Regionales

Der Angstmann

Der Angstmann Frank Goldammer

kartoniert


Ein fesselnder Kriminalroman aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs


Dresden im November 1944: Die Bevölkerung leidet unter den immer bedrohlicher werdenden Kriegsumständen - da wird die grausam zugerichtete Leiche einer Krankenschwester gefunden. Schnell heißt es: Das war der Angstmann, der nachts durch die Stadt schleicht. Kriminalinspektor Max Heller hat bei der fieberhaften Suche nach dem Täter mit dem Kriegschaos zu kämpfen - aber auch mit seinem linientreuen Vorgesetzten. Und die Hoffnung, der Frauenmörder sei bei dem katastrophalen Bombenangriff im Februar 1945 umgekommen, zerschlägt sich.

zum Produkt € 10,95*

Tod im Kirnitzschtal

Tod im Kirnitzschtal

kartoniert


"Als sich die Kirnitzschtalbahn rumpelnd und quietschend um die 180-Grad-Kurve am Nassen Grund quälte, kippte der einzige Passagier im hinteren Teil der zwei Waggons zunächst zur Seite, dann auf den Boden. Von dem Mann kam kein Mucks, denn da war er bereits seit drei Minuten mausetot."


Ein Fall für den Neu-Dresdner Kriminalkommissar Leo Reisinger, der so auf unschöne Weise zum ersten Mal Bekanntschaft mit dem Lieblingswandergebiet seiner sächsischen Kollegen macht. Die Ermittlungen werfen jedoch immer mehr Fragen auf, beunruhigenderweise auch zu seinem eigenen Leben.

zum Produkt € 8,90*

Der gemeine Gogelmosch

Der gemeine Gogelmosch Peter Ufer

kartoniert


Bladsch, Dussl, Zimdziesche & Co. Ein gutes Schimpfwort hilft, denn es wirkt gegen inneren Gefühlsstau. Das tut gut, um sich abzureagieren oder zu wehren. Im Dialekt lässt es sich besonders schön doppeldeutig beleidigen. Dieses Buch liefert sächsische Schimpfwörter von A wie Aasgeier bis Z wie Zimdziesche, übersetzt sie ins Deutsche und erklärt ihren sinnvollen Gebrauch. Passende Kolumnen liefert Peter Ufer gleich mit dazu.

zum Produkt € 8,90*

Sagen und Märchen aus der Sächsischen Schweiz

Sagen und Märchen aus der Sächsischen Schweiz

kartoniert


Was für eine Landschaft! Kein Wunder, dass sie seit gut zweihundert Jahren sowohl Künstler und Literaten anzog als auch die Fabulierkunst ihrer Bewohner anregte. So ranken sich zahlreiche Erzählungen um die bizarren Felsen des Elbsandsteingebirges, doch nicht nur im Nationalpark Sächsische Schweiz liegen die Schauplätze, sondern sie reichen von Pirna bis Sebnitz, von Stolpen bis Glashütte, vom Valtenberg bis zum Zschirnstein. Aus der Fülle der Überlieferung werden hier an die hundertfünfzig Texte präsentiert. Sie berichten von Hexen und Zauberern, von Toten oder von Spuk, von Wassergeistern oder von Schätzen, um nur einige Beispiele aus der breiten Palette der Themen zu nennen. Selbst der Berggeist Rübezahl soll einmal vom Riesengebirge herübergekommen sein.

zum Produkt € 6,95*

Vergessene Pfade Elbsandstein

Vergessene Pfade Elbsandstein Anita Morandell-Meißner, Daphna Zieschang

kartoniert


Das Elbsandsteingebirge ist eine einzigartige Landschaft, zudem lockt grenzenlose Wildnis in die Nationalparks Sächsische und Böhmische Schweiz. Hier kann man Ruhe genießen, durchatmen - und vor allem wandern! Etwa auf den Tafelberg Lilienstein, das Symbol der Sächsischen Schweiz. Auf dem Canalettoweg, benannt nach dem großen venezianischen Maler. Oder auf 33 weiteren ausgewählten Pfaden und Steigen, vorgestellt von ortskundigen Autoren.

zum Produkt € 20,00*

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand