Unsere Empfehlungen

Einmal pro Woche zeigen wir Ihnen hier, welches Buch uns gerade zum Schmunzeln, Lachen oder Weinen gebracht hat.
Zweimal im Jahr jedoch präsentieren wir Ihnen unsere Lieblings-Neuerscheinungen des letzten Halbjahres in einer Abendveranstaltung:
"Das Känguru liest..." und das Team von Kapitel 43 stellt vor!
Mehr Informationen finden Sie in unserer Veranstaltungsübersicht.
Wir freuen uns auf Sie!

Solitaire
empfohlen von:

Irem Akcan

Irem Akcan

Solitaire Alice Oseman

gebunden

Die sechzehnjährige Tori Spring hat das Gefühl, dass sie sich zwischen Weltschmerz, Erfolgsdruck, dem Zwang, ihre Zukunft zu planen, sich selbst zu finden und jetzt eigentlich die beste Zeit ihres Lebens haben zu MÜSSEN, verliert. Dass sie kurz davor ist, zu zerbrechen an der Gleichgültigkeit der Welt. Dass sich daran auch im neuen Jahr nichts ändern, dass wieder nichts passieren wird. Und dann passiert doch etwas: Tori trifft auf Michael Holden. Eigentlich verkörpert Michael mit seinem Enthusiasmus und der schwarzen Hipster-Brille all das, was Tori verachtet, und dennoch ist sie fasziniert von seiner überschäumenden Lebensfreude und seiner Neugier auf die Welt. Und es gibt Solitaire, eine anonyme Schülergruppe, die seit Kurzem Toris Schule in Atem hält. Anders als alle anderen fragt Tori sich, was und wer wirklich hinter Solitaire steckt.

zum Produkt € 16,95*

Goodbye Bellmont
empfohlen von:

Irem Akcan

Irem Akcan

Goodbye Bellmont Matthew Quick

gebunden

Finleys Ticket raus aus der von rivalisierenden Gangs regierten Stadt Bellmont heißt Basketball. Und er und seine Freundin Erin haben tatsächlich gute Chancen, in ihrem letzten Highschooljahr ein Stipendium zu ergattern. Da taucht Russ Allen auf. Er nennt sich Boy21 und behauptet, aus dem Weltall zu kommen. Nur Finley weiß, dass Allen seit der Ermordung seiner Eltern in einer Scheinwelt lebt und eigentlich einer der begnadetsten Basketballtalente überhaupt ist. Und er weiß auch, dass, wenn Russ je wieder spielen sollte, sein eigener Stammplatz im Team in Gefahr ist. Ausgerechnet Finley wird vom Coach gebeten, sich mit Russ anzufreunden, um ihm einen Weg zurück ins Leben und zurück zum Spiel zu ermöglichen…

"Goodbye Bellmont" ist allem voran kein "Baskeball-Buch", wie manes sich im ersten Moment vielleicht vorstellen mag. Bereits auf den ersten Seiten wird klar, dass einen hier eine viel tiefgründigere und emotionalere Geschichte erwartet als angenommen. Es ist ein stilles und nachdenkliches Buch, das sich zu keiner Zeit aufdrängt.
Dennoch entwickelt die Geschichte einen starken Sog und zieht einen mit in die Tiefe. Bellmont ist eine kaputte Stadt mit kaputten Menschen. Schaut man aber hinter die Fassaden, entdeckt man Menschen wie Finley und seine Familie, die einfach nur ein möglichst sicheres Leben leben wollen - und der Preis dafür ist Schweigen.
„Goodbye Bellmont“ ist ein berührendes Buch über Freundschaft und Familie.

zum Produkt € 16,95*

Witchmark. World Fantasy Award für den besten Fantasy-Roman des Jahres 2019
empfohlen von:

Sonja Fleckenstein

Sonja Fleckenstein

Witchmark. World Fantasy Award für den besten Fantasy-Roman des Jahres 2019 C. L. Polk

kartoniert

Schon das Titelbild ist ein fesselnder Hingucker, der neugierig macht - und der Inhalt hält, was die Außenansicht verspricht!
Obwohl Witchmark mit dem World Fantasy Award des Jahres 2019 ausgezeichnet wurde, könnte man auf den ersten Seiten auch einen historischen Roman vor sich haben. Der Arzt Miles Singer behandelt im Hospital Veteranen, die körperlich und geistig verwundet aus dem Krieg zurückkehren. Doch schon bald wird klar: Zu den Sorgen um seine Patienten, verbirgt er noch ein privates Geheimnis. Das droht aufzufliegen, als ein Sterbender ins Hospital eingeliefert wird. Miles erkennt, dass es sich um Mord handelt und dass sein Patient (und jetzt wird es fantastisch) die Aura einer Hexe hat - ebenso wie er selbst. Dies darf aber unter keinen Umständen bekannt werden, da Hexen in Aeland im dubiosen Asylum weggesperrt werden. Miles macht sich also ohne offizielle Hilfe daran, einen Mörder zu suchen.
Das Romandebüt von C.L. Polk fesselt den Leser mit vielen Rätseln, unerwarteten Wendungen und einer so herrlich unkitischigen Fantasy-Liebesgeschichte, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Zum Glück erscheint im Herbst bereits der zweite Band!

zum Produkt € 16,00*

Nichts ist okay!
empfohlen von:

Sonja Fleckenstein

Sonja Fleckenstein

Nichts ist okay! Jason Reynolds, Brendan Kiely

kartoniert

Freitagabend. Zwei Jungs, die zwar dieselbe Schule besuchen, einander jedoch nicht kennen, bereiten sich auf einen fröhlichen Partystart ins Wochenende vor. Beide steuern sie noch schnell Jerrys Laden an, um sich auf dem Weg zur Party mit Chips und Getränken einzudecken. Doch von da an ist absolut nichts mehr okay!

Der 16-jährige Rashad landet mit schweren Verletzungen im Krankenhaus, nachdem ihm ein Polizist versuchten Ladendiebstahl vorgeworfen und ihn daraufhin zusammengeschlagen hat. Der gleichaltrige Quinn hat die Prügelattacke beobachtet. Rashad ist schwarz. Quinn ist weiß – und er kennt den Polizisten: Ein hilfsbereiter Freund seiner Familie, zu dem er seit seiner Kindheit aufschaut. Und nun?

Selten trifft einen ein Buch mit solcher Wucht!!! Ja, „Nichts ist okay! Zwei Seiten einer Geschichte“ von Jason Reynolds und Brendan Kiely ist ein Jugendbuch – aber das legt keine Altersgrenze nach oben fest! Eine ganz dringende Leseempfehlung für alle ab 14 Jahren aufwärts!

zum Produkt € 14,95*

All you need
empfohlen von:

Sara Vazquez

Sara Vazquez

All you need Silke Martin

gebunden

Wer mich mittlerweile ein bisschen kennt weiß, dass ich an keinem ausgefallenen Kochbuch vorbei gehen kann. Und gerade dieses hat es mir besonders angetan! Es verbindet nämlich zwei meiner Leidenschaften: Kochen und die Beatles.

„All you need“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des Hölker Verlages. Die Idee dazu entstand beim Zusammensitzen am Geburtstag einer Verlagsmitarbeiterin. Sie servierte Erdbeerkuchen und summte dabei „Strawberry fields forever“. Nach anfänglichem Schmunzeln hatten immer mehr Kollegen Ideen für Lieder der Beatles, die zu bestimmten Rezepten passten und schon war die Idee für das neue Kochbuch geboren.

„All you need“ ist eine ganz wunderbare Mischung aus Bildern und Zitaten der Beatles und bunt gemischten, den Beatles-Songs zugeordneten, Rezepten von Silke Martin.

Anders als in anderen Kochbüchern sind die Rezepte nicht thematisch sortiert. Bunt durcheinander findet man hier zum Beispiel ein „Bio-Hähnchen mit schwarzer Sesam-Kruste“, „Schoko-Butter-Trüffel“ und eine „Biersuppe“. Die Rezepte sind ohne viel Schnick-Schnack und auch für nicht sooo geübte Köche gut nachkochbar. Jedem Rezept sind witzige "Fan-Facts" zum titelgebenden Lied vorangestellt.

Und wer „nur“ Beatles-Fan ist und nicht gerne kocht, kann das Buch, dank des sehr persönlichen Vorwortes von Thomas Göthel, auch einfach zum Schmökern, Bildergenießen und Rätseln nutzen. Zum Abschluss schnell noch was zum Mitraten: Zu welchem Lied gehört wohl das Rezept zu „Blinis mit Sauerrahm und Kaviar“? Ist doch glasklar, oder?

zum Produkt € 30,00*

Das Evangelium der Aale
empfohlen von:

Sonja Fleckenstein

Sonja Fleckenstein

Das Evangelium der Aale Patrik Svensson

gebunden

Habe ich mich bisher irgendwie für Aale interessiert? Ein klares Nein! Warum dann gerade dieses Buch? Ganz klar, das war eine Cover-Entscheidung. Und zum Glück! Wenn mich das geheimnisvolle Titelbild nicht neugierig gemacht hätte, hätte ich ein Buch verpasst, das dem Leser nicht nur spannende naturkundliche und historische Informationen, sondern auch philosophische Ideen und jede Menge Stoff zum Nachdenken liefert. Denn das Geheimnis des Aals beginnt schon mit den Mythen, die sich um seine Entstehung ranken: Für die Ägypter entstand er aus dem Nichts, „wenn die Sonne das Wasser des Nils erwärme“. Viele Europäer glaubten, er bilde sich „aus verfaulten Pflanzenteilen“ oder aus „den verwesenden Kadavern anderer Aale“. Besonders schön ist eine englische Theorie, nach der ein Aal entsteht, wenn ein Pferdeschwanzhaar ins Wasser fällt. Lange und hingebungsvoll wurde an der Herkunft des Aales geforscht. Es ist eine spannende Geschichte, voll von großen Namen, fast schon fanatischen Forscherlebensgeschichten und Betrugsversuchen, wenn etwa Aale auftauchten, deren Bauch mit den Rogen anderer Fische präpariert worden waren, um die von Wissenschaftlern versprochene Prämie einzustreichen.

All das hat der Schwede Patrik Svensson eingebettet in die eigenen Kindheitserinnerungen an das gemeinsame Aalangeln mit seinem Vater. So verbindet er für sich und den Leser auf großartige Weise, Welt- und Forschungsgeschichte mit persönlicher Lebensgeschichte. Also ein Sachbuch? Ja – aber eines voller (Lebens)Geschichten.

zum Produkt € 22,00*

Rote Kreuze
empfohlen von:

Irem Akcan

Irem Akcan

Rote Kreuze Sasha Filipenko

gebunden

„Rote Kreuze“ ist ein Roman des weißrussischen Schriftstellers Sasha Filipenko. Das Buch beschreibt die düstere Geschichte Russlands zu der Zeit Stalins und des zweiten Weltkrieges.

Der junge alleinerziehende Alexander zieht gerade in seine frisch gemietete Wohnung in Minsk ein, als er an seiner Wohnungstür ein rotes Kreuz entdeckt, gemalt von seiner 90-jährigen Nachbarin Tatjana Alexejewna, die ihn in ihre Wohnung einlädt. Sie hat Alzheimer, doch ihre Geschichte hat sie klar vor Augen und erzählt sie ihm Stück für Stück. Doch während Tatjana alles daran setzt nichts zu vergessen, täte Alexander nichts lieber als das. Denn auch er hat eine Vergangenheit, die ihn nicht ruhen lässt. Mit der Zeit schließen die beiden eine unerwartete Freundschaft und einen Pakt gegen das Vergessen.

Die Ereignisse wurden sehr gut recherchiert und der Autor versteht es schonungslos, aber auch mit einem Funken Humor passagenweise eine Achterbahnfahrt der Gefühle zu erzeugen. Immer wieder werden Original-Dokumente zitiert und in Tatjanas Geschichte eingeflochten. Man fragt sich selbst, wie man an ihrer Stelle gehandelt und was man anders gemacht hätte. Die Thematik geht unfassbar nah und man verspürt das dringende Bedürfnis zu erfahren, was genau passiert ist. Der Schreibstil und die wechselnden Dialoge passen hervorragend zu dem Ambiente des Buches. Insgesamt ein Buch, das gelesen werden sollte. Lest es! Es lohnt sich.

zum Produkt € 22,00*

»Der Tod ist dein letzter großer Termin«
empfohlen von:

Artur Hitschrich

Artur Hitschrich

»Der Tod ist dein letzter großer Termin« Christoph Kuckelkorn

kartoniert

Nach einer schweren persönlichen Krankheitserfahrung habe ich nach einem Buch gesucht, welches mir dabei hilft dieses Erlebnis besser zu verarbeiten. Und gefunden habe ich diese Hilfe, wo ich sie wohl nie erwartet hätte: Bei einem Kölner Bestatter, der aber ebenfalls Präsident des Festkomitees Kölner Karneval ist! Doch kann das zusammen funktionieren? Offenbar ja.

Christoph Kuckelkorn führt in fünfter Generation das älteste Bestattungsinstitut Deutschlands. Er nahm unter anderem die Bestattungen von Willy Millowitsch, Dirk Bach und Guido Westerwelle vor. Und in diesem Buch nimmt er uns hinter die Kulissen seines Berufes mit.

Er berichtet anhand von Anekdoten, mit welchen schwierigen Aufgaben er in seinem Job bereits konfrontiert wurde, wie sein Leben durch die Firma der Familie immer schon mit dieser Thematik verwoben war, aber auch welche Lehren er für sich daraus über die Jahre hinweg gezogen hat.

Und gerade hier verbirgt sich auch die Antwort, warum sich sein Beruf mit seiner Berufung so gut vereinbaren lässt. Denn der Tod kann jederzeit und plötzlich kommen, weshalb es umso wichtiger ist das Leben zu feiern und mit vollen Zügen zu genießen.

Christoph Kuckelkorn geht respektvoll und einfühlsam mit dem Thema um und schafft es dabei, einem ein Stück weit die Angst zu nehmen, die der Tod auf einen ausübt. Gleichzeitig aber findet man auch die Stärke und den Mut darin, sich nicht zu sehr seinen Träumen hinzugeben, sondern diesen auch nachzujagen!

zum Produkt € 16,00*

Geistergeschichten aus Japan
empfohlen von:

Melanie Enders

Melanie Enders

Geistergeschichten aus Japan Lafcadio Hearn

gebunden

Japan ist weithin bekannt als ein Land, in dem Moderne und Tradition nah beieinander liegen und Dämonen und Geister (Yokai) noch heute den Kern einer wirklich faszinierenden Gesellschaft bilden, die ihren Wurzeln treu geblieben ist. Ausgewählte Geistergeschichten dieser alten Kultur hat der Autor zusammengetragen und in kurzen Geschichten aufbereitet, die nicht immer gruseln müssen um schaurig zu wirken. Von der sagenhaften Schneefrau (Yuki-onna), die so furchterregend wie schön ist und Männern in den schneeverschneiten Bergen den Tod bringen kann, bis hin zum Baku, einem wohlwollenden Traumfresser mit Rüssel und seltsam anmutender, gedrungener Gestalt, der die bösen Träume der Menschen verschlingt und deshalb ihre Nähe sucht.

Ergänzt werden die Geschichten von den träumerisch anmutenden Illustrationen Benjamin Lacombes, der im Verlag Jacoby & Stuart bereits so eindrucksvolle Bücher gestaltet hat wie Edgar Allan Poes Unheimliche Geschichten, das Elfen-Bestimmungsbuch oder Alice im Wunderland. Seine Bilder harmonieren hervorragend mit der Mystik der Geistergeschichten und ergänzen sie um eine stimmungsvolle Schönheit, die den Leser heimzusuchen vermag wie die Geschichten selbst. Ganz besonders fasziniert haben dürfte ihn vermutlich die Geschichte eines Jungen, der aus seinem Tempel entlassen werden sollte, weil er zu viel zeichnete, Katzen insbesondere. Ebenjene Katzen sollen den Tempel jedoch eines Tages vor einem Rattendämon beschützt haben – mit seiner Hingabe zur Kunst erlangte er die Macht über Dämonen.

zum Produkt € 34,00*

Opapi-Opapa
empfohlen von:

Sara Vazquez

Sara Vazquez

Opapi-Opapa Paul McCartney

gebunden

Das Känguru liest...
"Opapi-Opapa. Besuch von den Krawaffels" von Paul McCartney

Der Paul McCartney? Yep, genau der. Der Mann kann nicht nur Songs, sondern ganz offensichtlich auch Kinderbücher schreiben. Sein erstes Kinderbuch ist eine herrlich schön chaotisch spannende Geschichte für alle Enkel, Opas und Bücherfans: Opapa wohnt in einem ganz gewöhnlichen Haus in einer ganz gewöhnlichen Straße, aber wenn seine Enkel, die Krawaffels, zu Besuch sind, erleben sie ziemlich außergewöhnliche Abenteuer!
Übersetzt wurde das ganze übrigens von der großartigen Heldin Judith Holofernes.

zum Produkt € 14,95*

1 2 ... 8