Das Team

Andreas Dieterle

Andreas Dieterle

ist spät berufener Buchhändler mit Leib & Seele und Inhaber der Buchecke Schierstein. Der gebürtige Schwabe ist vor ca. 20 Jahren ins Rhein-Main-Gebiet gezogen, um in der IT-Branche neue Erfahrungen zu sammeln. Seiner frühen Leidenschaft zu Büchern ist er aber immer treu geblieben und im Herbst 2014 ist er seiner Berufung und Liebe wegen nach Schierstein gezogen und hat seine eigene Buchhandlung eröffnet.

Er ist in der Buchecke vor allem für Romane, Sachbücher und Krimis zuständig. Am liebsten liest er gut geschriebene Romane, die einen berühren und fesseln, greift gern zu einem guten und packenden Krimi und begeistert sich für wissenschaftliche und zeitgeschichtliche Sachbücher. Außerdem schaut er gerne nach neuen Spielen, Trends und stellt das Angebot an Postkarten zusammen. Aber am allerliebsten tauscht er sich über Bücher aus und wenn die Zeit es zu lässt, sieht man ihn auf dem Fahrrad.

Heike Arnold-Wirth

Heike Arnold-Wirth

verstärkt seit der ersten Stunde die Buchecke mit ihrem großen Wissen, ihrer vielfältigen Erfahrung und mit ganz viel Herz. Sie kam 2012 ins Rhein-Main-Gebiet und hat die Buchbranche von allen Seiten kennenlernen dürfen. Sie ist seit 1995 ausgebildete Buchhändlerin, hat für diverse Verlage gearbeitet, war im Außendienst unterwegs und hatte einige Jahre ihre eigene schöne, kleine Buchhandlung im Rheinland. Ein Leben ohne Bücher wäre möglich, aber sinnlos für sie. Sie kennt sich Querbeet bestens in der Bücherwelt aus, ob es ums Kochen, Handarbeit, Garten oder um einen „Geheimtipp“ in der Belletristik geht, stets hat sie eine wunderbare Buchempfehlung parat.

Sie liebt das Meer und ihren Garten, geht in ihrer Freizeit gern ins Kino und hat große Freude an ihren zwei süßen Cocker Spaniels.

Gerardina Pisani

Gerardina Pisani

hatte ein beschauliches und gradliniges Leben bis Andreas Dieterle 2013 fragte „Was hältst du davon, wenn ich eine eigene Buchhandlung eröffne?“.
Seitdem ist es sehr trubelig, sehr literarisch und sehr kreativ in ihrem Leben geworden. Sie ist Stütze, Rückgrat und “Frau für (fast) alles“ in der Buchecke. Glücklich macht sie gute Bücher lesen zu dürfen. Erstaunt hat sie in den letzten Buchecke-Jahren, dass sie eine Vorliebe für amerikanische und französische Autor*innen entwickelt hat und viel gute Literatur doch oft außerhalb des Mainstream zu finden ist. Sie lebt auf, wenn sie sich mit Kund*innen über die besonderen Romane, die ihr am Herzen liegen, austauschen kann.
Außer Büchern liebt sie das Kochen, gutes Essen, ihre Familie, das Meer und die Berge.