Der Räuber Hotzenplotz (2006) -

Der Räuber Hotzenplotz (2006)

Untertitel: Keine. Originaltitel: Der Räuber Hotzenplotz. Empfohlen bis 99 Jahre. Laufzeit ca. 94 Minuten. Kodierungsart: 2. TV-Norm: PAL. Ausgabeformat: 16:9. Aufnahmeformat: 1, 85:1. Sprachversion: Deutsch Dolby Digital 5. 1, 3/2. 01, AC3.
DVD-Video
EAN 4011976833581
Veröffentlicht Oktober 2006
Verlag/Hersteller Paramount
Übersetzer Mit Armin Rohde, Martin Stührk, Manuel Steitz
7,99 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Beschreibung

"Ich raube mir, was mir gefällt, dafür bin ich bekannt", prahlt der Räuber Hotzenplotz (ARMIN ROHDE) - laut eigener Aussage der bedeutendste Räuber weit und breit. Und hätte er nicht ausgerechnet die geliebte Kaffeemühle der Großmutter (CHRISTIANE HÖRBIGER) geklaut, dann ... ja dann hätten sich der Kasperl (MARTIN STÜHRK) und der Seppel (MANUEL STEITZ) nicht auf die gefahrvolle Suche gemacht und dabei ihre Mützen nicht getauscht ("damit der Räuber uns nicht wieder erkennt"). Dann wären vielleicht auch nicht der Wachtmeister Dimpfelmoser (PIET KLOCKE) und die Wahrsagerin Frau Schlotterbeck (KATHARINA THALBACH) samt Kroko-Hund (der in ein Krokodil verwandelte Hund) Wasti zusammen gekommen. Und die schöne Fee Amaryllis (BARBARA SCHÖNEBERGER) hätte für immer und ewig als eklige Unke in den Verliesen des bösen Zauberers Zwackelmann (RUFUS BECK) schmachten müssen. Aber am Schluss bekommt jeder das, was er verdient: Feenkraut, Kartoffeln, ein Miniaturschloss, einen mit Sand beladenen Goldwagen - und die Großmutter ihre Kaffeemühle zurück. Mit DER RÄUBER HOTZENPLOTZ verfilmen SAMS-Produzent Ulrich Limmer und Regisseur Gernot Roll zwei der gleichnamigen legendären Erfolgsbücher der Hotzenplotz-Trilogie von Otfried Preußler, welche in 34 Sprachen übersetzt mittlerweile über 6,5 Millionen Mal verkauft wurden.