WORTWERKERIN '21

HERZLICH WILLKOMMEN ALMUT TINA SCHMIDT
Stadtschreiberin 2021

Almut Tina Schmidt, geboren 1971 in Göttingen. Studium der Literaturgeschichte, Philosophie sowie Politikwissenschaft in Freiburg
Lebt als freie Schriftstellerin in Wien
Sie veröffentlichte drei Kinderbücher, mehrere Theaterstücke und zahlreiche Hörspiele sowie Prosa in Literaturzeitschriften und Anthologien
Bei Droschl erschienenen die Erzählung Auswachsen (2002) und die Romane In Wirklichkeit (2008) und Zeitverschiebung (2016)

Die Autorin wurde vielfach ausgezeichnet,
u. a. mit dem Walter-Serner-Preis (2012), dem Heinrich-Heine-Stipendium Lüneburg (2013),
dem Staatsstipendium des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (2013/14) und dem Rotahorn-Preis (2017)
Infotext Droschl Verlag

ZUM KENNENLERNEN DER WORTWERKERIN
Tina Almut Schmidt verfasst regelmässig Otterndorf-Miniaturen
Kurze Texte - Gefühltes Gedachtes Gesehenes...
...sind hier zu finden
https://www.almuttinaschmidt.eu/

Susann Rennebeck
Inh. Altstadt-Buchhandlung / Mitglied Kulturausschuss Stadt Otterndorf

DAS STIPENDIUM
Seit 1985 vergibt die Stadt Otterndorf jedes Jahr das Stipendium "Gartenhaus am Süderwall" an eine Schriftstellerin oder einen Schriftsteller
Jedes Miglied des Kulturausschusses erhält alljährlich - nach Vorauswahl durch das Kulturamt - ca. 60 bis 70 Bewerbungen mit Textauszügen, Kurzgeschichten, Lyrik...
Aus diesen Manuskripten wählen wir zwei bis drei Kandidaten für die "Endrunde", d. h. ein Gespräch mit dem Kulturausschuss aus
Im Verfahren wird durchaus kontrovers diskutiert und auch die entscheidende Wahl des Stadtschreibers/Stadtschreiberin erfolgt nicht immer einstimmig

Die Stipendiaten sollen die Möglichkeit erhalten, fünf Monate lang abseits ihres Alltags in einer anderen Umgebung Ideen zu sammeln,
einfach in Ruhe zu arbeiten oder neue Projekte zu entwickeln - das Stipendium beinhaltet keinen Arbeitsauftrag
Die Stadt Otterndorf wünscht lediglich, dass die Stipendiaten in zwei öffentlichen Lesungen ihre bisherige Arbeit vorstellen
Das Stipendium umfasst das kostenlose Wohnrecht im Gartenhaus von Mai bis September eines Jahres, die Betriebskosten für Strom, Wasser etc. trägt die Stadt Otterndorf
Des Weiteren wird der Stipendiatin bzw. dem Stipendiaten während des fünfmonatigen Aufenthalts ein Betrag von z.Zt. mtl. 900,00 Euro gewährt