Wir sind die Neuen

Nun sind schon zwei Monate vergangen, in denen wir uns eingearbeitet und begonnen haben, behutsam Veränderungen auf den Weg zu bringen. Im Wesentlichen bleibt die Chaiselongue aber so, wie Sie sie kennen oder wie ihr sie kennt. Die Freude darüber haben wir gleich in den ersten Wochen gespürt. Herzlichen Dank für so viel Glückwünsche, natürlich auch für andauernden Erfolg, bestärkende Worte und Blumen!

Wir freuen uns auch, dass unsere Lesungen weiter auf großes Interesse stoßen. Wir bleiben dran und laden bekannte und auch weniger bekannte Autor*innen für Sie ein. Jeder Abend ist wieder spannend, interessant oder unterhaltsam, im besten Falle alles, und inzwischen gehören auch die Gespräche hinterher mit einem Glas Wein dazu. Schauen Sie ruhig immer wieder in unseren Veranstaltungskalender und geben uns gern Anregungen! Wer möchte, kann sich auch für unseren Lesungs-Newsletter anmelden und wird dann rechtzeitig mit Informationen versorgt (Link zur Registrierung im Menüpunkt "Newsletter").

Außerdem hat sich inzwischen der Wunsch nach einem eigenen Lesekreis geregt. Wie wir ihn ausgestalten, liegt ganz an uns Teilnehmer*innen. Wer Interesse hat, möge sich bitte im Laden melden. Wir freuen uns!

Ihre Jana Friedemann, Steffi Strachotta und Mischa Geiger


Das schreibt genialokal über unsere Buchhandlung:
Buchhandlung Chaiselongue in Berlin Pankow – Literatur in gemütlicher Atmosphäre


Ob Belletristik, Sachbuch, Kinderliteratur oder Biografien: Die Buchhandlung Chaiselongue in Berlin Pankow ist die perfekte Anlaufstelle für Literaturbegeisterte, die in gemütlicher Atmosphäre ihr neues Lieblingsbuch entdecken möchten. Inhaber Michael Geiger und seine Mitarbeiterinnen Jana Friedemann und Stefanie Strachotta bürgen für freundliche und kompetente Beratung in allen Fragen rund um Literatur. Und um ihrem Namen alle Ehre zu machen, bietet die Buchhandlung ihren Kunden natürlich auch eine bequeme Schmökerecke mit einer nostalgischen Chaiselongue und bequemen Sesseln. Ganz klar: Wenn Sie sich eine kleine literarische Auszeit vom alltäglichen Großstadttrubel wünschen, sind Sie in der Buchhandlung Chaiselongue, Dietzgenstraße 68, an der richtigen Adresse!


Neben guter Literatur für alle Altersstufen gibt es in der Chaiselongue auch Lesungen, in deren Rahmen Sie die Gelegenheit haben, interessante Autorinnen und Autoren und ihre Werke näher kennenzulernen. So begeisterte Schriftsteller und Drehbuchautor Torsten Schulz im Dezember 2018 durch Auszüge aus seinem Roman »Skandinavisches Viertel«. Ein gelegentlicher Blick in den aktuellen Veranstaltungskalender lohnt sich also, wenn Sie Lust auf die persönliche Begegnung mit Literatur und ihren Schöpfern haben. Die Buchhandlung Berlin hat an Werktagen von 10.00 bis 19.00 Uhr sowie samstags von 10.00 bis 14.00 Uhr für Sie geöffnet.


Die Buchhandlung Chaiselongue bei genialokal


Nutzen Sie mit genialokal die Möglichkeit, Ihre Bücher beim regionalen Anbieter Ihres Vertrauens einzukaufen. So tragen Sie zur Erhaltung der örtlichen Infrastruktur bei und profitieren von der hohen Servicequalität, die nur ein »richtiger« Buchladen Ihnen bieten kann. Bestellen Sie Ihre Wunschtitel einfach online über genialokal, holen Sie Ihre Bücher zum selbstbestimmten Zeitpunkt in der Buchhandlung ab und vergessen Sie das lästige Warten auf den Paketboten. Damit Sie diese und alle weiteren Vorteile von genialokal ab sofort genießen können, benötigen Sie lediglich ein kostenloses Nutzerkonto.
Unser Tipp: Hinterlegen Sie die Buchhandlung Chaiselongue im genialokal System als Ihren Favoriten, wenn Sie im Postleitzahlbereich 13156 oder Umgebung wohnen. So werden Ihre Bestellungen automatisch dem richtigen Anbieter zugeordnet.


Der Berliner Bezirk Pankow – Geschichte und Sehenswürdigkeiten


Der Stadtteil Pankow liegt im Nordosten Berlins und zählt heute rund 63.000 Einwohner. Ihren Namen erhielt die Ansiedlung bereits im Mittelalter vom nahe gelegenen Fluss Panke, einem Nebenarm der Spree. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Pankow im Jahre 1311. In der Folgezeit entwickelte es einen dörflichen Charakter, der bis zum Anbruch der Gründerzeit des 19. Jahrhunderts erhalten bleiben sollte. Wachsende Bedeutung als Residenz des Hauses Hohenzollern erlange das Dorf Pankow ab 1691 durch die Errichtung von Schloss Schönhausen. Im Jahre 1818 wurde Pankow in den Landkreis Niederbarnim eingegliedert, die Eingemeindung nach Berlin erfolgte 1920.


Nach dem Zweiten Weltkrieg gehörte Pankow zum sowjetisch besetzten Sektor, weshalb der Ortsteil ab 1949 Bestandteil von Ost-Berlin wurde, ehe die Teilung der Stadt im Zuge der deutschen Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 überwunden wurde. 2001 erfolgte die Zusammenlegung Alt-Pankows mit den Stadtteilen Prenzlauer Berg und Weißensee zum heutigen Bezirk Pankow, der insgesamt mehr als 400.000 Einwohner umfasst. Zu den Sehenswürdigkeiten des Bezirks gehören der Szenetreff Mauerpark, der jüdische Friedhof Weißensee sowie das Schloss Schönhausen mit seinem idyllischen Park, der zum Flanieren und Verweilen einlädt.


Stöbern Sie durch unsere Buch-Bestseller

20,00
13,99
Sasa Stanisic
HERKUNFT
Gebund. Ausgabe
22,00
Kenah Cusanit
Babel
Gebund. Ausgabe
23,00
22,95
20,00
13,99