Unsere Empfehlungen

Gray
empfohlen von:

Britta Blaurock

Britta Blaurock

Gray

gebunden

Gray – ein nervender Papagei

Augustus Huff wird unfreiwillig das neue Herrchen von Gray, dem Papagei. Dieser verstörte, aber vergnügungssüchtige Vogel, hat den Sturz von Elliott, dem Opfer, gesehen. Seine ständige Anwesenheit auf Huffs Schulter und seine Schwatzhaftigkeit, machen es Huff nicht gerade einfach, dem Rätsel um den Tod Elliotts auf die Spur zu kommen. Er verrät immer wieder wichtige Informationen an Verdächtige, gibt Huff aber keine sinnvollen Antworten auf seine Fragen. Kann dies herrlich schrullige Ermittlerduo dem Geheimnis um Elliotts Tod auf die Spur kommen?
Nach Glennkill und anderen herrlich skurrilen Tierdetektiven, kommt mit Gray nun ein Ermittlungsunterstützer, der dem schrägen Professor unter die Arme greifen muss. Eine tolle neue Erfindung von Leonie Swann, der als Sommerkrimi bestens geeignet ist.

zum Produkt € 20,00*

Mein Freund Pax
empfohlen von:

Karin Hettich

Karin Hettich

Mein Freund Pax

gebunden

Oft schon hat man von außergewöhnlichen Freundschaften zwischen Kindern und Tieren gehört, und vorallem auch gelesen. Im vorliegenden Buch geht es um die ganz besondere Freundschaft zwischen einem Fuchs und dem 12- jährigen Peter.
Peter wächst alleine mit seinem Vater auf. Die Liebe und die Wärme die der Vater Peter nicht geben kann bekommt er von Pax, seinem Fuchs. Die beiden verstehen sich ohne Worte – sie sind eins .
Aber es kommt zum Krieg, und Peter wird von Pax getrennt . Hunderte Kilometer liegen zwischen den beiden, aber nichts kann sie aufhalten . Beide machen sich auf die Suche nach dem verlorenen Freund . Auf ihrem jeweiligen Weg müssen sie unzählige Abenteuer bestehen . Treffen aber auch auf viele Helfer.
Werden sie sich finden ? Und ist ein gemeinsames Leben wieder möglich ?

Freundschaft, Nächstenliebe, Vetrauen und vorallem die immer wieder sehr intensive Beschreibung der Unsinnigkeit des Krieges in all seinen Grausamkeiten machen dieses Buch für mich zu einem sehr wichtigen Buch . Für alle (auch Erwachsene ) ab 10 Jahre .

Vergessen darf man aber auch auf keinen Fall die unheimlich atmosphärischen Illustrationen von
Jon Klassen .

zum Produkt € 16,99*

Elefant
empfohlen von:

Claudia Böhme

Claudia Böhme

Elefant

gebunden

Ein Wesen, das die Menschen verzaubert: ein kleiner rosaroter Elefant, der in der Dunkelheit leuchtet. Plötzlich ist er da, in der Höhle des Obdach­losen Schoch, der dort seinen Schlafplatz hat. Wie das seltsame Geschöpf entstanden ist und woher es kommt, weiß nur einer: der Genforscher Roux. Er möchte daraus eine weltweite Sensation machen. Allerdings wurde es ihm entwendet. Denn der burmesische Elefantenflüsterer Kaung, der die Geburt des Tiers begleitet hat, ist der Meinung, etwas so Besonderes müsse versteckt und beschützt werden.
Braucht man einen Roman über einen kleinwüchsigen pinkfarbenen Elefanten? Ja, durchaus.
Suter gelingt es, dass man schnell sein Herz an dieses, doch etwas skurrile, Lebewesen verliert.
Es ist eine Elefantengeschichte mit anderen Dimensionen. Unter anderem stellt sich wieder einmal die Frage, wie weit darf der Mensch mit der (Gen)Forschung gehen. Hat er ein Recht auf die totale Manipulation?
Die Beziehungen zwischen den Menschen unterschiedlicher Schichten, verschiedener Herkunft und Nationen, das Verhältnis dieser Menschen zu den Tiere beleuchtet Suter in seiner ihm eigenen Art und Sprache.

zum Produkt € 24,00*

Die Geschichte der Bienen
empfohlen von:

Britta Blaurock

Britta Blaurock

Die Geschichte der Bienen

gebunden

England im Jahr 1852: Der Biologe und Samenhändler William kann seit Wochen das Bett nicht verlassen. Als Forscher sieht er sich gescheitert, sein Mentor Rahm hat sich abgewendet, und das Geschäft liegt brach. Doch dann kommt er auf eine Idee, die alles verändern könnte - die Idee für einen völlig neuartigen Bienenstock.

Ohio, USA im Jahr 2007: Der Imker George arbeitet hart für seinen Traum. Der Hof soll größer werden, sein Sohn Tom eines Tages übernehmen. Tom aber träumt vom Journalismus. Bis eines Tages das Unglaubliche geschieht: Die Bienen verschwinden.

China, im Jahr 2098: Die Arbeiterin Tao bestäubt von Hand Bäume, denn Bienen gibt es längst nicht mehr. Mehr als alles andere wünscht sie sich ein besseres Leben für ihren Sohn Wei-Wen. Als der jedoch einen mysteriösen Unfall hat, steht plötzlich alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit.

Wie alles mit allem zusammenhängt: Mitreißend und ergreifend erzählt Maja Lunde von Verlust und Hoffnung, vom Miteinander der Generationen und dem unsichtbaren Band zwischen der Geschichte der Menschen und der Geschichte der Bienen. Sie stellt einige der drängendsten Fragen unserer Zeit: Wie gehen wir um mit der Natur und ihren Geschöpfen? Welche Zukunft hinterlassen wir unseren Kindern? Wofür sind wir bereit zu kämpfen?

zum Produkt € 20,00*

... schlaf gut und träume schön
empfohlen von:

Karin Hettich

Karin Hettich

... schlaf gut und träume schön

gebunden

Der Herbst neigt sich langsam dem Ende zu und für Bruno, das Murmeltier, ist es Zeit für den Winterschlaf. Obwohl er müde ist, hat er keine Lust zu schlafen. Nacheinander bieten ihm seine Freunde an, während des Winters bei ihm zu bleiben. Aber jedesmal stellt Bruno fest, dass deren Art den Winter zu verbringen, nichts für ihn ist udn er zieht sich in seinen Bau zurück.
In seinen Träumen trifft er all seine Freunde und erlebt die tollsten Abenteuer. Die Zeit vergeht wie im Fluge und der Frühling klopft an. Jetzt hat das Faulenzen ein Ende und alle freuen sich auf den gemeinsamen Sommer.
'... schlaf gut und träum schön' ist eine poetische Geschichte, die von Freundschaft und Träumen handelt. Eve Tharlet schafft es mit wundershönen Bildern, die Emotionen von Bruno und seinen Freunden zum Ausruck zu bringen.
Ein herrliches Bilderbuch für Kinder und Traumliebhaber ab vier Jahren.

Übrigens: Auch an die Geschichte von Murmeltier Bruno:'....das verspreche ich dir' habe ich mein Herz verloren.

zum Produkt € 14,95*

Die Spionin
empfohlen von:

Britta Blaurock

Britta Blaurock

Die Spionin

gebunden

Coelho ist ein großer Erzähler, aus kleinen Geschichten vermag er wunderbare Bücher zu zaubern, die fesseln. Auch in diesem Fall ist ihm das wieder gelungen. Die reale Figur Mata Hari lässt er in fiktiven Briefen von ihrem Leben erzählen. Ein Leben geprägt von unerfüllter Liebe, brutaler sexueller Gewalt und dem Drang reich und damit unabhängig zu sein. Dass das nicht zwangsläufig Freiheit bedeutet, musste die Spionin blutig erfahren. Coelho zeigt sich als nüchterner Betrachter, gibt keine Wertung ab, sondern lässt seine Hauptfigur selbst urteilen. Er kreiert das Bild einer missverstandenen Frau, die sich naiv auf ein gefährliches Spiel einlässt. Letztendlich stirbt sie einsam und ohne jemals geliebt zu haben, ein ewiges Sinnbild der verruchten Frau, die ihr Vaterland hintergeht, um Macht und Ruhm zu erlangen. Die Verzweiflung der Frau wird fein von Coelho skizziert. Eine Frau auf ihrer persönlichen Suche nach dem Glück, dass ihr immer verwehrt blieb. Coelho war wohl mehr an der Figur interessiert, als an der geschichtlichen Auswirkung, so es die wirklich gab oder gibt. Zu sehr sollte man nicht an historischen Details hängen, aber erzählerisch wieder ein typisches Coelho-Highlight.

zum Produkt € 19,90*

Bella Germania
empfohlen von:

Britta Blaurock

Britta Blaurock

Bella Germania

kartoniert

„Bella Germania“ ist eine Liebesgeschichte und noch viel mehr. Modedesignerin Julia steht kurz vor dem Durchbruch, als ein alter Herr bei ihr auftaucht, der sich als ihr Großvater entpuppt. Anschließend ist ihr komplettes Leben auf den Kopf gestellt. Sie muss sich fragen was nun an erster Stelle steht, die Karriere oder die Familie? Denn in dieser Familie gibt es viele Geheimnis. Tief dringt sie auf ihrer Suche in die Vergangenheit in diese ein und lernt ihre italienische Seite kennen, die ihr lange unbekannt war. Dabei erfährt der Leser die ganze Geschichte nicht nur aus der Sicht von Julia, sondern auch von Vincent ihrem Großvater, seinem Sohn Vincenzo und dem Onkel Giovanni. Geschickt erstreckt sich so der Roman über 3 Generation zwischen den Ländergrenzen Italiens und Deutschlands. Und auch die berühmte Isetta ist nicht ganz unschuldig an der verworrenen Familiengeschichte. Der Autor Daniel Speck hat einen ganz wunderbaren Erzählton gefunden. Dieser erweckt jede Figur mit eigenem Leben und man möchte den Roman gar nicht aus der Hand legen.
Zwar handelt es sich hierbei nicht um eine klassische Reisegeschichte, aber „Bella Germania“ ist perfekt für jeden, der gerne nach Italien reist oder sich zumindest gerne gedanklich dahin träumt. Es schafft den Spagat zwischen deutschen Tugenden und italienischem Charme, ohne dabei Klischees zu unterlaufen. Manchmal hat man das Gefühl selbst am Tisch mit der italienischen Großfamilie zu sitzen. Genauso kann man sich aber in die Gefühlswelten der Protagonisten rein denken und häufig fühlt es sich an, als wäre man selbst auf der kleinen Insel bei Sizilien dabei.

zum Produkt € 14,99*

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand