Heimkehr

Heimkehr Wolfgang Büscher

gebunden

Ein Junge steht am Fenster seines Elternhauses, Abend für Abend, und schaut der Sonne zu, wie sie hinter den Hügelketten im Westen verschwindet. Die Wälder durchstreift er mit Freunden. Sie bauen Hütten, die der Förster zerstört. Es sind die frühen sechziger Jahre.

Jahrzehnte darauf macht Wolfgang Büscher den Traum seiner Kindheit wahr. Er zieht in den Wald und erlebt dort Frühjahr, Sommer, Herbst. Ein Fürstenhaus an der hessisch-westfälischen Grenze, wo Büscher aufwuchs, überlässt ihm eine Jagdhütte - mitten im Wald, mitten in Deutschland. Hier schlägt er sein Feldbett auf. Kein Strom, kein fließend Wasser. Er richtet sich auf eine stille Zeit ein, auf Holzhacken und Feuermachen, eine Jagd ab und zu, eine Wanderung, ein Schützenfest, auf radikale Einsamkeit und eine Schwärze der Nächte, die in der Stadt unbekannt ist. Das Jahr wird ungeahnt dramatisch, Sturm, Hitze und Käferplage bringen den halben Wald um. Und noch etwas ändert alles. Büschers Mutter stirbt in diesem Sommer, das Haus, in dem er aufwuchs, ist nun leer, aber voller Erinnerungen. Eine Heimkehr, existenzieller als erwartet.

Ein Buch aus einer Welt fern vom Getöse und Gelärm unserer Zeit. Erkundung des eigenen Landes, Sturm der Erinnerung und Éducation sentimentale zugleich - literarisch, hellsichtig, überwältigend.

zum Produkt € 22,00*

Was aus der Heimat wurde, während ich lange weg war

Was aus der Heimat wurde, während ich lange weg war Karl Heinz Götze

gebunden


Der erfolgreiche Autor Karl Heinz Götze kehrt in seinem neuen Buch »Was aus meiner Heimat wurde, als ich lange weg war: Eine Rückkehr nach Deutschland« nach fast vierzig Jahren in seinen Heimatort in der nordhessischen Provinz zurück. Von dort zog es ihn einst als jungen Mann zum Studium nach Frankreich - für ihn damals wie heute ein Land der Verheißungen. Er betrachtet diesen Erinnerungsort, um das Wiedergefundene mit dem Heutigen zu konfrontieren. Wie hat sich das Leben der Familien verändert? Wie hat sich das Verhältnis zu Kindern, wie haben sich die Kindheiten verändert? Hat sich gar die Landschaft gewandelt? Götze schreibt sowohl über das vertraute Gefühl von Heimat als auch das Fremde in ihr. Er beschreibt, wie wir Heimat definieren und wie gesellschaftliche Wandlungsprozesse in den vergangenen Jahrzehnten ihren Stellenwert beeinflusst haben. Karl Heinz Götze blickt unsentimental auf das, was wir Heimat nennen.

zum Produkt € 22,00*

Sagen und Geschichten aus Nordhessen

Sagen und Geschichten aus Nordhessen

geheftet


Außergewöhnliche Ereignisse haben schon immer die Phantasie der Menschen beschäftigt. Dort, wo sie keine logische Erklärung fanden, nahmen sie Zuflucht zu übersinnlichen Erscheinungen und Wundern. Sagen sind immer ein wichtiger Aspekt der Lokalgeschichte. Der reiche Sagenschatz des nordhessischen Gebietes zwischen Bad Karlshafen und Meißner wird in diesem kleinen Buch dem Leser nahegebracht.

zum Produkt € 5,00*

Der Urwald Sababurg

Der Urwald Sababurg Manfred Delpho, Wolfgang Lübcke

gebunden


Der Urwald Sababurg mit seinen uralten Eichen ist das älteste Naturschutzgebiet Hessens und eine Attraktion für Spaziergänger, Wanderer und Naturliebhaber aus nah und fern. Förster und Ökologen, Naturfotografen und Maler, Kinder und Pilzkundler - sie alle berichteten dem Autor Wolfgang Lübcke in diesem Buch über ihr ganz persönliches Verhältnis zu diesem geheimnisvollen Wald und wie sie ihn kennen und lieben lernten.


Mit viel Liebe zum Detail hat der Naturfotograf Manfred Delpho die Schönheit dieses einzigartigen Naturschutzgebiets festgehalten. Seine brillanten Fotografien zeigen dem Leser neben der berühmten Beberbecker Eiche, dem beliebten Tierpark Sababurg, dem Dornröschenschloss und den prächtigen Eichenalleen des Reinhardswaldes die verborgenen Schätze des Urwald Sababurg.

zum Produkt € 19,90*