Unsere Empfehlungen

Was bleibt von uns
empfohlen von:

Was bleibt von uns

gebunden

Nahid ist 60 und hat nicht mehr lange zu leben. Nun will sie endlich ihrer Tochter ihre Geschichte erzählen: Wie sie als junge Frau voller Optimismus loszog um das politische System im Iran zu verändern, wie die Verliebtheit sie beflügelte, wie sie eien unverzeihlichen Fehler beging, wie sie aus dem Land floh und welchen Kraft sie aufbrachte, um in einer neuen Heimat zu bestehen. Doch ihrer Sehnsucht nach Nähe zu ihrer Tochter steht die Angst vor Kränkungen im Weg, und die Ahnung, dass sie vieles nicht so sagen kann, wie sie müsste. - Ein aufwühlendes, brillant erzähltes Drama, von einer ergreifenden Wucht, treffsicher und so ehrlich, dass es wehtut, voller Freude, Leid, Liebe und Wut.

zum Produkt € 20,00*

Der Polarbären-Entdeckerclub. Reise ins Eisland
empfohlen von:

Der Polarbären-Entdeckerclub. Reise ins Eisland

gebunden

Aus den Regeln des Polarbären-Entdeckerclubs: Alle Iglus auf dem Clubgelände müssen mit einem Flachmann voll heißem Kakao und einem beträchtlichen Vorrat an Marshmallows ausgestattet sein.

Ihre erste Expedition mit dem legendären Polarbären-Entdeckerclub beginnt mit einer Katastrophe: Die Juniorforscher Stella, Beanie, Shay und Ethan werden von der Gruppe getrennt und sind plötzlich mitten in Eis und Schnee auf sich gestellt - und sie können einander nicht ausstehen! Aber im Kampf gegen gruselige Frostelfen und fleischfressende Kohlköpfe wird ihnen bald klar, dass sie dieses Abenteuer nur bestehen können, wenn sie eines tun: ihre Rivalitäten überwinden und fest zusammenhalten.

Meine besondere Empfehlungen für alle Abenteuerinnen und Abenteuerer, die sich mit liebenswerten menschlichen (und unmenschlichen) Helden in aufregende fremde Welten stürzen wollen, ohne sich davon aufhalten zu lassen, was sich eigentlich gehört. Richtig spannend, voller abstruser Ideen und sehr lustig. Vom Verlag empfohlen ab 10 Jahren, für Wagemutige Leserinnen und Leser und vorgelesen auch etwas früher zumutbar. Carola

zum Produkt € 16,00*

Königskinder
empfohlen von:

Königskinder

gebunden

Als Max und Tina in ihrem Auto eingeschneit auf einem Alpenpass ausharren müssen, erzählt Max eine Geschichte, die genau dort in den Bergen, zur Zeit der Französischen Revolution, ihren Anfang nimmt. Eine wahre Begebenheit, große Fabulierkunst, die Liebe. Ein armer Kuhhirte und die Tochter eines reichen Bauern überwinden alle Grenzen und Hindernisse für ihren Traum von einem gemeinsamen Leben. Meisterhaft verwebt Alex Capus das historische Abenteuer mit Max' und Tinas Nacht in den Bergen. Ein hinreißendes Spiel zwischen den Jahrhunderten und mindestens zwei tolle Liebesgeschichten.

Schön zum Verschenken, Selberlesen und Vorlesen, vielleicht an grauen oder verschneiten Tagen, die mit dieser Empfehlung, die absolut zu recht für den Deutschen Buchpreis nominiert wurde, zum Vergnügen werden. Ohne unzumutbaren Kitsch, finde ich. Carola

zum Produkt € 21,00*

Elly
empfohlen von:

Elly

gebunden

Elly ist weg. Eines Tages verschwindet die Elfjährige spurlos aus dem Leben ihrer Familie. Ihre Eltern und ihre ältere Schwester bleiben zurück und versuchen trotz des Verlustes weiterzumachen. Doch die drei können nicht loslassen, Elly bleibt allgegenwärtig, in Gedanken, Taten und Schuldgefühlen. Jeder spielt den Tag, nach dem nichts mehr war wie zuvor, unablässig im Kopf durch. Die Suche nach Elly hört nicht auf, alle Beteiligten schaffen sich ihren eigenen Ersatz für das Verlorene.
'Elly' erzählt eine eindringliche und berührende Geschichte über den Sog von Trauer und Hoffnung - darüber, wie eine Familie durch das Verschwinden der Tochter jegliche Gewissheiten verliert. Maike Wetzels Roman besticht durch seine fesselnde Atmosphäre und sprachliche Brillanz. So entsteht das facettenreiche Bild einer Familie, deren Sehnsucht nach dem Verlorenen die Wirklichkeit verdrängt.

Unsere Testleserin Klaudia: "Überraschende Wendungen und gekonnte falsche Fährten - wer Krimis mag, dem sei dieser besondere auf jeden Fall empfohlen."

zum Produkt € 20,00*

Alle, außer mir
empfohlen von:

Alle, außer mir

gebunden


Kennen Sie Ihren Vater? Wissen Sie, wer er wirklich ist? Kennen Sie seine Vergangenheit? Die vierzigjährige Lehrerin Ilaria hätte diese Fragen wohl mit »ja« beantwortet, und auch ihre Angehörigen glaubte sie zu kennen - bis eines Tages ein junger Afrikaner auf dem Treppenabsatz vor ihrer Wohnung in Rom sitzt und behauptet, mit ihr verwandt zu sein. In seinem Ausweis steht: Attilio Profeti, das ist der Name ihres Vaters ... Der aber ist zu alt, um noch Auskunft zu geben.


Hier beginnt Ilarias Entdeckungsreise, von hier aus entfaltet Francesca Melandri eine schier unglaubliche Familiengeschichte über drei Generationen und ein schonungsloses Porträt der italienischen Gesellschaft. Und sie holt die bisher verdrängte italienische Kolonialgeschichte des 20. Jahrhunderts in die Literatur: die Verbindungen Italiens nach Äthiopien und Eritrea bis hin zu den gegenwärtigen politischen Konflikten verknüpft Melandri mit dem Schicksal der heutigen Geflüchteten - und stellt die Schlüsselfragen unserer Zeit: Was bedeutet es, zufällig im »richtigen« Land geboren zu sein, und wie entstehen Nähe und das Gefühl von Zugehörigkeit?

zum Produkt € 26,00*

Der Sonnenschirm des Terroristen
empfohlen von:

Der Sonnenschirm des Terroristen

gebunden


An einem sonnigen Samstagmorgen im Oktober geht in einem Park mitten in Tokyo eine Bombe hoch. Es gibt zahlreiche Tote und Verletzte. Die Polizei vermutet einen terroristischen Anschlag. Im Park genehmigt sich der abgehalfterte Barkeeper und schwere Alkoholiker Shimamura gerade den ersten Whiskey des Tages, wie immer bei schönem Wetter. Nach der Detonation geht Shimamura sofort auf die Suche nach einem kleinen Mädchen, das ihn wegen seiner zitternden Hände zuvor angesprochen hatte, und sorgt dafür, dass es ins Krankenhaus kommt. Der heroische Akt hat allerdings einen Preis: die Whiskeyflasche mit Shimamuras Fingerabdrücken bleibt im Park zurück. Shimamura, der wegen der mutmaßlichen Beteiligung an einem Bombenanschlag im Zusammenhang mit den Studentenunruhen der 60er Jahre auf den Fahndungslisten der Polizei steht, lebt unter falschem Namen im Untergrund. Nun wird er wieder gejagt, von der Polizei und von mysteriösen Hintermännern. Ihm bleibt nur die Flucht nach vorne: Er beschließt, der Explosion im Park selbst auf den Grund zu gehen. Dabei bekommt er von unerwarteter Seite Hilfe - von einem Yakuza.

zum Produkt € 19,95*

Opfermoor
empfohlen von:

Opfermoor

kartoniert

Unsere Testleserin Helena: Auf jeden Fall empfehlenswert für alle, die gern düstere skandinavische Krimis lesen! Ein ungewöhnliches Ermittlerinnen-Duo, krimitaugliche Landschaften und bis zum Schluss Gänsehaut!

Die Story: Ein sagenumwobenes, abgelegenes Moor inmitten der Wälder und Seen Schwedens: Hier entnimmt die junge Biologin Nathalie Proben für ein Forschungsprojekt - und findet kurze Zeit später einen Mann, der brutal zusammengeschlagen im Sumpf liegt. Direkt daneben eine von Hand ausgehobene, etwa zwei Meter lange Grube. Ein vorbereitetes Grab? Ein Hinweis auf die Menschenopfer, die in der Eisenzeit hier erbracht wurden? Zusammen mit der Polizeifotografin Maya versucht Nathalie, die Geschehnisse aufzuklären. Dabei stoßen die beiden Frauen auf weitere Leichen im Moor und finden heraus, wie unheilvoll die Bewohner des Ortes in die Vorfälle verstrickt sind ... Opfermoor ist ein suggestiver Spannungsroman der Extraklasse. Das zwischen Faszination und Unheil schillernde Moor wird dabei selbst zu einer Hauptfigur. Seiner Präsenz und Sogwirkung kann sich der Leser nur schwer entziehen.

zum Produkt € 15,00*

Abifeier
empfohlen von:

Abifeier

gebunden

Die Abifeier: der perfekte Ort für das Familienscharmützel.

Der Schriftsteller Eric Nil hat sie selbst durchlebt und durchlitten.Und darüber einen scharfsinnigen, bitter-ironischen Bericht geschrieben, der allen zum Auflachen verhilft, die beim nächsten Familienfest auch zwischen vielen Stühlen sitzen müssen. Die Abifeier von Tochter Nora steht an. Alle wollen das Beste. Doch in einer Zeit, in der Familien sich immer mal in ihre Einzelteile auflösen, die sich dann wiederum mit anderen Einzelteilen zu neuen, irgendwie familienähnlichen Gebilden zusammenschließen, kann so eine Abifeier schon mal zu einem emotionalen Schlachtfeld werden. Und am Ende kommt es zum Schlimmsten. So jedenfalls schätzt der Ich-Erzähler die Lage ein. Und er beschließt, sich zu wappnen. Denn eins ist klar: Dass der Sohn seiner neuen Freundin Johanna ein Schulkamerad von Nora ist und ebenfalls im Abi steckt, macht die Sache nicht gerade einfacher. Zwangsläufig wird seine Ex auf der Abifeier zum ersten Mal Johanna begegnen, und auch er wird erstmals mit Johannas Ex zusammenstoßen. Und das ist noch nicht alles: Sein Sohn Alex hat seit Jahren nicht mit ihm gesprochen. Doch der Schwester zuliebe hat er seine Teilnahme an der Abifeier angekündigt ...

Glücklicherweise verzichtet der Roman auf allzu slapstickartige Szenen und überzeugt stattdessen mit großer Offenheit und glaubwürdigen Figuren, die in ihrem Ringen um die richtige Verortung in Beziehung und Familie liebenswert menschlich erscheinen. Wirklich toll zu lesen, nicht nur für Patchworkfeierer! Carola

zum Produkt € 17,00*

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand