Veranstaltungen

Event-Spätlese "Ich glaub', ich steh' im Wald"

05.11.2019 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Event-Spätlese "Ich glaub', ich steh' im Wald"
Veranstaltungsort: Bücherstapel Hofgeismar
Preis: Eintritt frei

Für unsere letzte Spätlese in diesem Jahr haben wir uns einen besonderen Gast eingeladen, der zu einem deutschen Thema rezitieren, lesen und singen wird: Peter Will lädt zu einen literarischen "Waldspaziergang" ein. Ob als grimmiges germanisches Abschreckungsmittelk, als wundersames Märchensetting, als verklärte romantische Waldeinsamkeit oder als bedrohtes Biotop, das es in seinen Wundern erst noch zu entdecken gilt: Der Wald hat von jeher eine große Faszination auf seine Betrachter ausgeübt und ist nicht zuletzt deshalb ein unverzichtbarer Teil unserer deutschen Identität.
Texte von Joseph von Eichendorff, Ludwig Tieck, Thea Dorn, Peter Wohlleben u.a. wollen die Zuhörerschaft zu einer vertieften Betrachtung einer alltäglichen Erfahrung führen. Musikalisch zur Seite steht dem Vortragenden an diesem Abend Dr. Lothar Jahn.

Im Frühjahr 2020 geht es dann weiter mit unserer Spätlese an jedem ersten Dienstag im Monat.

Vorlesetag mit "Operation Grimm"

16.11.2019 14:00 Uhr - 15:15 Uhr

Vorlesetag mit "Operation Grimm"
Veranstaltungsort: Bücherstapel Hofgeismar
Preis: Eintritt frei

Zum bundesweiten Vorlesetag liest und spielt Conny Heinz aus ihrem Buch
*Operation Grimm* - eine Mitmach-Lesung für kleine und große Zuhörer.

Maria Knissel liest aus ihrem neuen Roman "Letzte Meile"

05.02.2020 19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Veranstaltungsort: Bücherstapel Hofgeismar
Vorverkauf: Bücherstapel Hofgeismar
Preis: 8 €

Das Watt, das Meer, die Berge, der Wind: Die Natur ist groß in dieser Geschichte, manchmal tröstlich, manchmal gnadenlos. In Maria Knissels neuem Roman geht es ums Weiterleben-müssen. Denn Samuel und Marlene haben ihre Tochter verloren, und plötzlich gibt es keine Gemeinsamkeit mehr: Er, der Zugvogelexperte, will sich mit Bildern der Tochter umgeben, sie, die taffe Windkraftingenieurin, erträgt nicht einmal den Gedanken. Sie stürzt sich in die Arbeit, er verschweigt ihr, dass er keine mehr hat. Er zieht aus dem gemeinsamen Haus in eine alte Kate in Husum und kämpft um seine Würde. Sie fährt mit dem Zug nach Berchtesgaden und wandert los mit einem irrsinnigen Ziel. Eine Geschichte von zwei Menschen, die über Grenzen gehen müssen, um sich als Paar neu zu finden.

"Ein Kunststück, nüchtern und sprachgewaltig zugleich." (Annette Wieners)

Maria Knissel wuchs im Sauerland auf, studierte und arbeitete in Berlin und in Südhessen. Seit 2015 lebt sie in Kassel. Ihr Debüt "Der Klarinettist" erschien 2007, mit den Romanen "Drei Worte auf einmal" (2012) und "Spring!" (2015) wurde sie überregional bekannt. Sie leitet die "Textwerkstatt im Literaturhaus Nordhessen", ist Vorstandsmitglied des Literaturhauses Nordhessen und Teil der Initiative "Autoren helfen". Für "Letzte Meile" erhielt sie ein Stipendium des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Maria Knissel liest aus ihrem neuen Roman "Letzte Meile"