Veranstaltungen

Sonntagsmatinee! Jasmin Schreiber liest aus "Der Mauersegler"

11.09.2022 11:00 Uhr

Veranstaltungsort: Gasthof Gentner in Spielberg
Vorverkauf: Buchhandlung Stoll/Weißenburg und Buchhandlung am Färberturm/Gunzenhausen

Wir (die beiden Buchhandlungen Stoll und am Färberturm) freuen uns auf eine Gemeinschaftsveranstaltung mit Maria & Walburga Gentner vom Gasthof Gentner in Spielberg!

Menschen träumen vom Fliegen, wovon träumt ein Mauersegler? Vielleicht vom Fallen, so wie wir an der Grenze zwischen Wachsein und Schlaf. Im freien Fall befindet sich auch Prometheus, als sein bester Freund Jakob stirbt. Nach einer überstürzten Flucht vor Polizei, Familie und sich selbst schlägt er am dänischen Strand auf. Der Mauersegler erzählt von einem Mann, der unter seiner Schuld zu zerbrechen droht. Und von zwei Frauen, die wenig Fragen stellen - wie alle Menschen, die ihre eigenen Geheimnisse haben. Die Geschichte einer großen Freundschaft, eines unerwarteten Todes und der Suche nach Vergebung

Jasmin Schreiber, geboren 1988, ist studierte Biologin und arbeitet als Schriftstellerin. Ihr Roman MARIANENGRABEN war eines der erfolgreichsten Debüts 2020, 2021 folgte ihr Sachbuch ABSCHIED VON HERMINE. Im Wissenschaftspodcast BUGTALES.FM erzählt sie von Nacktmullen und Bärtierchen. Gemeinsam mit sehr vielen Tieren lebt sie in Frankfurt a.M. und macht das Internet unter @LaVieVagabonde unsicher.

Fatma Aydemir liest!

12.10.2022 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: wird noch bekannt gegeben!
Vorverkauf: Buchhandlung Stoll/Weißenburg und Buchhandlung am Färberturm/Gunzenhausen
Preis: wird noch bekannt gegeben

Nachdem dieses Buch schon ganz früh in diesem Jahr bei uns ganz, ganz weit oben auf unserer Favoritenliste gelandet ist, freuen wir uns unglaublich über die Zusage von Fatma Aydemir, hier bei uns aus genau diesem Buch zu lesen! Den Ort der Lesung werden wir Ihnen so schnell wie möglich bekannt geben.

Zum Buch
Dreißig Jahre hat Hüseyin in Deutschland gearbeitet, nun erfüllt er sich endlich seinen Traum: eine Eigentumswohnung in Istanbul. Nur um am Tag des Einzugs an einem Herzinfarkt zu sterben. Zur Beerdigung reist ihm seine Familie aus Deutschland nach. Fatma Aydemirs großer Gesellschaftsroman erzählt von sechs grundverschiedene Menschen, die zufällig miteinander verwandt sind. Alle haben sie ihr eigenes Gepäck dabei: Geheimnisse, Wünsche, Wunden. Was sie jedoch vereint: das Gefühl, dass sie in Hüseyins Wohnung jemand beobachtet. Voller Wucht und Schönheit fragt "Dschinns" nach dem Gebilde Familie, den Blick tief hineingerichtet in die Geschichte der vergangenen Jahrzehnte und weit voraus.

Zur Autorin
Fatma Aydemir wurde 1986 in Karlsruhe geboren. Sie lebt in Berlin und ist Kolumnistin und Redakteurin bei der taz. Bei Hanser erschien 2017 ihr Debütroman Ellbogen, für den sie den Klaus-Michael-Kühne-Preis und den Franz-Hessel-Preis erhielt. 2019 war sie gemeinsam mit Hengameh Yaghoobifarah Herausgeberin der Anthologie Eure Heimat ist unser Albtraum. Dschinns wurde mit dem Robert-Gernhardt-Preis ausgezeichnet.

Foto von Fatma Aydemir: © Sibylle Fendt

Fatma Aydemir liest!