieg. Besonders toll fand ich, als der Opa im Supermarkt in einem Einkaufswagen saß und mit Mehl um sich warf!"

«Propeller-Opa» hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich mir zeitweise einen Enkel gewünscht habe. (Jürgen von der Lippe)

David Walliams ist der erfolgreichste britische Kinderbuchautor der letzten Jahre und gilt als würdiger Nachfolger von Roald Dahl.

zum Produkt € 14,99*

Whiteout
empfohlen von:

Whiteout

gebunden

Unsere Testleserin Juliane: "Ein Buch, das mich so gefsselt hat, dass ich es nicht mal zum Essen zur Seite legen konnte."

Die Story in drei Sätzen:
Ein Polarexpedition. Eine fünfköpfige Gruppe, mit Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Hier in der Eiswüste muss jeder Schritt sitzen, alles ist bis ins Detail geplant. Die einzige Verbindung zur Zivilisation der E-Mail Posteingang. Und ausgerechnet der bringt Expeditionsleisterin Hanna abrupt aus ihrer so wichtigen Routine. Eine Mail ihres Bruders weckt Erinnerungen an eine Freundin aus Kindertagen, die Hanna bis jetzt sorgsam vergraben hatte...

zum Produkt € 20,00*

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand