Unsere Empfehlungen

UNSERE LIEBLINGSBÜCHER:

Unerhörte Stimmen
empfohlen von:

Petra Harenberg-Henschel

Petra Harenberg-Henschel

Unerhörte Stimmen Elif Shafak

gebunden


So sehr Leila es auch dreht und wendet: Sie wurde ermordet.Wie konnte es zu dieser Tat kommen? Fieberhaft denkt sie zurück an die Schlüsselmomente ihres aufreibenden Lebens, an den Geschmack von gewürztem Ziegeneintopf aus ihrer Kindheit, an den Gestank der Straße der Bordelle, wo sie arbeitete, und den Geruch von Kardamomkaffee, den sie mit einem jungen Mann teilte, der zu ihrer großen Liebe wurde.


Elif Shafak erzählt in ihrem neuen Roman von einer Frau, die am Rand der Gesellschaft Halt sucht, wo Freundschaften tief sind, aber das Glück flüchtig.

zum Produkt € 24,00*

Bella Ciao
empfohlen von:

Emily Denyer

Emily Denyer

Bella Ciao Raffaella Romagnolo

gebunden

Piemont, 1946. Giulia Masca kommt als gemachte Frau zurück in das Städtchen ihrer Kindheit, wo sie noch eine Rechnung offen hat. Vor fast fünfzig Jahren wurde sie hier von ihrer besten Freundin Anita und ihrem Verlobten hintergangen, weshalb Giulia die Flucht ergriff und sich in New York eine neue Existenz aufbaute. Nach einem halben Jahrhundert will sie Anita wieder treffen - wie werden sie sich gegenübertreten?

Ein gelungener einfühlsamer Generationenroman. Mitreißend, aufwühlend und bewegend. Die Autorin schildert die Geschichte sehr lebendig und realistisch. Beeindruckend!

zum Produkt € 24,00*

Fünf Tage in Paris
empfohlen von:

Emily Denyer

Emily Denyer

Fünf Tage in Paris Tatiana De Rosnay

gebunden

Ein aufwühlendes Familientreffen in Paris


Paris ist von sintflutartigem Regen heimgesucht, als sich die Familie Malegarde dort anlässlich einer Feier trifft. Tochter Tilia reist aus London an, wo sie als Künstlerin lebt, und Sohn Linden, ein Fotograf, kommt aus Los Angeles dazu. Schon bei der Ankunft bemerken Tilia und Linden, dass Paul, der Vater, ein stets agiler Baumschützer, kraftlos wirkt. Auch Lauren, die Mutter, ist angeschlagen. Die Seine droht über die Ufer zu treten, sodass die vier das Hotelzimmer fast nicht verlassen können. Die apokalyptischen Wetterverhältnisse spiegeln, was auf der Familie lastet. Vieles wurde in den Jahren von einem Mantel des Schweigens umhüllt. Die Ereignisse spitzen sich zu, als Paul im Restaurant zusammenbricht und ins Koma fällt. Linden hält am Krankenbett Wache - und fasst endlich den Mut, sich seinem Vater gegenüber zu outen. Doch auch Paul hat ein erschütterndes Geheimnis, das der Schlüssel zu seiner Liebe zu den Bäumen, allen voran den Linden ist ...

Diese fesselnde Erzählung zieht den Leser sofort in ihren Bann. Die Autorin schildert die Ereignisse zutiefst lebendig und real. Mit großer Empathie beschreibt sie die Gefühlswelten der Protagonisten, ihre tragischen und schönen Erlebnisse. Ein Buch über Familie, die Natur und Fotografie. Der bildgewaltige Roman hat mich sehr berührt und beeindruckt. Ich hatte kurzzeitig das Gefühl, selbst im Pariser Überschwemmungs-Chaos zu sein oder die raue Borke eines Baumes zu spüren.

zum Produkt € 20,00*

Ein unvergänglicher Sommer
empfohlen von:

Petra Harenberg-Henschel

Petra Harenberg-Henschel

Ein unvergänglicher Sommer Isabel Allende

gebunden


Ein Schneesturm in Brooklyn, und den Auffahrunfall tut Richard als belanglose Episode ab. Aber kaum ist der eigenbrötlerische Professor zuhause, steht die Fahrerin des anderen Autos vor der Tür. Evelyn ist völlig aufgelöst: In ihrem Kofferraum liegt eine Leiche. Zur Polizei kann sie nicht, denn das scheue guatemaltekische Kindermädchen ist illegal im Land. Richard wendet sich Hilfe suchend an Lucía, seine draufgängerische chilenische Untermieterin, die ebenfalls an der Uni tätig ist. Lucía drängt zu einer beherzten Aktion: Die Leiche muss verschwinden. Hals über Kopf machen sie sich auf den Weg in die nördlichen Wälder, auf eine Reise, die die drei zutiefst verändern wird. Und am Rande dieses Abenteuers entsteht etwas zwischen Richard und Lucía, von dem sie beide längst nicht mehr zu träumen gewagt hatten.


»Nicht die Schwerkraft hält unser Universum im Gleichgewicht, sondern die Liebe.« Isabel Allende erzählt uns eine Geschichte, wie nur sie es kann, beseelt, humorvoll und lebensklug. Eine Geschichte von Flucht, Verlust und spätem Neuanfang. Und davon, wie viel wir Menschen erleiden können, ohne unsere Hoffnung zu verlieren.

zum Produkt € 24,00*

Traum des Lebens
empfohlen von:

Emily Denyer

Emily Denyer

Traum des Lebens Jeffrey Archer

gebunden

1968: Am Hafen von Leningrad müssen der junge Alexander Karpenko und seine Mutter auf der Flucht vor dem KGB entscheiden, auf welches Schiff sie sich als blinde Passagiere schleichen. Eines fährt nach Großbritannien, eines in die USA. Der Wurf einer Münze soll das Schicksal von Alexander und Elena besiegeln ... Über eine Zeitspanne von dreißig Jahren und auf zwei Kontinenten entfaltet sich in Jeffrey Archers neuem Roman eine Geschichte von einmaliger Spannung und Dramatik - eine Geschichte, die man nicht wieder vergisst.

Mein Fazit: Die unterschiedlichen Handlungsstränge lesen sich wie zwei Romane in einem. 'Traum des Lebens' ist spannend, bewegend und mitreißend. Der Roman hat alles, was eine gute Geschichte braucht! Wunderbar unterhaltsam und fesselnd!

zum Produkt € 24,00*

Liebe Mrs. Bird
empfohlen von:

Emily Denyer

Emily Denyer

Liebe Mrs. Bird Aj Pearce

gebunden

Liebe Mrs. Bird

London 1940: Die junge Emmy Lake will unbedingt Journalistin, genauer gesagt Kriegsberichterstatterin werden. Folglich ist sie vollkommen aus dem Häuschen, als sie auf eine Anzeige in der Zeitung stößt, in der eine Teilzeit-Gehilfin für den Evening-Chronicle gesucht wird. Sie bewirbt sich und wird auch gleich genommen. Doch leider hat sie beim Vorstellungsgespräch nicht richtig aufgepasst und merkt schon am ersten Arbeitstag, dass sie eine komplett andere Stelle hat, als sie wollte. Sie arbeitet nämlich bei der Frauenzeitschrift 'Woman's Friend', die auch zum Chronicle gehört. Zu allem Überfluss hat sie auch keine journalistischen Aufgaben, sondern ist für das (Aus-)Sortieren der Leserbriefe zuständig. Die Leser wenden sich ratsuchend an Mrs. Bird, Emmys neue Chefin. Es geht um Alltägliches und gesundheitliche Probleme, aber auch um Herz-Schmerz und moralische Fragen. Aber Mrs. Bird ist eine sehr konservative, hartherzige Frau, die keinerlei Empathie besitzt. Sie lässt Emmy alle Briefe aussortieren, die „Unerquicklichkeiten“ enthalten. Diese „Unerquicklichkeiten“ stehen auf einer seeehr langen Liste. Bereits ein falsches Wort reicht aus und Emmy muss den ganzen Brief wegwerfen.
Schon nach kurzer Zeit hält die gutherzige Emmy es nicht mehr aus und fängt heimlich an, einige Briefe zu beantworten, die ihr besonders nahe gehen. Sie weiß, dass es die Menschen in dieser Zeit besonders schwer haben. Ihr Alltag ist geprägt von Rationierung, Luftangriffen, Verdunkelung und erschütternden Erlebnissen. Beim Beantworten geht sie schließlich soweit, dass sie die Unterschrift von Mrs. Bird fälscht und bringt sich so am Ende in Teufels Küche.

Dieser Roman ist unheimlich lebensbejahend. Seine sympathischen Charaktere verströmen viel Hoffnung und den Glauben an das Gute im Menschen. Die Geschichte hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht. Das Buch ist fesselnd, unterhaltsam, bewegend und amüsant zugleich. Die ideale Lektüre für lange Winternachmittage auf dem Sofa mit einem Tee oder einer heißen Schokolade!

zum Produkt € 20,00*

Die Unsterblichen
empfohlen von:

Petra Harenberg-Henschel

Petra Harenberg-Henschel

Die Unsterblichen Chloe Benjamin

gebunden


Wie würdest du leben, wenn du wüsstest, an welchem Tag du stirbst? Sommer 1969: Wie ein Lauffeuer spricht sich in der New Yorker Lower East Side herum, dass eine Wahrsagerin im Viertel eingetroffen ist, die jedem Menschen den Tag seines Todes vorhersagen kann. Neugierig machen sich die vier Geschwister Gold auf den Weg. Nichtsahnend, dass dieses Wissen für jeden von ihnen auf unterschiedliche Weise zum Verhängnis wird. Simon, den Jüngsten, zieht es Anfang der 1980-er Jahre nach San Francisco, wo er nach Liebe sucht und alle Vorsicht über Bord wirft. Klara, verwundbar und träumerisch, wird als Zauberkünstlerin zur Grenzgängerin zwischen Realität und Illusion. Daniel findet nach 9/11 Sicherheit als Arzt bei der Army. Varya wiederum widmet sich der Altersforschung und lotet die Grenzen des Lebens aus. Doch um welchen Preis?


zum Produkt € 20,00*

Dunkelgrün fast schwarz
empfohlen von:

Petra Harenberg-Henschel

Petra Harenberg-Henschel

Dunkelgrün fast schwarz Mareike Fallwickl

gebunden


Raffael, der Selbstbewusste mit dem entwaffnenden Lächeln, und Moritz, der Bumerang in Raffaels Hand: Seit ihrer ersten Begegnung als Kinder sind sie unzertrennlich, Raffael geht voran, Moritz folgt. Moritz und seine Mutter Marie sind Zugezogene in dem einsamen Bergdorf, u-ber die Freundschaft der beiden sollte Marie sich eigentlich freuen. Doch sie erkennt das Zerstörerische, das hinter Raffaels stahlblauen Augen lauert. Als Moritz eines Tages aufgeregt von der Neuen in der Schule berichtet, passiert es: Johanna weitet das Band zwischen Moritz und Raffael zu einem fatalen Dreieck, dessen scharfe Kanten keinen unverwundet lassen. Sechzehn Jahre später hat die Vergangenheit die drei plötzlich wieder im Griff, und alles, was so lange ungesagt war, bricht sich Bahn - mit unberechenbarer Wucht. Mareike Fallwickl erzählt von Schatten und Licht, Verzweiflung und Sehnsucht, Verrat und Vergebung. Ihr packendes Debu-t bringt alle Facetten der Freundschaft zum Leuchten, die Leidenschaft, die Sanftheit - und die Liebe, in ihrer heilsamen, aber auch funkelnd grausamen Pracht.

zum Produkt € 24,00*

Vier Tage in Kabul
empfohlen von:

Emily Denyer

Emily Denyer

Vier Tage in Kabul Anna Tell

kartoniert

Die junge Polizistin Amanda reist von ihrer Heimat Schweden nach Afghanistan zu ihrem neuesten Einsatz. Sie soll als Beraterin für das Militär tätig sein und Sicherheitskräfte ausbilden. Nachdem sie während einer nächtlichen Operation an ihre Grenzen gestoßen ist, geht es gleich ohne Pause weiter zu ihrer nächsten Aufgabe. Sie wird nach Kabul gerufen. Ein schwedisches Diplomatenpaar ist verschwunden. Schnell ist klar: die beiden wurden entführt! Amanda setzt alles daran, die Vermissten lebend zu finden. Konfrontiert mit sengender Hitze, Erpressung, Skandalen und Gewalt werden ihr Können und ihre Geduld bei der lebensgefährlichen Jagd auf eine harte Probe gestellt.

Zur selben Zeit wird in Schweden ein Mann ermordet aufgefunden. Die schwedische Polizei geht von einem „Hate-Crime“ aus, da der Mann homosexuell war. Doch schon bald stellt sich heraus, dass der Tote nicht irgendwer war, sondern eine bedeutende Persönlichkeit.

Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt …


Ein rasanter Politthriller, der den Leser von der ersten Seite an packt und nicht mehr loslässt. Überraschend solides Debüt.

zum Produkt € 14,99*

Das rote Adressbuch
empfohlen von:

Petra Harenberg-Henschel

Petra Harenberg-Henschel

Das rote Adressbuch Sofia Lundberg

gebunden


Sie blickt auf ein bewegtes Leben zurück. Aber der bewegendste Moment steht ihr noch bevor.


Doris wächst in einfachen Verhältnissen im Stockholm der Zwanzigerjahre auf. Als sie zehn Jahre alt wird, macht ihr Vater ihr ein besonderes Geschenk: ein rotes Adressbuch, in dem sie all die Menschen verewigen soll, die ihr etwas bedeuten. Jahrzehnte später hütet Doris das kleine Buch noch immer wie einen Schatz. Und eines Tages beschließt sie, anhand der Einträge ihre Geschichte niederzuschreiben. So reist sie zurück in ihr bewegtes Leben, quer über Ozeane und Kontinente, vom mondänen Paris der Dreißigerjahre nach New York und England - zurück nach Schweden und zu dem Mann, den sie einst verlor, aber nie vergessen konnte.


zum Produkt € 20,00*

1 2
 
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand