Regionales

Ludwigsfelde und seine Ortsteile haben so einiges zu bieten: viel Geschichte aber auch den steten Wandel, schöne Aussichten und überraschende Einsichten - und auch geballte Kreativität: unsere Stadt und ihre Umgebung hat so einige Autoren und Autorinnen hervorgebracht!

Ludwigsfelde. Geschichte in Bildern

Ludwigsfelde. Geschichte in Bildern Gerhard Birk, Mario Stutzki

kartoniert


Dieser Bildband zeigt die Entwicklung zwischen etwa 1900 und 1970 eines Vorwerkes und eines Bahnhofes zu einer Industriestadt, die gleichzeitig Wert darauf legt, eine Stadt im Grünen zu sein: Ludwigsfelde. Die Autoren geben mit rund 200 Fotos sowie historischen Luftbilder Einblicke in die unterschiedlichsten Bereiche des Arbeits- und Alltagslebens einer sich zur Stadt entfaltenden Industriegemeinde unter wechselnden historischen Bedingungen.

zum Produkt € 19,99*

Südliches Berlin - Teltow, Ludwigsfelde und Umgebung 1 : 35 000. Radwander- und Wanderkarte

Südliches Berlin - Teltow, Ludwigsfelde und Umgebung 1 : 35 000. Radwander- und Wanderkarte

Blätter und Karten


Mit Straßennamen zur besseren Orientierung, farbig hervorgehobenen Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten der Umgebung in Text und Bild und alle regionalen und überregionalen Wander- und Radwanderwege sowie ausgewiesene Radtourenvorschläge mit Entfernungsangabe in Kilometern. Diese Karte entstand in Zusammenarbeit mit örtlichen Verbänden und Verwaltungen.

zum Produkt € 5,90*

IFA W 50 / L 60

IFA W 50 / L 60 Frank Rönicke

gebunden


Während es in der Bundesrepublik eine Vielzahl an mittelschweren Lkw gab, waren es in der DDR ausschließlich die Lastwagen aus den Industriewerken Ludwigsfelde. Die IFA Typen W 50 und L 60 sorgten für industriellen Erfolg. Es gab etliche Ausführungen und Weiterentwicklungen der 60 Grundmodelle, die solide Technik dahinter blieb jedoch stets dieselbe. Nach der Wende wurden die Allrounder schnell abgestellt und abgewrackt. Vergessen sind diese Erzeugnisse aber nicht. Frank Rönicke erinnert mit ausführlichen Beschreibungen aller Lkw-Modelle und einzigartigen, seltenen Bildern an den volkseigenen Lastwagenbau in Ostdeutschland.

zum Produkt € 19,95*

DDR-Motorräder seit 1945

DDR-Motorräder seit 1945 Frank Rönicke

kartoniert


Keinen Einheitsbrei, sondern vielmehr eine außerordentlich große Palette an Zweirädern hatte die ehemalige DDR zu bieten. Motorräder in allen Klassen, mit verschiedensten Motorisierungen und mit ganz unterschiedlichem Charakter. Kurz: Die Motorräder der DDR sind es wert, in einen Typenkompass aufgenommen zu werden. Wie gewohnt, finden sich in diesem Band Marken- und Modellgeschichten mit technischen Daten, Fakten und Bildern. Alles also, was man als Liebhaber dieser schon Geschichte gewordenen Maschinen wissen muss. Und so manches darüber hinaus. Nicht nur für den, der sie selbst noch gefahren hat, sondern auch für alle, die sie gerne einmal fahren würden: Die Motorräder der DDR.

zum Produkt € 12,00*

IFA W50 - 50 Jahre Einsatz in der Volkswirtschaft

IFA W50 - 50 Jahre Einsatz in der Volkswirtschaft

DVD-Video


Erleben Sie den Tausendsassa aus Ludwigsfelde in seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der Volkswirtschaft der DDR. Im Kraftverkehr, in der Land- und Forstwirtschaft, im Bauwesen - überall war das unermüdliche "Arbeitspferd" unentbehrlich und begehrt. Noch heute sind über 1500 LKW im Einsatz.

zum Produkt € 20,95*

IFA W50 L60/L70 - DDR LKW aus Ludwigsfelde

IFA W50 L60/L70 - DDR LKW aus Ludwigsfelde

DVD-Video


Von 1965 bis 1990 liefen allein 571.879 LKW der Marke W50 vom Band. Er wurde in 45 Grundvarianten und in weiteren 245 Modifikationen in die halbe Welt geliefert. Diese DVD erzählt die spannende Geschichte, die hinter diesen Zahlen steckt. Eine erfolgreiche Geschichte, die Ludwigsfelde sogar das Stadtrecht brachte. Mit der Wende kam das Ende für die W50 Werker. Mercedes- Benz Nutzfahrzeuge erkannte 1990 das Potential an Fachleuten, gestaltete das Werk um und baut bis heute hier Transporter der Spitzenklasse.

zum Produkt € 20,95*

Fahrradkarte Teltow, Fläming

Fahrradkarte Teltow, Fläming

Blätter und Karten


Die Fahrradkarte "Teltow, Fläming" vom Verlag grünes herz wurde in enger Zusammenarbeit mit den Ämtern sowie den Tourismusvereinen der Region erarbeitet. Die Region von Berlin bis zum Flaeming-Skate bildet das Zentrum der in der Karte dargestellten Tourismusregion. Die Karte reicht von Potsdam und Niedergörsdorf im Westen bis nach Königs Wusterhausen im Osten sowie Berlin im Norden bis Jüterbog und Golßen im Süden. Im Kartenbild finden sie, neben den eben genannten Städten, auch solch touristisch interessante bzw. bedeutende Orte wie Am Mellensee, Baruth/Mark, Kleinmachnow, Kummersdorf Gut, Luckenwalde, Ludwigsfelde, Petkus, Teltow, Teupitz und Zossen. Als besondere Touristische Attraktion ist der Flaeming-Skate zusammen mit Radfernwegen wie dem Radweg Berlin-Leipzig und dem Europaradweg R1 und den regionalen Radwegen wie z. B. Hofjagdweg, Börde-Radweg, Otto-Lilienthal-Radweg und den Radrouten Historischer Stadtkerne enthalten.


Die Fahrradkarte im Maßstab 1:75.000 ist 90 x 63 cm groß. Ein weiteres Qualitätsmerkmal dieses neuen Produktes ist, dass diese auf wasser- und reißfestem sowie recyclingfähigem Material gedruckt wurde. Das Besondere an dieser Karte ist, dass hierin die Oberflächen der Radstrecken in drei unterschiedlichen Qualitätsstufen dargestellt sind. Radwege/autofreie Strecken und Radrouten auf öffentlichen Straßen und Wegen sind farblich unterschieden. Außerdem sind unvermeidbare Lückenschlüsse mit höherem Kfz-Aufkommen, ungeeignete bzw. gesperrte Wege und Straßen sowie Steigungen ausgewiesen. All diese Informationen sind eine wichtige Hilfe für die Tourenplanung. Die farbliche Unterlegung hebt den Verlauf der Radfernwege hervor, deren Markierungssymbole ebenfalls in die Karte mit aufgenommen wurden. Gleichzeitig wurden die Radstecken mit Entfernungsangaben verse

zum Produkt € 6,95*

ORLOG - Spätes Spiel um Gerechtigkeit

ORLOG - Spätes Spiel um Gerechtigkeit Jürgen Leskien

kartoniert

"Das Theaterstück habe ich mit manch emotionalem Wechselbad der anregenden Art gelesen - die Wirklichkeit wird pointierter inszeniert als sie ist oder sein kann.
Es enthält Aspekte, die Politiker der unterschiedlichen Seiten aufgreifen können-. So entwirft ein Schriftsteller und genauer Beobachter Zukunft!"
Dr. Dag Henrichsen, Zentrum für Afrikastudien, Universität Basel

- Theater für heute im besten Sinne zu einem äußerst brisanten Thema. Geschichte - überzeugend erzählt über Schicksale, die sich einprägen. Ein starkes, ein wichtiges Stück in schwierigen Zeiten. -
Waltraud Prinz, Theaterregisseurin

zum Produkt € 9,99*

Alles nur Geklaut

Alles nur Geklaut Falko Hennig

gebunden


Die irrwitzige Geschichte eines bibliophilen Kleptomanen: Alles beginnt im Clara-Zetkin-Kindergarten in Ludwigsfelde, damals DDR. Der kleine Falko stiehlt eine Spielzeugeisenbahn, und niemand kommt ihm auf die Schliche. Ungehindert frönt der Erzähler von nun an seiner Leidenschaft. Nichts ist vor ihm sicher: Spielzeug, Fahrräder, Schreibmaschinen - und zunehmend Bücher. Vor allem denen kann er nicht widerstehen. Doch es sind weniger seine Diebstähle, für die er sich vor den Lehrern und sonstigen Autoritäten zu verantworten hat, als vielmehr seine »politischen« Verfehlungen, die ihn in Bedrängnis bringen.


Schelmenhaft zieht er sich immer wieder aus dem Schlamassel. Der Schulzeit folgt eine Schriftsetzerlehre in Berlin, wo er in den Plenarsaal der Volkskammer einbricht, obwohl er sich doch eigentlich nur bei einer Loriot-Lesung einschleichen wollte. Im Sommer 1989 flieht er über Ungarn in den Westen, schließlich landet er auf der Buchmesse in Frankfurt. Ein wahres Paradies für den bibliophilen Kleptomanen. Seine »kriminalistische Karriere« setzt der leidenschaftliche Dieb auch im geeinten Deutschland fort. Klauen statt Kapitalismus. Am Ende fragt man sich, ob man es nicht selbst auch einmal probieren soll ...


Die kurzweiligste Erklärung des Lebens in der DDR und ostdeutscher Befindlichkeiten. In seinen schrägen Episoden wird dem West-Leser ein unüblicher Einblick in den DDR-Alltag gewährt. Der Ostler erkennt in diesem schelmenhaften Rückblick nur allzu Vertrautes aus dem Musterland des real existierenden Sozialismus wieder.


"Ein wenig merkt man dem Autor Falko Hennig seine geistige Nähe zu Autoren wie Wladimir Kaminer oder Jakob Hein an, jedoch beweist er sich als der bessere Geschichtenerzähler." - Fragmentum, Torsten Seewitz

zum Produkt € 20,00*