Unsere Empfehlungen

Wir lieben Bücher!
Egal ob Romane, Krimis, Reiseberichte, Biografien oder Jugendbücher, egal ob Bestseller oder unbekannte literarische Schätze - wir lieben das Lesen!

Lassen Sie sich von unseren Empfehlungen zum Stöbern verführen!

Schatten der Welt
empfohlen von:

Margret Enting

Margret Enting

Schatten der Welt Andreas Izquierdo

kartoniert

Thorn in Westpreußen, 1910. Der schüchterne Carl, der draufgängerische Artur und die freche Isi sind frohen Mutes, dass der Ernst des Lebens noch ein wenig auf sich warten lässt. Nicht einmal die Nachricht, dass ein Komet namens »Halley« die Menschheit zu vernichten droht, kann die drei Jugendlichen schockieren. Im Gegenteil - ungerührt verkaufen sie Pillen gegen den Weltuntergang, während Halley still vorbeizieht.

Doch das Erwachsenwerden lässt sich nicht aufhalten: Carl beginnt eine Ausbildung zum Fotografen, Artur und Isi werden ein Paar. Als 1914 die große Weltpolitik über sie hineinbricht, reißt es die Freunde auseinander. Artur und Carl werden eingezogen, fernab der Heimat werden die beiden Teil eines Kriegs, der jede Vorstellungskraft sprengt. Derweil hat Isi zuhause in Thorn ganz andere Kämpfe auszufechten.

Mitreißend und mit viel Gefühl für seine Figuren erzählt Andreas Izquierdo die Geschichte dreier Jugendlicher, die in den Wirren des frühen 20. Jahrhunderts ihren Weg suchen.

Ein wunderbares Buch über Freundschaft, Familie, Erwachsenwerden und Überlebenswille in schwierigen Zeiten.

zum Produkt € 16,00*

Todestreue
empfohlen von:

Thekla Kühn

Thekla Kühn

Todestreue Peter Gallert, Jörg Reiter

kartoniert

Auf einem Schrottplatz wird im Kofferraum eines Autos die Leiche einer jungen Frau gefunden. Hauptkommissarin Verena Dohr und ihr Team übernehmen die Ermittlungen. Schnell fällt der Verdacht auf Leon Berger, einen jungen Mann, der gerade erst eine Haftstrafe abgesessen hat.
Polizeiseelsorger Martin Bauer ist eigentlich froh, dass er in Elternzeit ist. Doch dieser Fall lässt ihm keine Ruhe. Als einziger ist er von Leons Unschuld überzeugt. Schon bald wird klar: Bauer ist Leons letzte Hoffnung. Und Leon hat Todesangst.

Dieser Krimi um einen außergewöhnlichen Ermittler ist spannend, stilistisch überzeugend und komplex.

Auf nach Duisburg, die Skandinavier können einpacken!

zum Produkt € 9,99*

Niemals ohne sie
empfohlen von:

Margret Enting

Margret Enting

Niemals ohne sie Jocelyne Saucier

kartoniert

Die Familie Cardinal ist eine ungewöhnliche Familie, die mit 23 Kinder in einem kanadischen Dorf lebt. Die Kinder haben vor nichts Angst, fühlen sich als große Helden. Als der Vater in einer stillgelegten Mine einen großen Vorrat an Zink entdeckt, rechnet die Familie fest mit dem Ende ihrer Armut, doch dazu kommt es nicht…

Der Roman berührt, macht betroffen und bindet den Leser bis zur letzten Seite an sich.

zum Produkt € 11,00*

Pawlowa
empfohlen von:

Sabine Jakobs

Sabine Jakobs

Pawlowa Brian Sewell

kartoniert

Als der Archäologe Mr. B. in Pakistan unterwegs ist, entdeckt er eine kleine Eselin mit einer viel zu schweren Ladung. Kurz entschlossen befreit er sie und entscheidet sie mit nach England zu nehmen.
Also begeben sich die zwei auf eine abenteuerliche Reise durch den Nahen Osten Richtung Europa und schließlich nach Großbritannien.
Dieser kleine Roman ist ein wunderbares Märchen für Erwachsene,durchsetzt mit augenzwinkernden britischen Humor.

Liebenswert, hoffnungsvoll, einfach wunderbar positiv.

zum Produkt € 10,00*

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl, Band 1-3
empfohlen von:

Angela Bischoff

Angela Bischoff

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl, Band 1-3 Judith Kerr

kartoniert

Der Film von Charlotte Link brachte mich dazu das Buch zu lesen.
Judith Kerr erzählt in der Trilogie u.a. von ihrer Flucht aus Berlin 1933, erst in die Schweiz, dann nach Paris. Wir erfahren viel über ihre Lebensumstände, darüber wie sich das Leben immer wieder veränderte. Trotz aller Bedrohungen ist dieser autobiographische Roman um ihren Vater Alfred Kerr, Literaturkritiker und Schriftsteller, ihre Mutter Julia, die es geschafft hat, das Überleben aller finanziell zu sichern und um ihren Bruder Michael immer von großer Kraft und Hoffnung durchzogen.
Alle drei Bände sind auch als Erwachsener absolut lesenswert.

Tipp: Band 1 ist gut mit ca. 10jährigen Kindern zu lesen, Band 2 und 3 empfehle ich ab 14 Jahren, da die behandelten Inhalte Erwachsenenthemen sind.

zum Produkt € 12,99*

Das Haus der Frauen
empfohlen von:

Margret Enting

Margret Enting

Das Haus der Frauen Laetitia Colombani

gebunden

Bleiben Sie gesund! Und LESEN Sie zu Hause:

Solène, erfolgreiche Anwältin in Paris, durchlebt nach dem Selbstmord eines Mandanten eine schwere Krise. Als Therapie wird ihr empfohlen, sich eine gemeinnnützige Arbeit zu suchen. So kommt Solène in das „Haus der Frauen“, das vielen obdachlosen Frauen Zuflucht gewährt. Dieses Frauenhaus wurdevor hundert Jahren von Blanche Peyron ins Leben gerufen.

Die Geschichte von Solène und Blanche wird auf zwei Zeitebenen erzählt und wechselt zwischen 1925/26 und der Gegenwart.

Ein wichtiges Buch, dass die Begründerin der Frauenhäuser in den Mittelpunkt stellt.

zum Produkt € 20,00*

Mudbound - Die Tränen von Mississippi
empfohlen von:

Sabine Jakobs

Sabine Jakobs

Mudbound - Die Tränen von Mississippi Hillary Jordan

kartoniert

Im Kampf um Liebe und Freiheit


Mississippi, 1946: Um als Farmer einer Baumwollplantage Fuß zu fassen, sind Laura McAllan und ihr Mann aufs Land gezogen. Auf Mudbound gibt es weder fließendes Wasser noch Strom, und die McAllans erhalten Unterstützung durch die Jacksons, ihre afroamerikanischen Pächter. Als deren Sohn Ronsel gemeinsam mit Lauras Schwager Jamie aus dem Krieg in den kleinen Ort zurückkehrt, wird die Freundschaft der beiden Männer unterschiedlicher Hautfarbe zu einer Herausforderung für beide Familien - und Missgunst und Ausgrenzung lassen die Stimmung bald kippen ...

Dieses Buch ist ein Familienroman und zugleich eine Gesellschaftsstudie, dabei spannend geschrieben.

Eine Geschichte, die mich nachhaltig beeindruckt hat.

zum Produkt € 10,00*

Über dem Meer die Freiheit
empfohlen von:

Angela Bischoff

Angela Bischoff

Über dem Meer die Freiheit Katrin Tempel

kartoniert

Charlotte zögert nicht lange, als Freiheitskämpfer aus allen deutschen Ländern zu einem Fest für Einigkeit und Demokratie aufrufen: Sie steckt sich die schwarz-rot-goldene Kokarde an und folgt ihrer Familie zum Hambacher Schloss. Doch Charlottes Vater wird verhaftet, ihr Bruder taucht unter. Als die Bayern drohen, auch sie festzunehmen, sieht sie nur einen Ausweg: Amerika.

Dieser gut recherchierte Roman beruht auf dem Schicksal vieler deutscher Auswanderer.
Er ist angesiedelt in einer Zeit, in der man für das Tragen schwarz-rot-goldener Abzeichen ins Gefängnis kam.

Gute Unterhaltung mit diesem Plädoyer für Demokratie.

zum Produkt € 10,00*

Wohin wir gehen
empfohlen von:

Thekla Kühn

Thekla Kühn

Wohin wir gehen Peggy Mädler

gebunden

Almut und Rosa, zwei Mädchen im Böhmen der 1940er Jahre, sind beste Freundinnen. Als Almuts Vater überraschend stirbt und ihre Mutter Selbstmord begeht, nimmt Rosas Mutter, eine deutsche Kommunistin und Antifaschistin, die nach dem Krieg wie alle Deutschen die Tschechoslowakei verlassen muss, beide Mädchen mit nach Brandenburg. Sie teilen Erfahrungen von Verlust und Entwurzelung, aber auch von wachsender Verbundenheit mit dem neugegründeten Staat. Almut und Rosa werden Lehrerinnen, ziehen nach Berlin, doch mit 30 entscheidet sich Rosa abermals für einen Neuanfang: Wenige Monate vor dem Mauerbau steigt sie nur mit einer Handtasche in die S-Bahn nach Westberlin. Almuts Welt bricht auseinander, verliert ihr Oben und Unten, ist sie doch selbst auf der Suche nach etwas, das bleibt.Ein halbes Jahrhundert später hat Almuts Tochter Elli ebenfalls eine beste Freundin, die Dramaturgin Kristine. Und sie ist es schließlich, die sich im Alter um Almut kümmert, als Elli in Basel eine Stelle am Theater hat. Erfahrungen und Erinnerungen lagern sich wie Sedimente ab. Lebenswege verschlingen sich, zwischen den Familien und den Generationen, es geht immer auch ums Weggehen, Ankommen oder Bleiben, und um den Moment, in dem man sieht, was wirklich zählt.

Peggy Mädlers Roman über zwei Freundinnen, von denen die eine gelernt hat, dass es immer etwas zu verlieren gibt, und die andere, dass es immer irgendwie weitergeht. Eine Geschichte über das Älterwerden und Abschiednehmen, über Neuanfänge und das Immer-wieder-Weitermachen.

Über mehrere Generationen spannt sich der Roman, beginnend in Böhmen der 1940er Jahre, über den 2. Weltkrieg und die ersten Tage der DDR bis zum heutigen Berlin.

Klug, melancholisch und lebenswert!

zum Produkt € 20,00*

Kühn hat Ärger
empfohlen von:

Thekla Kühn

Thekla Kühn

Kühn hat Ärger Jan Weiler

kartoniert

Nach einer schweren Lebenskrise ist Kriminalhauptkommissar Martin Kühn wiederim Einsatz. Ein grausamer Mord an einem jungen Migranten führt die Münchener Mordermittler unter anderem ins Nobelviertel Grünwald.
In dieser Welt der Reichen und Wohltätigen wird die Situation von Kühn immer verzwickter und auch privat häufen sich schon bald die Probleme…

Jan Weilers humorvoller und gesellschaftskritischer Krimi hatmich inhaltlich und sprachlich begeistert!

zum Produkt € 11,00*

1 2 ... 5