Veranstaltungen

"Wer liest genießt..." im Frühjahr - wieder in der Luna-Bühne!

21.04.2020 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Luna-Bühne, Weißenburg
Vorverkauf: Buchhandlung Stoll/Buchhandlung Meyer
Preis: € 7,00

Die Lieblingsbücher des Frühlings stellen wir dieses Jahr wieder in der Luna-Bühne vor! Bei Getränken und einem Snack in der Pause gibt es Neues frisch aus den Frühjahrsprogrammen der Verlage. Die Teams der Buchhandlungen Stoll und Meyer, der Katholischen Öffentlichen Bibliothek und der Stadtbibliothek freuen sich schon, Ihnen Interessantes, Spannendes und Unterhaltsames vorstellen zu dürfen.

Vorverkaufsstellen: Buchhandlungen Stoll und Meyer

Der Literaturkreis diskutiert: "Das Meer" von Wolfram Fleischhauer

22.04.2020 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Buchhandlung Stoll

Sie haben Interesse, im Kreise von Büchernarren Literatur zu diskutieren? Dann melden Sie sich bei uns in der Buchhandlung!

Zum Buch: Drei Männer auf der verzweifelten Suche, zwei Frauen in Todesgefahr - und zwischen ihnen der brutale Apparat der globalen Fischereimafia, eine gleichgültige Öffentlichkeit und eine handlungsunfähige Politik.

Vorlesen für Kinder

24.04.2020 15:30 Uhr

Veranstaltungsort: Buchhandlung Stoll

Unsere beliebte Vorlesereihe für Kinder ab vier Jahre geht weiter!
Dauer ca. 1 - 1,5 Stunden. Eltern können für die Dauer der Lesung gerne die Zeit für einen Kaffee hier bei uns, einen Bummel durch Weißenburg oder andere Erledigungen nutzen...

Kostenbeitrag (bei Bastelaktionen) € 2,00

Weißenburger Lesenacht

14.05.2020 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Orte werden noch bekannt gegeben
Vorverkauf: Buchhandlung Stoll/Buchhandlung Meyer/Stadtbibliothek

Die Buchhandlungen Meyer und Stoll, die Luna-Bühne und die Stadtbibliothek laden wieder gemeinsam zu einer Literaturnacht ein. An fünf ungewöhnlichen Leseorten in der Altstadt werden zum Ort passende Texte gelesen und im Halbstundentakt wiederholt. So kann man sich sein Programm und seine Reihenfolge selber zusammenstellen. Die Gehwege sind kurz genug, um rechtzeitig zur nächsten Lesung zu kommen. Da es jeden Beitrag sechs Mal gibt, bleibt auch Zeit für eine Pause oder um erst später einzusteigen.

Die Lesenacht beginnt um 19 Uhr, die einzelnen Orte werden noch bekannt gegeben.

Man kann an jedem Ort einsteigen, eine Eintrittskarte für den ganzen Abend für 5 € erwerben und bekommt einen kleinen Plan mit allen Leseorten.

Höhepunkt und Abschluss der Lesenacht in Weißenburg ist ab 21:30 Uhr der Dämmerschoppen in der Stadtbibliothek mit Live-Musik. Freuen Sie sich auf einen Abend mit zahlreichen Begegnungen und angenehmen Überraschungen!

Der Literaturkreis diskutiert: "Das Fräulein von Scuderi" von ETA Hofmann

27.05.2020 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Buchhandlung Stoll

Sie haben Interesse, im Kreise von Büchernarren Literatur zu diskutieren? Dann melden Sie sich bei uns in der Buchhandlung!

Zum Buch: Erzählung aus dem Zeitalter Ludwig des Vierzehnten. Die Novelle geht auf einen tatsächlichen Kriminalfall zurück, um dessen Aufklärung sich die französische Schriftstellerin Madeleine de Scudéry bemühte.

Der Lieteraturkreis diskutiert: "Alle außer mir" von Francesca Melandri

24.06.2020 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Buchhandlung Stoll

Sie haben Interesse, im Kreise von Büchernarren Literatur zu diskutieren? Dann melden Sie sich bei uns in der Buchhandlung!

Zum Buch: Kennen Sie Ihren Vater? Wissen Sie, wer er wirklich ist? Kennen Sie seine Vergangenheit? Die 40-jährige Ilaria hätte diese Fragen wohl mit "ja" beantwortet, und auch ihre Familie glaubte sie zu kennen - bis eines Tages ein junger Afrikaner auf dem Treppenabsatz vor ihrer Wohnung in Rom sitzt und behauptet, mit ihr verwandt zu sein. In seinem Ausweis steht: Attilio Profeti, das ist der Name ihres Vaters...

Der Literaturkreis liest: "Das Ende einer Dienstfahrt" von Heinrich Böll

15.07.2020 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Buchhandlung Stoll

Sie haben Interesse, im Kreise von Büchernarren Literatur zu diskutieren? Dann melden Sie sich bei uns in der Buchhandlung!

Zum Buch. Ein Fall macht Schlagzeilen: Bei einem kleinen rheinischen Amtsgericht wird ein kurios erscheinender Fall verhandelt. Es könnte sich um einen Sabotageakt handeln, oder auch nicht? Zumal das Bild des Saboteurs nicht auf die Angeklagten passt. Es sind zwei Handwerker, Vater und Sohn, die einen Jeep der Bundeswehr in Brand gesteckt haben.