Unsere Empfehlungen

Ungezählte Lesestunden - eine Auswahl

Kinderspiele
empfohlen von:

Kinderspiele Ulrich Steen

gebunden


Der beste Langeweilevertreiber!


Spiele-Klassiker und viele neue Spielideen zusammen in einem Band: Spiele für Drinnen und Draußen, Tobespiele, Ruhespiele und Spiele, die Fantasie und alle Sinne anregen sowie die geistige und soziale Entwicklung fördern. Mit Angaben über die Anzahl der Mitspieler, Altersempfehlung, zur Vorbereitung und den Charakter des Spiels informiert. Ob Bewegungs- und Ballspiele, Natur- und Geländespiele, Mal-, Schreib-, Finger- und Denkspiele oder Rollenspiel: für jede Situation und für jeden Anlass ist die passende Spielidee bestimmt dabei.


zum Produkt € 5,99*

Achtsam morden
empfohlen von:

Finn-Uwe Belling

Finn-Uwe Belling

Achtsam morden Karsten Dusse

kartoniert


Björn Diemel wird von seiner Frau gezwungen, ein Achtsamkeits-Seminar zu besuchen, um seine Ehe ins Reine zu bringen, sich als guter Vater zu beweisen und die etwas aus den Fugen geratene Work-Life-Balance wieder herzustellen. Denn Björn ist ein erfolgreicher Anwalt und hat dementsprechend sehr wenig Zeit für seine Familie. Der Kurs trägt tatsächlich Früchte und Björn kann das Gelernte sogar in seinen Job integrieren, allerdings nicht ganz auf die erwartete Weise. Denn als sein Mandant, ein brutaler und mehr als schuldiger Großkrimineller, beginnt, ihm ernstliche Probleme zu bereiten, bringt er ihn einfach um - und zwar nach allen Regeln der Achtsamkeit.


Achtsam morden ist die Geschichte eines bewussten und entschleunigten Mordes, der längst überfällige Schulterschluss zwischen Achtsamkeitsratgeber und Krimi, vor allem aber ein origineller Unterhaltungsroman.


zum Produkt € 9,99*

Deutschland schafft mich
empfohlen von:

Deutschland schafft mich Michel Abdollahi

epub eBook


Von Deutschlands „Super-Vorzeige-Migrant" zum Hassobjekt der Rechten


Michel Abdollahi ist ein echter „Hamburger Jung" - so dachte er jedenfalls von sich. Bis die AfD in die Parlamente einzog und die gesellschaftliche Debatte radikal veränderte. Auf einmal sind Menschen mit schwarzen Haaren „Vergewaltiger" und „Kopftuchmädchen", jeder Muslim ein „Bombenleger". Zu Abdollahis Entsetzen werden solche Aussagen auch noch von einem Großteil der Medien und der demokratischen Parteien diskutiert, was erst recht dazu führt, dass sich der Hass voll entlädt.


Deutschland schafft mich ist ein erschütterndes Zeugnis einer Gesellschaft, für die rechtes Denken zunehmend normal wird, und in der Menschen mit Migrationshintergrund zu Hassobjekten geworden sind.


„Der Gentleman-Journalist" - Anja Reschke, Panorama


„Abdollahi bringt das Herumgeeier auf den Punkt, in das viele Deutschen geraten, wenn sie versuchen zu begreifen, dass das Land in dem sie leben, sich geändert hat, und weiter ändern wird und muss." - Süddeutsche Zeitung

zum Produkt € 14,99*

Kurt - wer möchte schon Einhorn sein?
empfohlen von:

Kurt - wer möchte schon Einhorn sein? Chantal Schreiber

gebunden

Einhorn-Trend? Voll peinlich, sagt Kurt.


Ein nerviger Vogel, eine Prinzessin, die den Prinzen vermöbelt und Kurt, ein widerwilliges Einhorn, das rosa Glitzersternchen und Pupse mit Rosenduft voll peinlich findet - da bleibt kein Auge trocken. Aber was hilft's, am Ende wird Einhorn Kurt mithilfe von Vogel Trill und den Ninja-Goldfischen die entführte Prinzessin Floh natürlich doch retten, rosa Fell hin oder her.

Die trockenen Dialoge sind eines der vielen Highlights dieses Kinderbuchs. Nicht nur für Mädchen ein tolles Vorlesebuch.

zum Produkt € 14,00*

Das Puppenhaus
empfohlen von:

Das Puppenhaus Anna Hasenfuss

kartoniert

Diese spannende Fantasygeschichte aus den Federn einer Lübeckerin beginnt in London mit einem rätselhaften Brief und der Ankunft der Katzentrolle.

Holymoor, der kleine verträumte Ort im schottischen Hochmoor wird plötzlich aus seiner Idylle gerissen. Fast könnte man meinen, alles hängt mit Rose zusammen, die sich nach dem Tod ihrer Großmutter dort niederlässt. Aber schon zu lange schläft die Bosheit in den nahen Wäldern.

Als das Puppenhaus zum Leben erwacht, werden uralte Geheimnisse gelüftet und dunkle Kreaturen erscheinen auf der Bildfläche. Rose kommt ihnen gefährlich nah und wird selbst Teil dieser magischen Geschichte. Mystische Gestalten, alten Legenden entsprungen, weisen ihr und ihren Freunden den Weg.

Der Debütroman der Lübeckerin Anna Hasenfuss vereint Elemente aus Romantasy und Krimi zu einer abwechslungsreichen Geschichte, die sich im Laufe der Handlung auch sprachlich facettenreich entwickelt.

zum Produkt € 14,90*

Jugendroman
empfohlen von:

Jugendroman Gerhard Henschel

kartoniert

"Könnte mir vielleicht man endlich jemand erklären, wozu die scharfe Schwammseite gut war?"

Martin Schlosser, der Held des Kindheits- und Jugendromans, bricht als Dreizehnjähriger in der emsländischen Kleinstadt Meppen zu neuen Abenteuern auf, im leuchtenden Sommer 1975, und sie führen ihn tief hinab in die Gräuel der Pubertät und in den Kampf mit einer Welt, die einfach nicht begreifen will, dass er es gut mit ihr meint: Er möchte für Deutschland Tore schießen und in einer großen Liebe die Erfüllung all seiner Träume finden. Ist das zu viel verlangt? Am Anfang sieht es ganz so aus, und am Ende erst recht ...

Mit seinem "Jugendroman" (2009 erschienen, hier die 1. Auflage im Atlantikverlag) führt Gerhard Henschel seine weitestgehend autobiografische Familienchronik fort. Vorgänger dieses Werkes ist der "Kindheitsroman". Das Leben in den sechziger und siebziger Jahren mutet spießig und langweilig an. Mit klaren Worten eines pubertierenden Jungen setzt Gerhard Henschel Akzente, mit denen sein Hang zur genauen Darstellung wieder einmal deutlich wird.
Dabei bleibt er sprachlich eng in der Lebenswelt eines pubertierenden Jugendlichen der damaligen Zeit und eignet sich dementsprechend gut für Leser, die gerne in Erinnerungen an die eigene Jugend in den sechziger und siebziger Jahren schwelgen.

Martin Schlossers Geschichte setzt sich fort in den Romanen "Liebesroman", "Abenteuerroman" und weiteren mehr.

zum Produkt € 14,00*

Das erste Mal
empfohlen von:

Das erste Mal

gebunden

"Und die Kraft des Wunschs, dieses Objekt der Begierde in der Hand halten zu können. Schon die Ankündigung dieser Erfüllung war genug, in freudige Erregung zu verfallen. Aber so ist die Wirkung von Fiktion. Und gleichbleibend darin. Auch beim 13. Buch." (Marlene Streeruwitz)

Ab wann ist man Schriftstellerin? Ab wann Schriftsteller? Autorinnen und Autoren beantworten diese Frage in eigens verfassten Texten, die zu einer Anthologie der Anfänge versammelt sind. Sie berichten über ihre schriftstellerischen Gehversuche - wie sie ins Schreiben gekommen und davon nicht mehr losgekommen sind.


Kann man Dichter sein, ohne jemals ein Wort geschrieben zu haben, wie H. C. Artmann proklamierte? Oder doch erst, wenn man das erste Buch fertig hat? Wenn man drei, vier Bücher geschrieben hat, nicht vorher? Oder fühlt man sich selbst nach dem ersten Buch nicht als Autorin und Autor? Ist man Schriftstellerin, wenn man, wie in einer Erzählung Patricia Highsmiths, Bücher nur im Kopf schreibt? Wie kam die Geschichte im Kopf auf das Papier der Erstveröffentlichung? Wie kommt man zu seiner Sprache?


Ein Buch über das Schreiben, Machen und Veröffentlichen von Büchern. Denn wer schreibt, will gelesen werden.


Mit Beiträgen von Leopold Federmair, Milena Michiko Flasar, Daniel Glattauer, Sabine Gruber, Händl Klaus, Monika Helfer, Bodo Hell, Peter Henisch, Daniel Kehlmann, Anna Kim, Michael Köhlmeier, Robert Menasse, Kurt Palm, Karin Peschka, Teresa Präauer, Doron Rabinovici, Angelika Reitzer, Gerhard Roth, Kathrin Röggla, Gerhard Roth, Eva Schmidt, Robert Schneider, Franz Schuh, Clemens J. Setz, Michael Stavaric, Marlene Streeruwitz, Daniel Wisser u.a.

zum Produkt € 22,00*

Wer die Nachtigall stört ... Graphic Novel
empfohlen von:

Wer die Nachtigall stört ... Graphic Novel Harper Lee

gebunden

Atticus wird zum Pflichtverteidiger des schwarzen Farmarbeiters Tom Robinson berufen. Dieser wird beschuldigt, die junge Weiße Mayella vergewaltigt zu haben. Er nimmt die Verteidigung an und wird dafür von vielen Bewohnern Maycombs angefeindet. Dies bekommen schon bald auch die Kinder zu spüren. Obwohl Atticus Tom erfolgreich verteidigen und beweisen kann, dass er unschuldig ist, ergeht dennoch ein Urteil gegen ihn. Er will in Berufung gehen, doch der Verurteilte flüchtet und wird erschossen.


Der zeitlose Klassiker jetzt als wunderschön illustrierte Graphic Novel - bereit, um von einer neuen Generation entdeckt zu werden. Die Strichführung der einzelnen Graphics sorgt für eine unvergleichliche Atmosphäre, die genau zur literarischen Umsetzung des Originals passt. Beklemmung und Spannung von Anfang an. Fred Fordham bleibt in seinen Illustrationen dem Stil Herper Lees treu und schafft es meisterhaft, der Geschichte von Scout, Jem und Atticus einen treffenden Anstrich im Stil der 30er Jahre zu verpassen.

Wer die Nachtigall stört ist ein im Jahr 1960 erschienener Roman der US-Amerikanerin Harper Lee. Die Handlung ist im Zeitraum von 1933 bis 1935 in der fiktiven Kleinstadt Maycomb im Bundesstaat Alabama und inmitten der amerikanischen Great Depression angesiedelt.

zum Produkt € 20,00*

Mit dir wird alles anders, Baby!
empfohlen von:

Mit dir wird alles anders, Baby! Dennis Betzholz

gebunden

Schreiben setzt etwas in Bewegung. Während der Stift gemächlich über das Papier wandert, kommen die Gedanken ganz automatisch in einen Fluss. Was will ich erzählen? Was ist wichtig und welche Worte wähle ich? Für das Schreiben von Briefen nimmt man sich Zeit. Zeit, die der Empfänger spürt....


Dennis Betzholz hat in seinem erzählenden Sachbuch genau das getan: Sich Zeit genommen, seiner ungeborenen Tochter Romy Briefe zu schreiben. Über das Papa-sein, Träume und Geld bis hin zu den Erwartungen ans Leben. Als Schriftsteller und nominierter Journalist gelingt ihm eine sprachliche Leichtigkeit,  die den Leser von Beginn an fesselt. Dabei geht er überaus humorvoll mit Sorgen Nöten um, die sicherlich fast alle werdenden Eltern umtreiben. Und gibt schöne und bereichernde Impulse zum Umgang mit ihnen.


Lieblingszitat (eines von vielen): "[...] weil es einfach unmöglich Ist, zu erklären, wie es ist, wenn die Seele wächst."

zum Produkt € 16,99*

Es ist Sarah
empfohlen von:

Es ist Sarah Pauline Delabroy-Allard

gebunden

"Sie geht ein Stück vor mir in jener Märznacht, auf dem Boulevard du Montparnasse. Sie wirkt weniger betrunken als ich. Sie ist lebendig. Sie sieht nicht, dass ich mich bemühe, in ihren Spuren zu laufen, dass ich benebelt bin, dass das Pflaster ein wenig schwankt. Sie dreht sich plötzlich um, sehr schnell, und legt ihre Lippen auf meine."

Pauline Delabroy-Allards Debütroman besticht durch sein sprachliches Tosen, dass den Leser mit fliegenden Sätzen, kurzen Kapiteln und Kommata in seinen Bann zieht. Die eigene Atmung stockt, während man der Entwicklung,  den schnellen Sätzen hinterhereilt. Immer einen Schritt hinter der Geschichte des Liebespaares Sarah und der Erzählerin,  einer jungen Lehrerin.

Rasant ist die Geschichte, emotional berührend und oft schmerzhaft. Denn gleich zu Beginn erfahren wir von Sarahs Krankheit. Als die Erzählerin von eben dieser erfährt,  zieht sie sich zurück,  zu groß ist der Schmerz. Doch die Krankheit schreitet voran und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

'Es ist Sarah' macht in der Tat atemlos. Leser*Innen mit viel Freude an dem rasanten Sprachstil vergleichbar mit Kjersti A. Skomsvold (Meine Gedanken stehen unter einem Baum und sehen in die Krone) und Fernanda Melchor (Saison der Wirbelstürme). 

Pauline Delabroy-Allard gehört zu einer neuen Generation von Autor*innen.


»Eine ebenso sinnliche wie hypnotische Handschrift, ein gewagter Roman, ein beispielloses Porträt, das den Leser augenblicklich packt. ... Ein Buch, das man mit dem Bauch, mit dem Herzen liest. Der Leser spürt aus allernächster Nähe jede Erregung, jede leidenschaftliche Umarmung, jede Verzweiflung ... Was für eine Großtat für einen ersten Roman, den Leser mit solcher Verve in den Bann zu ziehen.« Livres

zum Produkt € 22,00*

1 2 ... 6
 
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand