Blick ins Buch

Torquemada

Kains Knochen

Das schwerste kriminalistische Rätsel der Welt | Wer kann diesen Fall lösen? | 100 Seiten, Millionen Möglichkeiten, 1 Lösung. Originaltitel: Cain's Jawbone. 'suhrkamp taschenbücher Allgemeine Reihe'.
kartoniert, 210 Seiten
ISBN 3518472771
EAN 9783518472774
Veröffentlicht September 2022
Verlag/Hersteller Suhrkamp Verlag AG
Übersetzer Übersetzt von Henry McGuffin
13,00 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Beschreibung

Kains Knochen ist ein hundertseitiger Krimi, in dem sechs Menschen sterben. Um herauszufinden, wer sie sind und wer sie getötet hat, muss der Leser die Seiten des Buches neu anordnen. Es gibt Millionen von Möglichkeiten - aber nur eine richtige Lösung. Bis heute haben drei Personen sie gefunden. 1934 schreibt der Kreuzworträtselautor des Observer, Edward Powys Mathers, unter seinem Pseudonym Torquemada einen einzigartigen Roman mit dem Titel Kains Knochen - der Titel bezieht sich auf die erste dokumentierte Mordwaffe. Es ist nicht nur ein Kriminalroman, sondern auch eines der schwierigsten Worträtsel, die je veröffentlicht wurden. Es wurde von nur zwei Menschen gelöst, deren Namen zwar enthüllt wurden, deren Lösung jedoch ein Geheimnis blieb.
2017 gelang es dem Laurence Sterne Trust nach monatelangen Nachforschungen und mit viel Glück, das Geheimnis von Kains Knochen zu lüften. Er behielt es für sich, brachte eine Neuausgabe des Buches heraus und lobte einen Preis in Höhe von £ 1.000 für die Lösung des Rätsels aus. Viele haben sich daran versucht, doch es gab nur eine richtige Einsendung ... Mit Erscheinen der deutschsprachigen Ausgabe schreibt der Suhrkamp Verlag das Gewinnspiel neu aus.

Portrait

Edward Powys Mathers (1892-1939) war der Meinung, dass Rätsel unglaublich schwierig sein sollten, aber ebenso lohnend, wenn man die Lösung gefunden hat. 1924 führte er das kryptische Kreuzworträtsel in der Zeitung The Observer unter dem Pseudonym Torquemada ein. Torquemada las alles, was geschrieben wurde - und war mit allem vertraut, was bereits geschrieben worden war. Und er vergaß nie etwas davon.
Im Jahr 1934 veröffentlichte er eine Auswahl seiner Rätsel unter dem Titel The Torquemada Puzzle Book. Neben einigen herrlich schwierigen Kreuzworträtseln enthielt das Buch Spoonerismen, Sprachspiele, Cricket-Akrosticha und Anagramme - genug, um eine Familie wochenlang zu beschäftigen. Die letzten 100 Seiten des Buches enthielten den Roman Kains Knochen.

Das könnte Sie auch interessieren