Unsere Empfehlungen

Erschütternd mit einem starken Sog, immer weiter lesen...

Zwei Schwestern
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Zwei Schwestern

gebunden


An einem Nachmittag im Oktober 2013 kommen die zwei Teenagerschwestern Ayan und Leila nach der Schule nicht wie gewohnt nach Hause. Stattdessen schicken sie eine E-Mail - mit einer Nachricht, die ihren Eltern und Geschwistern schier die Luft zum Atmen nimmt: Die beiden Schwestern befinden sich auf der Reise nach Syrien, um sich dort dem Islamischen Staat anzuschließen. Sofort begibt sich ihr Vater auf die Suche nach ihnen mitten hinein ins Kriegsgebiet. Auf seiner verzweifelten und lebensgefährlichen Odyssee kooperiert er mit Schmugglern, Geheimdiensten und Terrormilizen. Wieso haben seine Töchter freiwillig ihr sicheres Leben aufgegeben? Wieso wurden im Vorfeld die Zeichen nicht richtig gedeutet? Und wie schafft er es, sie wieder zurückzuholen, notfalls auch gegen ihren Willen? Åsne Seierstad beleuchtet das Thema in seiner gesamten Komplexität. Sie deckt nicht nur die Hintergründe der Radikalisierung sowie die Auswirkungen auf die Hinterbliebenen auf, sondern gewährt auch dramatische Einsichten in das Leben und Überleben im Terrorstaat.

zum Produkt € 26,00*

Das Winterbuch
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Das Winterbuch

gebunden


Der Winter ist eine besondere Jahreszeit im Norden - eine Zeit, die Schnee, Eis und Kälte, aber auch Naturerlebnisse, Zurückgezogenheit und Muße mit sich bringt. Das WINTERBUCH spiegelt all dies wider und versammelt viele der beliebtesten Erzählungen der finnischen Autorin der MUMIN-Bücher.


Mit feinem Humor und einem guten Maß an Melancholie trägt das WINTERBUCH den Leser durch die dunkle Jahreszeit. Die Erzählungen zeichnen warmherzige Bilder vom Kindsein, vom Erwachsenwerden und von den Mühen und Freuden des Alters.


Ein ganz besonderer Erzählband und ein großes Lesevergnügen.

zum Produkt € 12,00*

Das Alphabet der Kindheit
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Das Alphabet der Kindheit

gebunden


Was ist ein Kind? Was denkt es, was tu, träumt, spielt, spricht, liest es? Aber auch: Was will, kann, darf, muss, soll es? Ratgeber für ratlose Erwachsene füllen viele Regalmeter, doch ein Buch wie dieses findet sich bislang nicht darunter. Die leidenschaftliche Pädagogin Helge-Ulrike Hyams hat ein subjektiv-literarisches Hausbuch verfasst, das sich im Ganzen lesen lässt, zu dem man aber auch immer wieder greifen wird - sei es zu bestimmten Anlässen (Heimweh, Eifersucht, Krankheit, Schulschwänzen) oder einfach zum Nachdenken über die schönen (Schokolade, Glück, Kuscheltier) und weniger schönen (Lügen, Einsamkeit, Quälen, Strafen) Momente im Leben eines Kindes. Ein großer, gänzlich unakademischer Spiegel nicht nur der Kindheit, sondern auch der Welt, in die Kinder hineinwachsen. Ein Alphabet für Eltern und Erwachsene, die geduldigen und die ungeduldigen, die lässigen und die strengen, die ängstlichen und die leichtsinnigen.

zum Produkt € 29,00*

Sakari lernt, durch Wände zu gehen
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Sakari lernt, durch Wände zu gehen

gebunden

Die Macht des Todes - die Kraft des Lebens.
Jan Costin Wagner ist der Meister des literarischen Kriminalromans - ein Buch von hypnotischer Intensität, das zugleich verstört und glücklich macht.
Auf dem Marktplatz der finnischen Stadt Turku steigt ein junger Mann in einen Brunnen. Er ist nackt und offenbar verwirrt. Und er hat ein Messer bei sich.Im Nachhinein kann sich niemand so recht erklären, warum einer der herbeigeeilten Polizisten ihn erschossen hat - vor allem nicht der Schütze selbst. Er versucht, mehr über den jungen Menschen zu erfahren, dem er das Leben genommen hat, und wendet sich hilfesuchend an seinen Kollegen Kimmo Joentaa. Kimmo, inzwischen selbst alleinerziehender Vater einer Tochter, sucht die Eltern des Toten auf - und stößt auf Spuren einer Katastrophe, die nicht nur das Leben des Jungen aus dem Brunnen, sondern das zweier Familien tragisch und tiefgreifend verändert hat. Kimmo Joentaa beginnt, die losen Fäden zu verknüpfen. Und er begreift, dass diese Ermittlung ihn vor allem mit der Frage konfrontiert, woran Menschen sich in unserer Welt festhalten können, wenn schlimmste Befürchtungen wahr werden.

zum Produkt € 20,00*

1988
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

1988

gebunden

In Westberlin wird der "Revolutionäre Erste Mai" begangen, in Polen beginnen die Frühjahrsstreiks der Solidarnosc, und Schriftsteller aus Ost und West diskutieren über den "Traum von Europa": Im Mai 1988 lernen sich in einer Kreuzberger Hinterhofkneipe Jan und Wiola kennen. Er schlägt sich mit Jobs durch und geht keiner Straßenschlacht aus dem Weg. Sie stammt aus Krakau, promoviert in Berlin über die polnische Romantik und wirft Jan vor, ein Revolutionsromantiker zu sein, der sich für das, was jenseits des Eisernen Vorhangs passiert, nicht interessiert. Dennoch verlieben sich beide ineinander. An all das erinnert sich Jan, als er fast dreißig Jahre später von Wiola einen Brief bekommt. Er erinnert sich auch daran, wie ihn Wiola gleich zu Beginn ihrer Geschichte vor eine Entscheidung stellt. Entweder du bekommst meinen Körper, oder du bekommst meine Geschichte. Beides kann ich dir nicht geben. Zur ihrer Überraschung entscheidet er sich für ihre Geschichte. Doch eine platonische Liebe ist und bleibt eine Liebe. Ohne zu überlegen fährt Jan los. Ein zweites Mal von Berlin nach Krakau. Ein zweites Mal die Reise nach Polen, die für Jan und Wiola im November 1988 zu einer Schicksalsreise wurde. Dabei spürt Jan auch, welche Macht Wiola noch immer über ihn besitzt. Er wehrt sich gegen sie, wird aber immer tiefer in den Strudel der Erinnerungen hineingezogen. Am Ende bleibt ihm nur eine Möglichkeit, sich davon zu befreien.

1988 ist eine Roman über ein vergessenes Jahr, in dem in Berlin die Zeit stehen geblieben scheint, ihn Polen aber schon alle Zeichen auf Veränderung stehen, ist eine Liebesgeschichte und ein Roadmovie zwischen Westberlin und Krakau, ist eine Geschichte zweier Liebender, die versuchen, eine gemeinsame Sprache zu finden in einer Zeit, in der Europa in zwei Blöcke geteilt ist, ist die Geschichte einer amour fou, einer leidenschaftlichen platonischen Liebe, ist eine Parabel über die Freiheit in Ost und West und über das gemeinsame Territorium, das sie hervorbringen könnte: Mitteleuropa, ist eine Geschichte über das Erinnern und die Macht einer großen Liebe.

zum Produkt € 18,50*

Nur Mut
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Nur Mut

kartoniert

Silvia Bovenschen schreibt eine schwarze Komödie übers Älterwerden.

Eine weiße Villa. Vier alte Frauen erwarten Herrenbesuch. Im Laufe des Nachmittags geschehen zahlreiche Merkwürdigkeiten, auch die Damen werden von Stunde zu Stunde witziger, irrwitziger und bösartiger. Sie nehmen kein Blatt mehr vor den Mund. Sie kennen kein Gesetz mehr. Alles endet in einem furiosen Zerstörungsballett. Und dann erscheinen noch überraschend seltsame späte Gäste.

Silvia Bovenschen erzählt in diesem Roman auf unerhörte Weise von letzten Freiheiten, rasendem Zorn und dem Gelächter der Alten. Philosophie und Oper, Orgie und Edgar Wallace vereint sie zu einer grimmigen Komödie.

zum Produkt € 9,99*

Moabit
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Moabit

gebunden

Spannend, ungewöhnlich und überraschend: Ein neues Puzzlestück im Gereon-Rath-Universum und die perfekte Einstiegsdroge für all jene, die die Kutscher-Krimis noch vor sich haben - in Kat Menschiks Buchreihe!

Wen fasziniert sie nicht? Charly Ritter, die große Liebe von Kriminalkommissar Gereon Rath, die ihren eigenen Kopf hat, so charmant wie neugierig ist und ein Geheimnis in sich zu tragen scheint.

In »Moabit« lernen wir Charly kennen, als sie noch Lotte heißt und bei ihren Eltern wohnt, in einer Beamtenwohnung am Zellengefängnis Moabit. Gerade hat sie das Abitur im Kleistlyzeum geschafft, und dies, obwohl sie aus einfachen Verhältnissen stammt. Ihre frisch errungene Freiheit genießt Lotte vor allem nachts, bei heimlichen Eskapaden mit ihrer Freundin Greta durch die Tanzlokale Berlins. Tagsüber lernt sie Schreibmaschine und Stenografie, denn eins ist klar: Ihr Studium wird sie sich selbst finanzieren müssen.


Charlottes Vater ist Gefängniswärter - ein einfacher, ehrlicher Mann. Doch seine Ansprüche an seinen Augenstern Lotte in puncto Bildung, Ehre und Anstand sind hoch. Und Lotte ist ein Vaterkind. Kein Wunder, dass es nicht spurlos an ihr vorübergeht, als ihr Vater eines Tages in ein brutales Attentat im Moabiter Gefängnis verwickelt wird. Ein Vorfall, der Charlottes weiteres Leben prägt und der aus Lotte letzten Endes Charly macht.


Kat Menschik entwirft dazu so kongenial das verruchte Berlin der 20er-Jahre in seiner düster-rauen Schönheit, dass man selbst noch den Geruch und die Geräusche von damals wahrzunehmen meint.

zum Produkt € 18,00*

Die Hoffnung
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Die Hoffnung

gebunden


1803 geht die junge Kapitänstochter Maria in Kopenhagen an Bord der Hoffnung, eines ehemaligen Sklavenschiffs. Aus einer kurzen Vergnügungsfahrt wird eine abenteuerliche Reise Richtung Westindien, als Maria entdeckt, dass trotz des Verbots durch den dänischen König der Menschenhandel immer noch floriert und ihr geliebter Vater darin verstrickt ist. Zwanzig Jahre später landet der Humanist Mikkel Eide auf Sankt Thomas, um ein Traktat gegen die Sklaverei zu verfassen. In der dänischen Kolonie werden seine idealistischen Vorstellungen mit der Realität konfrontiert. Warum ist es so schwierig, ein guter Mensch zu bleiben, sich nicht mitschuldig zu machen? Ein ergreifender Roman über Idealisten und Zyniker, eine unmögliche Liebe und die Abgründe der menschlichen Seele.

zum Produkt € 22,00*

Hygge - ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Hygge - ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht

gebunden

Warum sind die Dänen so glücklich? Weil sie ein Geheimrezept haben:
Hygge ist ein dänisches Wort mit vielen Bedeutungen, von "Kunst der Innigkeit" über "Gemütlichkeit der Seele" und "Abwesenheit jeglicher Störfaktoren" bis hin zu "Freude an der Gegenwart beruhigender Dinge", "gemütliches Beisammensein" oder gar "Kakao bei Kerzenschein". Hygge ist warmes Licht und ein kuscheliges Sofa, Picknicken im Sommer und Glögg trinken im Winter. Und Hygge ist eine Haltung, die man lernen kann!

Meik Wiking leitet das Kopenhagener Institut für Glücksforschung und ist damit der kompetenteste Absender zum Thema "Glücklich Leben". Der in London lebende Däne mit deutschen Wurzeln beschreibt den Hygge Lifestyle in einem wissenschaftlich fundierten, aber populär und hochattraktiv aufbereiteten Buch über die Kunst, glücklich zu leben.
Durchgehend vierfarbig gedruckt mit zahlreichen Fotos und Illustrationen

zum Produkt € 20,00*

Ein Leben mehr
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Ein Leben mehr

gebunden

Ich empfehle im Namen meines Gastes hier im Pankebuch Franzi,
sie sagt zu diesem Buch "eine klare direkte Sprache, die berührt..."


Dies ist die Geschichte von drei alten Männern, die sich in die nordkanadischen Wälder zurückgezogen haben. Von drei Männern, die die Freiheit lieben. Eines Tages aber ist es mit ihrer Einsiedelei vorbei. Zuerst stößt eine Fotografin zu ihnen, sie sucht nach einem der letzten Überlebenden der Großen Brände, einem gewissen Boychuck. Kurze Zeit später taucht Marie-Desneiges auf, eine eigensinnige, zierliche Dame von achtzig Jahren. Die Frauen bleiben. Und während sie dem Rätsel um Boychucks Überleben nachgehen, entsteht etwas unter diesen Menschen, das niemand für möglich gehalten hätte.


Ein Leben mehr ist ein wundersam beseelter und berührender Roman, eine leidenschaftliche Hommage an die Liebe, die Freiheit und die Natur. Ein Roman wie das Leben selbst: traurig und schön.

zum Produkt € 19,95*

Die Kieferninseln
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Die Kieferninseln

gebunden

Ich lese JEDES Buch von Marion Poschmann und empfehle dieses wärmstens, vielleicht erhält sie ja den Deustchen Buchpreis 2017...

Gilbert Silvester, Privatdozent und Bartforscher im Rahmen eines universitären Drittmittelprojekts, steht unter Schock. Letzte Nacht hat er geträumt, dass seine Frau ihn betrügt. In einer absurden Kurzschlusshandlung verlässt er sie, steigt ins erstbeste Flugzeug und reist nach Japan, um Abstand zu gewinnen. Dort fallen ihm die Reisebeschreibungen des klassischen Dichters Basho in die Hände, und plötzlich hat er ein Ziel: Wie die alten Wandermönche möchte auch er den Mond über den Kieferninseln sehen. Auf der traditionsreichen Pilgerroute könnte er sich in der Betrachtung der Natur verlieren und seinen inneren Aufruhr hinter sich lassen. Aber noch vor dem Start trifft er auf den Studenten Yosa, der mit einer ganz anderen Reiselektüre unterwegs ist, dem Complete Manual of Suicide.Die Kieferninseln ist ein Roman von meisterhafter Leichtigkeit: tiefgründig, humorvoll, spannend, zu Herzen gehend. Im Teeland Japan mischen sich Licht und Schatten, das Freudianische Über-Ich und die dunklen Götter des Shintoismus. Und die alte Frage wird neu gestellt: Ist das Leben am Ende ein Traum?

zum Produkt € 20,00*

Die grüne Grenze
empfohlen von:

Katrin Mirtschink

Katrin Mirtschink

Die grüne Grenze

gebunden


Die Amerikanerin Isabel Fargo Cole, preisgekrönte Übersetzerin bedeutender DDR-Autoren, hat einen großen Roman über das Leben an der innerdeutschen Grenze geschrieben.


Ein junges Künstlerpaar zieht von Berlin aufs Land. Ein Kind ist unterwegs - ungeplant. Die Ehe - unbedacht. Es ist 1973, das Dorf heißt Sorge und liegt in der Sperrzone der DDR im Harz. Editha ist Bildhauerin mit staatlichen Aufträgen, Thomas ist Schriftsteller und will nun »den« Roman über die Grenze schreiben. Hat nicht schon Honecker verkündet, in der Literatur gebe es keine Tabus mehr? Ein historischer Roman bietet sich an, denn der Harz »ist schon immer Grenze gewesen«, verstrickt zwischen religiösen und politischen Machtsphären, Germanen und Slawen, Mensch und Natur. Thomas kämpft noch mit dem Material, doch 1976 schon ist das »Tauwetter« vorbei. Die kleine Tochter Eli lernt sprechen in einer Welt, in der das Sagen und das Nicht-Sagen-Dürfen, das Wissen und das Wahrnehmen eine hohe Kunst sind. Thomas' Spiele in imaginären Welten mit dem phantasiebegabten Kind sind höchst gefährlich. Als Thomas und Editha kurz vor der »Wende« von einer verdrängten Vergangenheit heimgesucht werden, flüchtet Eli in den Wald - und über mehr als eine Grenze.


Isabel Fargo Cole nähert sich der DDR-Realität von außen und taucht von dort in die schillernden Tiefen der Legenden und der Geschichte. >Die grüne Grenze< ist ein sehr reales Märchen vom Leben an der Grenze und von ihrer Überwindung.


»Nachricht von sehr lebendigen Menschen der verschollenen DDR an ihrer äußersten Grenze, am Fuße des Brocken: Isabel Fargo Coles Roman hat mich fasziniert. Eine unbekannte Welt, unter der Lava des üblichen Geredes, die Cole Schicht für Schicht freilegt wie eine Archäologin in Pompeji.« Alexander Kluge

zum Produkt € 26,00*

Das achte Leben (Für Brilka)
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Das achte Leben (Für Brilka)

kartoniert


„Ein Solitär in der deutschen Gegenwartsliteratur." Deutschlandfunk


Dieser Roman ist über die Literaturwelt gekommen wie ein Naturereignis: ein wuchtiges Familienepos, das am Beispiel von sechs Generationen außergewöhnlicher Frauen das ganze pralle 20. Jahrhundert mit all seinen Umbrüchen und Dramen, Katastrophen und Wundern erzählt. Vom Georgien am Vorabend des Ersten Weltkriegs bis ins Deutschland zu Anfang des neuen Millenniums spannt Nino Haratischwili den Bogen. Alles beginnt mit Stasia, Tochter eines angesehenen Schokoladenfabrikanten. Mit ihrer Geburt setzt die Geschichte ein, die fortan wie ein gewaltiger Strom mit unzähligen Nebenarmen und Verwirbelungen durch Europa zieht und den Leser bis zur letzten Seite in ihrem Sog gefangen hält.


Ein unvergessliches, überwältigendes Leseerlebnis.

zum Produkt € 18,00*

Meeresroman
empfohlen von:

Katrin Mirtschink

Katrin Mirtschink

Meeresroman

gebunden


Zwar wird er das Gefühl nie ganz los, »dass alle anderen echte Kapitäne« sind »und er nur eine Art Missverständnis, das noch einmal ans Tageslicht« kommen wird. Doch de facto bringt Vilhelm Huurna alle Voraussetzungen für eine


erfolgreiche Kapitänslaufbahn mit. Alle - bis auf das Seeglück. Und so versenkt Vilhelm einen Segelfrachter nach dem anderen, die er auf den großen europäischen


Handelsrouten des 19. Jahrhunderts kommandiert. Das hindert seine Auftraggeber indes nicht daran, ihm immer neue Verantwortung zu übertragen,


und schließlich erkennt Vilhelm, dem auch privat nichts erspart bleibt, dass am Ende meist alles halb so schlimm ist. Wir alle sind Vilhelm Huurna, und dieser schmale Roman, in dem der Autor die Kunst des pointierten, lakonischen Erzählens perfektioniert hat, ist eine so aktuelle wie kurzweilige Parabel über die Tragikomik unseres Lebens.

zum Produkt € 18,00*

Mama Muh. Der Comic
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Mama Muh. Der Comic

gebunden

Wir begegneten Jujja Wieslander und Sven Nordqvist in den Nordischen Botschaften... die Eine sang, der Andere war stiller und BEIDE haben dieses wundervolle Buch "geschöpft" - herrlich!!!!

Eine Kuh wie du und ich! Viele lustige Bildergeschichten in einem Band: Mama Muh und ihre Freundin Krähe sind wie immer unzertrennlich. Im Frühling will die verrückte Kuh einen Ausflug machen, aber Krähe ist leider etwas flatterhaft. Als Krähe Geburtstag hat, wird gefeiert, bis die Federn fliegen. Im Winter langweilt sich Mama Muh allerdings. Und was macht eine Kuh, die nicht ganz so gewöhnlich ist, wie alle anderen Kühe? Na klar, sie geht Schlittschuhlaufen!


Mama Muh, die vielleicht beliebteste Kuh der Welt, neu illustriert für Comicliebhaber, Leseanfänger und alle anderen Fans.

zum Produkt € 14,99*

Sowjetistan
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Sowjetistan

kartoniert

Wir erfahren wenig über diese Länder...
Dieses Buch nimmt uns mit auf eine spannende Reise.
Meine Wunschliste, Reiseziele betreffend ist bereichert!

Eine Reise durch die ehemaligen Sowjetrepubliken Zentralasiens: Turkmenistan, Kasachstan, Tadschikistan, Kirgisistan und Usbekistan. Voller Fragen, Neugierde und Abenteuerlust machte sich die norwegische Journalistin Erika Fatland auf in diesen so fernab gelegenen Teil der Welt. Sowjetistan ist das Ergebnis dieser Reise: eine beeindruckende Reportage voller erstaunlicher, ergreifender und skurriler Geschichten, Begebenheiten und Begegnungen, die einem immer wieder aufs Neue die Augen öffnen.Mit dem Ende der Sowjetunion feierten diese fünf Staaten ihre Unabhängigkeit. Sie erstrecken sich von der Wüste bis ins Hochgebirge, gelangten, wie Kasachstan, dank großer Öl- und Gasreserven zu beachtlichem Reichtum, oder zählen, wie Usbekistan, zu den ärmsten Ländern der Welt. Was sie eint, ist eine große Zerrissenheit - zwischen jahrzehntelanger Sowjetherrschaft und autonomer Selbstverwaltung; zwischen hypermoderner Großmachtinszenierung und ärmlichen Lebensbedingungen; zwischen diktatorischem Herrscherkult und höchst lebendigen Traditionen und Kulturen. Erika Fatland erzählt von Samarkand und Dschingis Khan, von Brautraub und der Kunst der Adlerjagd, von erstaunlichen Machtdemonstrationen korrupter Despoten, von marmornen Städten und riesigen Goldstatuen, die sich mit der Sonne drehen.Sowjetistan ist ein fulminant erzähltes, ebenso bereicherndes wie lehrreiches Buch über einen im wahrsten Sinne des Wortes unfassbaren Teil der Welt.

zum Produkt € 16,95*

Keinland
empfohlen von:

Katrin Mirtschink

Katrin Mirtschink

Keinland

gebunden

»Ich (...) habe den Roman in einem Rutsch gelesen. So gefesselt hat mich in letzter Zeit kaum ein Buch!
In sehr dichter, kunstvoller Sprache erzählt Jana Hensel von einer Liebe in unserer Zeit, die jedoch durch die Spuren der Vergangenheit keinen Bestand hat.«


»Keinland« ist ein Liebesroman, aber auch ein Roman über Schuld, Erinnerung, Herkunft und Grenzen.
Eigentlich hatte Nadja nur ein Interview mit Martin Stern führen wollen, aber von der ersten Sekunde an ist da eine schwer erklärbare Nähe - und eine Fremdheit, die sich auch dann nicht auflöst, als die beiden sich näherkommen. Woher rührt diese Nähe? Und warum ist diese Fremdheit nur so schwer zu überwinden? Nadja sagt ja zu dieser Liebe, an die Martin nicht recht glauben kann. Martin, der als Jude in Frankfurt am Main aufgewachsen ist, Deutschland aber nach der Wiedervereinigung verlassen hat und nach Tel Aviv gezogen ist. Zu vieles liegt zwischen den beiden: biographische Erfahrungen, geographische Entfernung und eine Vergangenheit, die nicht nur mit den eigenen Lebensläufen zu tun hat.


Das falsche Land, das richtige, das neue, das heilige - Jana Hensel lotet in kunstvollen Zeitsprüngen und Erinnerungen an Tage in Berlin und Nächte in Tel Aviv, an tiefe Innigkeit und immer wieder scheiternde Gespräche die Grenzen zwischen zwei Liebenden aus. Dabei umkreist sie mit großer sprachlicher Kraft und Intensität unsere Auffassung von Heimat, Geschichte und Schicksal und stellt mit ihren Charakteren die Frage, wie weit die Vergangenheit unser Leben bestimmt.

zum Produkt € 20,00*

Unvollkommene Verbindlichkeiten
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Unvollkommene Verbindlichkeiten

gebunden

Ein starker, radikaler Text LIEBE!

"Olof und Ester waren wie zwei Zahnräder. Zahnräder verwachsen nicht miteinander. Sie treiben einander lediglich an. Leider funktioniert das Ganze auch mit drei Zahnrädern, rein mechanisch geht das sogar hervorragend."

Nichts ist komplizierter als die Beziehung zwischen Mann und Frau. Das muss auch Ester Nilssons feststellen, Mitte dreißig und von Beruf Journalistin und Dichterin. Fünf Jahre sind vergangen seit ihrer unglücklichen Liebesbeziehung mit dem Künstler Hugo Rask, und Ester hat sich vorgenommen, dass ihr so etwas nie mehr passieren wird: einen Mann zu lieben, der sich nicht festlegen und ganz zu ihr bekennen will. Dann trifft sie bei einer Theaterprobe den Schauspieler Olof und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Olof macht kein Geheimnis daraus, dass er verheiratet ist. Trotzdem trifft er Ester. Die beiden gehen eine Beziehung ein, von der Olof behauptet, es sei keine. Er hat schließlich nicht vor, seine Frau zu verlassen. Also worauf wartet Ester?

zum Produkt € 18,00*

Leviathan oder Der Wal
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Leviathan oder Der Wal

gebunden

Wir lieben das MEER und die WALE!

Das Buch MOBY DICK wurde durch seinen Wal legendär - aber umgekehrt wird ebenfalls ein Schuh draus: Seit der Roman von Herman Melville 1851 veröffentlicht wurde, hat man Wale mit anderen Augen gesehen. Aus einem bereits legendären, mythischen Tier schuf Melville einen modernen Mythos. Philip Hoare, seit jeher fasziniert von Walen, versucht in Leviathan oder Der Wal seiner Besessenheit auf den Grund zu gehen. Warum haben Wale eine so starke Anziehungskraft auf den Menschen? Warum spielen sie in unserer Fantasie immer wieder eine Rolle, verschmelzen darin mit dunklen Vorstellungen von Seeschlangen und anderen vorsintflutlichen Riesenwesen? Ist der Wal ein Symbol paradiesischer Unschuld in Zeiten der Artenbedrohung und des Klimawandels? Oder eher ein uraltes Sinnbild für das Böse schlechthin, ein bizarrer Fisch, der Jona verschluckt hat?


Besuche im Londoner Natural History Museum während der Kindheit, die erste (und die zweite) >Moby-Dick<-Lektüre, zahlreiche Whale-Watching-Touren, eine Fahrt von Nordengland nach Cape Cod und zur Mitte des Atlantiks: Der Autor unternimmt nicht nur eine persönliche und biografische Reise, sondern auch eine (kultur-)historische; er erzählt seine eigene Geschichte einer Leidenschaft und liefert zugleich erhellende Antworten auf die Frage, was das Faszinosum Wal ausmacht.

zum Produkt € 26,00*

Olof Palme - Vor uns liegen wunderbare Tage
empfohlen von:

Katrin Mirtschink

Katrin Mirtschink

Olof Palme - Vor uns liegen wunderbare Tage

kartoniert

Eine höchst spannende Biografie über einen der wichtigsten Politiker der jüngeren Geschichte, dessen Ermordung immer noch nicht aufgeklärt ist. Lesen! (und nun sogar als Taschenbuchausgabe)

Olof Palme war ein Mann der Widersprüche: ein Sozialdemokrat mit aristokratischen Wurzeln, ein ehemaliger Offizier und Abrüster, ein Anti-Kommunist und Amerikafreund, der Fidel Castro umarmte und gegen den Vietnamkrieg opponierte. Er war damit auch ein Sinnbild für die Widersprüche seiner Zeit. Wer war Palme wirklich? »Vor uns liegen wunderbare Jahre« ist die ungewöhnliche Geschichte eines faszinierenden Menschen und Politikers, dessen Leben sich im Spannungsfeld zwischen Macht und Moral abspielte.

zum Produkt € 18,00*

Wozu macht man das alles?
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Wozu macht man das alles?

kartoniert

Ich liebe die "Ausflüge" mit Fredrik Sjöberg!

Seine Bücher sind einzig in ihrer Art. Er erzählt von Menschen mit ausgefallenen Passionen und dabei immer ein wenig auch von sich selbst. Zum Beispiel in "Bing!", einer Geschichte über den Nürnberger Spielzeugfabrikanten Ignaz Bing, der die fränkische Binghöhle entdeckt hat. Aber auch über den Bingvergaser, der in Sjöbergs erstem Mofa in Schweden eingebaut war, und über die Entdeckung der Freiheit. Ob Sjöberg von der "Ideengeschichte der Flechten" berichtet oder vom "ausgebrannten Steuereintreiber, der das Glück fand" - immer umkreist er dabei auch die Frage: Wozu macht man das eigentlich alles?

Nach der Lektüre dieser gewitzten Geschichten und Essays sieht man die Welt mit anderen Augen.

zum Produkt € 19,90*

Regentonnenvariationen
empfohlen von:

Katrin Mirtschink

Katrin Mirtschink

Regentonnenvariationen

kartoniert

Gratulation an Jan Wagner zum Georg-Büchner-Preis 2017!

Dieser schmale Band enthält soviel unerhörte Lust an Sprache! Wagner dichtet mit großer Liebe zum Detail, mit einem ganz persönlichen Blick auf Weidenkätzchen und Giersch, auf Morchel und Melde, auf Otter und Olm.
Im Kleinen schwingt das Große mit, so wie im Gedicht "Sarajewo".

zum Produkt € 11,00*

Das Lächeln der Mittsommernacht
empfohlen von:

Katrin Mirtschink

Katrin Mirtschink

Das Lächeln der Mittsommernacht

kartoniert

Der große Lyriker und Romancier Lars Gustafsson und seine Frau Agneta Blomqvist entführen uns in ihr Schweden!
In dreißig »Literarischen Bildern« geht es kenntnisreich, liebevoll und poetisch vom äußersten Süden bis hinauf nach Norrland, zu den Fjorden und Seen, in die Wälder und Moore, zu Elchen und Wölfen und zu traditionellen Festen wie Mittsommer oder Santa Lucia.

"Wir hoffen, dass der Leser sich mit uns auf der Fahrt durch Schweden wohlfühlt. Es sollte deutlich werden, dass wir nicht hier leben würden, wenn wir nicht fänden, dass Schweden ein inspirierendes Land ist.«
Lars Gustafsson und Agneta Blomqvist

zum Produkt € 9,99*

Mittsommer
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Mittsommer

gebunden

Mittsommer im Norden - die Geschichten aus Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland erzählen davon, oft märchen- und sagenhaft. Aber selbst an diesen lichtvollen Tagen ist die Welt nicht ganz heil: Morde geschehen im Dunkeln, der Dachboden beschert einen grausigen Fund und eine Ehe geht dramatisch-still zu Ende.
Einige der Autorinnen und Autoren sind gut bekannt und schon "klassisch" wie die Norwegerin Amalie Skram (ich empfehle auch sehr ihren groaßrtigen Roman "Professor Hieronimus", der 2016 im Guggolz Verlag erschien) oder die Schwedin Selma Lagerlöf.
Weitere Namen: Nils-Aslak Valkeapää, Marion Hagen, Joakim Kjørsvik, Vigdis Hjorth, Hanne Marie Svendsen, Selma Lønning Aarø, Gunnar Staalesen, Zacharias Topelius, Ditte Birkemose und Mikael Niemi.
Von den zwölf Geschichten dieses Sommerbuches sind zehn erstmals ins Deutsche übertragen.

zum Produkt € 9,80*

Mittsommer bei den Elchen
empfohlen von:

Katrin Mirtschink

Katrin Mirtschink

Mittsommer bei den Elchen

kartoniert

Die schönsten Sommergeschichten aus Skandinavien - zusammengestellt vom renommierten Übersetzer und Herausgeber Holger Wolandt (u.a. Biografie von Selma Lagerlöf)

Zu Mittsommer trifft man sich im Norden mit Freunden und Familie, man feiert im Sommerhaus auf dem Land oder auf einer der vielen Inseln vor der Küste. So auch in den hier versammelten Geschichten: Bekannte Autoren aus Skandinavien wie Henning Mankell, Helene Tursten, Marie Hermanson, Håkan Nesser und Katarina Mazetti erzählen von knisternden Begegnungen, stimmungsvollen Mittsommerfeiern und spannenden Verfolgungsjagden. Die schönsten Sommergeschichten aus dem hohen Norden - für die Hängematte, für faule Nachmittage am See oder gemütliche Abende im Ferienhaus.

zum Produkt € 10,00*

Die leichte Küche Skandinaviens
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Die leichte Küche Skandinaviens

kartoniert


Die skandinavische Küche kann aus dem Vollen schöpfen. Heidelbeeren und Rhabarber, Grünkohl und Wirsing, Kaninchen und Makrele sind die Zutaten für eine leichte Küche voller Aromen.


Genießen Sie die beste Sammlung nordischer Rezepte auf dem deutschen Markt:


abwechslungsreiche Frühstücksideen


ausgewogene Gemüsespezialitäten


kalorienarme Wild- und Geflügelgerichte


vegetarische Köstlichkeiten


aromatische Fischgerichte


frische und reichhaltige Salate


selbst gebackene Brote


fruchtige Desserts

zum Produkt € 10,00*

Schärensommer
empfohlen von:

Petra Wenzel

Petra Wenzel

Schärensommer

gebunden

Zu Besuch bei Freunden auf den Schären: Liest du noch oder kochst du schon?
Viveca Sten, bestens bekannt durch ihre Sandhamn-Krimis mit Kommissar Thomas Andreasson (auch verfilmt!) hat den Tisch reich gedeckt und lädt uns ein auf ihre Schären vor der schwedischen Küste.
Dieses Buch weckte große Lust auf eine Reise zu den Schären. Wunderschöne Fotos zeigen eine idyllische Sommerlandschaft, Viveca Sten porträtiert liebevoll Menschen und Inseln und hat in vielen Gesprächen mit den Einheimischen Rezepte gesammelt: für Gebäck wie Zitronenmuffins oder Blaubeerküchlein über Hauptgerichte wie Schwarzwurzeln mit Pfifferlingen oder den berühmten Köttbullar bis hin zu Fischgerichten, die in den Schären besonders beliebt sind. So können wir uns Viveca Stens Schweden kulinarisch nach Hause holen.

zum Produkt € 19,99*

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand