Myriam von M. & Sascha Hoffmann
Katerina Poladjan & Henning Fritsch

Veranstaltungen

Patchwork in Progress mit Elke Burko

23.11.2017 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Buchhandlung Jakobi (Steinweg 42, Marburg)

Die renommierte Patchworkerin Elke Burko demonstriert, wie Zuschnitt und
Zusammennaht verschiedener Stoffe richtig gut funktioneren, stellt Quiltmuster vor und gibt Tipps für interessierte Hobby-PatchworkerInnen.

Lesung mit Joachim Hesse

01.12.2017 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Buchhandlung Jakobi (Frankenberg)

Joachim Hesse liest aus seinem neuen Buch:
Jahreswechsel 1996/97. Raus aus dem Proberaum, rein in den Zug. Mit dem Wochenendticket vom nordhessischen Frankenberg nach Hamburg. Kleine Augen entdecken die große Stadt. Als Highlight Tocotronic an Silvester in der Markthalle. Die Band liefert den Soundtrack einer ganzen Generation und ihre Texte die passenden Kapitelüberschriften für diesen Railroadtrip - mit freundlicher Genehmigung von Tocotronic. "Hesse schreibt (...) wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Schöne Literatur ist das nie, aber kurzweilig immer." Stephan Gill - intro:kompakt

Joachim Hesse, geboren 1979 in Frankenberg/Eder. Trommelte einst bei Freies Belieben, die wie Tocotronic, Blumfeld oder Sterne klangen. Nach vier "Fußballfahrten"-Büchern und der Bandbiografie "Kleinstadtkrach" legt er nun seinen ersten Roman vor.
Der Eintritt ist frei. Wir bitten um Anmeldung

Meine falschen Brüder. Oliver N. mit Sebastian Christ

15.12.2017 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Buchhandlung Jakobi (Frankenberg)

Wien - Rakka - Wien: das erste Buch eines IS-Rückkehrers. Oliver N., in der Nähe von Wien aufgewachsen, ist gerade 16 geworden, als er sich in Syrien dem IS anschließt. Ein halbes Jahr verbringt er im »Kalifat«, erlebt die Brutalität der islamistischen Kämpfer und kann sich nach einer schweren Verwundung zurück nach Österreich retten. In diesem Buch erzählt er seine unglaubliche Geschichte. Seine Botschaft: Lass dich nicht mit den falschen Brüdern ein.Oliver N. ist 15 und in einer Lebenskrise, als er über einen alten Freund Kontakt zu einer Moschee in Wien bekommt. Bei den Brüdern dort fühlt er sich aufgehoben und verstanden. Er tritt zum Islam über, verändert seine Lebensweise und Ansichten radikal. Bald kreisen die Gespräche um das Kalifat, den Islamischen Staat in Syrien und Irak, und Oliver will nichts anderes, als den Brüdern in ihrem Kampf helfen und dort in der Gemeinschaft der Gläubigen leben. Über die Türkei wird er nach Syrien geschleust und landet dort in einer internationalen Brigade, in der junge Kämpfer aus Deutschland, Belgien, England, Kanada, Mexiko und sogar Australien zusammenfinden. Seine Begeisterung kühlt rasch ab, als er miterlebt, wie Menschen brutal gequält und ermordet werden. Bei einem Bombentreffer schwer verletzt, gelingt es ihm durch eine List, Syrien zu verlassen. Nun muss er nur noch dem österreichischen Konsulat in Istanbul klarmachen, dass er tatsächlich derjenige ist, der auf der Interpol-Fahndungsliste steht ... Nach 20 Monaten im Gefängnis erzählt er in diesem Buch von seiner Radikalisierung und Umkehr.

Oliver N. arbeitet heute mit einer Deradikalisierungs-Initiative zusammen, die ehemalige Islamisten auf ihrem Rückweg in die Gesellschaft begleitet. Sebastian Christ, Koautor dieses Buches, geboren 1981 in Frankenberg/Eder (Nordhessen). Journalistikstudium in München und Washington D.C., Masterstudium Zukunftsforschung in Berlin und Kiew. Seit 2005 als politischer Journalist tätig, unter anderem als Redakteur für stern.de und das Handelsblatt. Als Krisenreporter recherchierte Christ im Irak und in der Ukraine. Im Jahr 2011 erschien sein Buch »Das Knurren der Panzer im Frühling. Ein Kriegsbericht aus Afghanistan«.
Der Eintritt ist frei. Wir bitten um Anmeldung.