BÜCHERKALORIEN STATT MAGERKOST - Bucheinkauf in Zeiten von Corona

Lediglich in zwei Bundesländern sind Buchhandlungen von den grassierenden Geschäftsschließungen ausgenommen: in Sachsen-Anhalt und Berlin. Das finden wir richtig und gut, denn: Bücher sind geistige Nahrung und die Magerkost von Fernsehen, Netflix und Streamingdiensten sind auf Dauer keine wirkliche Alternative. Ein paar Bücherkalorien wären da durchaus eine willkommene Abwechslung.
Aber wie und woher die gewünschten Bücher beziehen? Die Bibliotheken sind geschlossen. Bei den großen Internethändlern? Bitte nicht! Diese zählen jetzt schon zu den Profiteuren der Krise. So titelt das Handelsblatt, dass Amazon seine Marktmacht in der Coronakrise ausbaut. Bleiben die kleineren, engagierten Buchhandlungen, die hoffentlich auch über einen Webshop verfügen. So wie LEPORELLO aus Berlin-Rudow, Buchhandlung des Jahres 2017. Der Umsatz macht trotz geöffnetem Laden derzeit nicht wirklich glücklich. Viele Menschen vermeiden in diesen Tagen möglichst Geschäftsbesuche, so dass es zumindest bei LEPORELLO zur Zeit genau genommen gar kein Problem ist den gebührenden Abstand beim Geschäftsbesuch zu wahren. Treue Kunden haben bereits schon unsere Anregung aufgegriffen, den aktuellen Geschäftsumsatz durch den Erwerb von Gutscheinen im Laden oder online anzukurbeln. Helfen würde wir uns aber auch, wenn unser Lieferservice und unser Webshop verstärkt in Anspruch genommen werden. Lieferservice heißt im Laden bestellen und wir lassen die Bestellung über unseren Großhändler - wo auch immer hin - direkt zustellen bzw. wir liefern innerhalb Rudows selbst aus. Wir freuen uns auch, wenn Sie unseren Webshop benutzen. Da wir geöffnet haben, können Sie Ihre Bestellung weiterhin in die Buchhandlung zur Abholung liefern lassen. Oder Sie lassen das Gewünschte dahin schicken, wo auch immer es zwischen Flensburg und Garmisch hingehen soll. Jede Bestellung hilft LEPORELLO diese schwierige Zeit zu überstehen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Und auch dafür, unser Anliegen im Freundes- und Bekanntenkreis weiterzuleiten!

Die Buchhandlung LEPORELLO ist seit September 2007 in der Krokusstraße in Berlin-Rudow ansässig! Wir haben für Sie auf 140 qm ein allgemeines Sortiment mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendbuch zusammengestellt. Bei uns finden Sie ausgewählte Romane, schöne Kinder- und Jugendbücher, Lernhilfen, Ratgeber, Reiseführer, aber auch Hörbücher, Klassik-CDs, DVDs, saisonbedingte Kalender, Geschenkartikel, Holzspielzeug und anderes mehr. Wir bieten Ihnen auch eine kleine, aber feine Auswahl an Weinen und Originalgrafiken.

Ein guter Service für Firmenkunden hat für uns höchste Priorität. Wir besorgen Ihnen fast jeden Titel, auch fremdsprachige und antiquarische Bücher. Wir bieten Vorlesestunden für Kinder, Lesungen und Büchertische; im Bedarfsfall liefern wir auch gerne zu Ihnen nach Hause. Nehmen Sie bei uns Platz und stöbern Sie in der Auswahl; in der Kinderecke ist der Aufenthalt auch für unsere jungen Besucher kurzweilig.

Bei uns finden regelmäßig Lesungen - meist einmal im Monat - statt. Das jeweils am ersten Märzwochenende stattfindende Lesefestival "Rudow liest" ist als Idee hier bei LEPORELLO geboren worden und wurde im März 2020 schon zum neunten Mal kuratiert. In diesem Jahr war u.a. der Deutsche Buchpreisträger Eugen Ruge zu Gast.

Die Buchhandlung LEPORELLO wurde im Jahr 2017 als Buchhandlung des Jahres ausgezeichnet und kann sich "Ausgezeichneter Ort der Kultur" nenen. LEPORELLO wurde mehrfach vom Berliner Senat mit dem Gütesiegel wegen besonderer Verdienste um die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen ausgezeichnet. Der LEPORELLO LeseClub war Mitglied der Jugendjury für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2013/14.

Die Buchhändler Heinz J. Ostermann und Sabine Berthold freuen sich auf Ihren Besuch.

In der Berliner Morgenpost vom 20.4.2016 fand sich ein umfangreicher Artikel über LEPORELLO, den Kulturmacher:
www.morgenpost.de/berlin/article207582813/Lietratur-in-der-Provinz.html

Und im Tagesspiegel, Ausgabe Neukölln, fand sich am 22.2.17 ein Artikel über LEPORELLO, die Insel der Literatur in Südneukölln:
http:
www.tagesspiegel.de/berlin/suedneukoellns-letzter-buchhaendler-rudows-einsame-insel-fuer-literatur/19394536.html

Um die Jahreswende 2016/17 hatte (nicht nur) LEPORELLO Probleme mit rechter Gewalt. Zu einem erneuten Brandanschlag auf das LEPORELLO-Autokam es am 1.2.2018. Hier der Link zum Tagesspiegel-Artikel:
http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/rechtsextremismus-der-lodernde-hass-in-berlin-neukoelln/20950230.html
http:
morgenpost.de/bezirke/neukoelln/article209375089/Rechtsextreme-Attacken-in-Neukoelln
http:
sueddeutsche.de/politik/berlin-rechtsextreme-machen-krawall-in-neukoelln-1.3389648


Die genialokal-Buchhändler*innen empfehlen

15,99
Rebecca Makkai
Die Optimisten
Gebund. Ausgabe
24,00
Antonia Riepp
Belmonte
Taschenbuch
15,00
Victor Jestin
Hitze
Gebund. Ausgabe
20,00
22,00
20,00
Christoph Scheuring
Sturm
Gebund. Ausgabe
18,00
20,00
12,99