Unsere Empfehlungen

So unterschiedlich die Menschen, so vielseitig die Empfehlungen. So ist für jeden etwas dabei... wir wünschen viel Vergnügen beim Stöbern!

»Wohin in dieser Welt?«
empfohlen von:

Kathrin Olzog

Kathrin Olzog

»Wohin in dieser Welt?« Eberhard Schmidt

gebunden

Franz Radziwill (1895-1983) gehört neben Otto Dix und George Grosz zu den führenden Exponenten der Stilrichtung »Neue Sachlichkeit«. Sein umfangreiches OEuvre, das mehr als 850 Gemälde umfasst, ist mit dem Etikett »Magischer Realismus« versehen worden. Als visionärer Realist, dessen dramatische Bildwelt die Ambivalenz der Technik und die Zerstörung unserer natürlichen Umwelt zum Inhalt hat, ist seine Aktualität ungebrochen. Darüber hinaus hat er Gedichte und Prosatexte hinterlassen, ebenso Tagebücher, Briefe und Zeitungsartikel.

Eberhard Schmidt hat die wechselvolle Lebensgeschichte Franz Radziwills vor dem Hintergrund des katastrophengeschüttelten 20. Jahrhunderts in seiner aufwendig recherchierten Biografie detailreich rekonstruiert.

zum Produkt € 28,00*

Dangast damals & heute
empfohlen von:

Silvan Olzog

Silvan Olzog

Dangast damals & heute

gebunden

Der Bildband zeigt alte und neue Ansichten aus Dangast, dem ältesten Nordseebad an der deutschen Festlandküste am Jadebusen. Zusammengestellt und herausgegeben wurde der Bildband von Karl-Heinz Martinß und Michael Remmers, die in Dangast aufgewachsen sind und heute noch interessierten Besuchern ihren Heimatort als Gästeführer ans Herz legen.
Im Bildband finden sich neben umfangreichem Fotomaterial von damals und heute auch zahlreiche Informationen aus allen Entwicklungsphasen, mit Aktuellem und Geschichtlichem, teilweise Hintergründigem, aber auch alten Kartenwerken und Dokumenten.
"Entweder man liebt es, oder man lässt es, dazwischen gibt es wenig." Wer schon mal in Dangast gewesen ist, wird sich in dieser Aussage wiederfinden. Wer sich verliebt hat, kann in dem Bildband schmökern und findet viel von dem alten Flair, das einem gewachsenen Flecken nun mal zu eigen ist, aber auch Fotografien und Erklärungen zu Kunstwerken und Skulpturen vergangener und zeitgenössischer Künstler.
Auch die Rückseite des Bildbandes zeigt Hintergründiges: "das Ende" in mehreren Dangaster Variationen.

zum Produkt € 19,50*

Die goldenen Jahre des Franz Tausend
empfohlen von:

Kathrin Olzog

Kathrin Olzog

Die goldenen Jahre des Franz Tausend Titus Müller

gebunden

Die wahre Geschichte des Franz Tausend weitet sich in diesem Roman zu einem Panorama Deutschlands in den 1920er und 1930er Jahren.

Schneidig, selbstbewusst, charmant - so erobert der aus armen Verhältnissen stammende Franz Tausend 1924 die Welt. Er behauptet, auf geheimnisvolle Art und Weise Gold in großen Mengen herstellen zu können. Ultrarechte Patrioten und namhafte Industrielle wittern die Chance, mit diesem Gold die angestrebte heimliche Wiederaufrüstung finanzieren zu können, und strecken Tausend Geld vor. Als einige Anleger unruhig werden, ob es jemals Gold regnen wird, sorgen einflussreiche Politiker dafür, dass die Polizei einschreitet. Sie soll Franz Tausend aber nicht auf die Finger sehen, sondern ihn im Gegenteil vor den Anschuldigungen einer sich um ihr Geld geprellt sehenden Frau schützen.

Kommissar Heinrich Ahrndt, der diesen Auftrag erhält, ist zu gewissenhaft, um dieses Spiel dauerhaft mitzuspielen. Er wird nach Berlin strafversetzt, wo er den Pazifisten Carl Ossietzky beschatten soll ... Franz Tausend hingegen versucht sein Glück auf neue Weise, doch seine Wege und die des Kommissars kreuzen sich noch einmal: vor Gericht.

zum Produkt € 20,00*

1965 - Der erste Fall für Thomas Engel
empfohlen von:

Anika Weitz

Anika Weitz

1965 - Der erste Fall für Thomas Engel Thomas Christos

gebunden

Nichts ist je vergessen - ein grausamer Leichenfund in einer Ruine bei Düsseldorf führt die Ermittler zurück in ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte ...

Düsseldorf, 1965: Für den jungen Kommissar Thomas Engel ist die Stadt am Rhein der verheißungsvolle Beginn eines neues Lebens. Als er zum ersten Mal ein Konzert der Rolling Stones sieht, gibt es für ihn kein Weg zurück, die Provinz liegt weit hinter ihm. Er stürzt sich in das Leben und in seine Arbeit, die ihm gleich einen spannenden Fall beschert. Ein junges Mädchen wird in der Ruine Kaiserswerth tot aufgefunden. Engel versteht nicht, dass seine Kollegen nicht gleich die Spur verfolgen, die geradewegs in die dunklen 1930er Jahre führt. Versucht man etwas vor ihm zu verheimlichen, und warum will niemand sehen, was so offensichtlich auf der Hand liegt?

Zeitgeschichte und gleichzeitig spannender Kriminalroman: der Beginn einer Reihe um den jungen Kommissar Thomas Engel.

zum Produkt € 20,00*

Die Ewigkeit in einem Glas
empfohlen von:

Sigrid Koch

Sigrid Koch

Die Ewigkeit in einem Glas Jess Kidd

gebunden

London 1863. Bridie Devine, Privatdetektivin und Expertin für kleinere chirurgische Eingriffe, erhält den Auftrag, die entführte Tochter des Adligen Sir Edmund zurückzubringen. Alles an dem Fall ist beängstigend seltsam: der nervöse Vater, die feindselige Dienerschaft, der windige Hausarzt. Allen voran aber die verschwundene Christabel, die kaum je einer gesehen hat. Doch zunächst ist die energische Bridie ganz in ihrem Element, denn sie liebt vertrackte Fälle. Zudem fühlt sie sich beschützt von ihrem neuen Begleiter, Ruby - der ist zwar tot, aber wen stört das schon. Als sich Bridie jedoch Zugang zu Christabels Räumen verschafft, begreift sie, was das Besondere an dem Mädchen ist und dass dieses in großer Gefahr schwebt. Und noch etwas ahnt sie: Ihr größter Widersacher aus der Vergangenheit, ein herzloser und grausamer Sammler menschlicher Kuriositäten, von dem Bridie gehofft hatte, dass er tot sei, ist wieder aufgetaucht, und er wird zu ihrem gefährlichsten Gegner bei der Suche nach Christabel.

Außenseiter, Schurken und seltsame Wesen bevölkern den spannenden Roman von Jess Kidd, in dem sie ein lebendiges Bild der englischen Gesellschaft zwischen Aberglaube und Fortschritt zeichnet.

»Man möchte sich verneigen vor Jess Kidd.« Susanne Mayer, DIE ZEIT

zum Produkt € 22,00*

Das Mädchen aus der Severinstraße
empfohlen von:

Anja Achilles

Anja Achilles

Das Mädchen aus der Severinstraße Annette Wieners

gebunden

Ein Roman über eine große Liebe und ein lebendiges Stück deutsche Zeitgeschichte

Als Sabine Schubert nach dem Tod des Großvaters ihrer Großmutter Maria hilft, das Haus aufzuräumen, kommen unter dem großen, schweren Teppich im Wohnzimmer alte Geldscheine zum Vorschein. Im Keller finden die Frauen Gold und begreifen, dass der Großvater vor langer Zeit ein Vermögen versteckt haben muss. Nur warum? Maria beschleicht eine Ahnung und sie gerät völlig außer sich. Sabine wird klar, dass in der Familiengeschichte erschreckende Lücken aufklaffen. Hat der Großvater in der angesehenen Kölner Metallgussfirma wirklich nur Spielzeug hergestellt? Auch die Großmutter scheint aus ihrer Zeit als berühmtes Fotomodell Einiges zu verschweigen. Damals, Ende der 1930er-Jahre, hieß sie Mary Mer und lernte den jüdischen Fotografen Noah kennen, den sie bis zum heutigen Tag nicht vergessen hat ...

zum Produkt € 20,00*

Der Freund
empfohlen von:

Anja Achilles

Anja Achilles

Der Freund Sigrid Nunez

gebunden

New York Times-Bestseller und Gewinner des National Book Award

Eine Frau, die um ihren Freund trauert, ein riesiger Hund - und die berührende Geschichte ihres gemeinsamen Wegs zurück ins Leben

Als die Ich-Erzählerin, eine in New York City lebende Schriftstellerin, ihren besten Freund verliert, bekommt sie überraschend dessen Hund vermacht. Apollo ist eine riesige Dogge, die achtzig Kilo wiegt. Ihr Apartment ist eigentlich viel zu klein für ihn, außerdem sind Hunde in ihrem Mietshaus nicht erlaubt. Aber irgendwie kann sie nicht Nein sagen und nimmt Apollo bei sich auf, der wie sie in tiefer Trauer ist. Stück für Stück finden die beiden gemeinsam zurück ins Leben. Ein Roman über Liebe, Freundschaft und die Kraft des Erzählens -- und die tröstliche Verbindung zwischen Mensch und Hund.

»Auf fast jeder Seite wollte ich mir mehrere Sätze anstreichen, bis ich es irgendwann gelassen habe, man kann ja nicht ein ganzes Buch anstreichen. Es handelt von Freundschaft, Trauer und Schreiben, könnte nicht knapper und eleganter formuliert sein.« Johanna Adorján

»Mit "Der Freund" ist Sigrid Nunez über Nacht berühmt geworden als Titanin der amerikanischen Gegenwartsliteratur.« The New York Times

»Eine der schwindelerregend genialsten Autorinnen überhaupt.« Gary Shteyngart

»Nunez erzählt über das Schreiben, das Lesen, die Freundschaft, den Tod und das Leben. Man gleitet durch Nunez' ruhige, weise Sätze und den Raum, den sie dem Leser lässt. Dort ist man ganz bei sich, und neben den vielen Dingen, die dieses Buch einen lehrt, versteht man auch endlich den Hype um den Begriff Achtsamkeit.« Jackie Thomae, SZ

»Nunez' Art zu schreiben hat etwas Erhebendes, ihr direkter und entschiedener Stil, die Musikalität in ihren Sätzen und ihre lebenskluge Intelligenz sind beglückend.« The New York Times Book Review

zum Produkt € 20,00*

Freischwimmen
empfohlen von:

Marcel Kott

Marcel Kott

Freischwimmen Adam Baron

gebunden


Originell, lustig und tiefgründig schreibt Adam Baron über ein Familiengeheimnis, wahre Freunde und die Überwindung von Angst - für Fans von "Wunder"


Eine herzzerreißende, urkomische Geschichte über die Dinge, die man selbst erfahren muss, weil einem Erwachsene mal wieder nichts sagen. Cym ist noch nie geschwommen - kein einziges Mal. Kein Wunder, dass ihn die Aussicht auf den ersten Schwimmunterricht in der Schule nervös macht. Andererseits - wie schwer kann das schon sein? Cym trägt schließlich die Badeshorts seines Vaters. Leichtherzig lässt er sich zu einem Wettkampf gegen seinen Widersacher hinreißen. Dass Cym dabei fast ertrinkt, hätte niemand erwartet. Dass der Unfall eine Familienkrise auslöst, erst recht nicht. Cym muss einer Wahrheit auf die Spur kommen, die sein Leben völlig auf den Kopf stellt. Doch das Beste ist, dass er dadurch echte Freunde gewinnt.

zum Produkt € 15,00*

Helden-Atlas
empfohlen von:

Anika Weitz

Anika Weitz

Helden-Atlas Miralda Colombo

gebunden

Dieses großformatige Buch stellt 101 außergewöhnliche Frauen und Männer vor, die mit ihren Ideen, ihrem Mut, ihrem Können und ihrer Kreativität nachhaltige Spuren in der Welt hinterlassen haben.

Die Persönlichkeiten werden in sechs verschiedenen Kategorien vorgestellt: Künstler, Erfinder, Schriftsteller, Wissenschaftler, Abenteurer, Visionäre. Sie alle vereint, dass sie für viele Menschen Vorbilder sind und dass sie ganz Besonderes geleistet haben.

Ein zeitgemäßes Sachbuch, das Kindern in knapper und stark visualisierter Form interessante Persönlichkeiten vorstellt, die jeder kennen sollte. Leicht verständliche Texte zu den besonderen Leistungen aller »HeldInnen« sowie grandiose Illustrationen sorgen für einen faszinierenden Lesespaß mit wertvoller Wissensvermittlung sowohl für Kinder als auch für Erwachsene!

zum Produkt € 25,00*

Das Haus der Frauen
empfohlen von:

Uta Heitkamp

Uta Heitkamp

Das Haus der Frauen Laetitia Colombani

gebunden

Laetitia Colombanis neuer Roman über zwei heldenhafte Frauen - für alle Leserinnen von »Der Zopf«

In Paris steht ein Haus, das allen Frauen dieser Welt Zuflucht bietet. Auch der erfolgreichen Anwältin Solène, die nach einem Zusammenbruch ihr Leben in Frage stellt. Im »Haus der Frauen« schreibt sie nun im Auftrag der Bewohnerinnen Briefe - an die Ausländerbehörde, den zurückgelassenen Sohn in Guinea, den Geliebten - und erfährt das Glück des Zusammenhalts und die Magie dieses Hauses. Weil Solène anderen hilft, hat ihr Leben wieder einen Sinn. Doch wer war die Frau, die vor hundert Jahren allen Widerständen zum Trotz diesen Schutzort schuf? Solène beschließt, die Geschichte der Begründerin Blanche Peyron aufzuschreiben.

Ein ergreifender Roman über mutige Frauen und ein Plädoyer für mehr Solidarität.

zum Produkt € 20,00*

1 2 ... 3