Veranstaltungen

Lesebühne - Alex Burkhard "Was ich ihr nicht schreibe"

17.10.2019 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Sonnensaal Roßdorf
Vorverkauf: In der schmökerstube!
Preis: € 8.-

Alex Burkhards viertes Buch vereint alles, was bislang ungesagt geblieben ist: Persönliches, Anklagendes, Verständnisvolles. Prosa und Slampoesie.
»Die erbaulichste Hoffnungslosigkeit seit Seneca«

Ich höre ein Platschen. Drei aus der Gruppe sind ins Wasser gesprungen. Sie kraulen auf die Holzplattform im See zu, um die sich schon ein paar von den Posern streiten. King of the Hill: Wer oben bleibt, ist Boss. Leute, das hab ich als Achtjähriger am Schneeberg gegen meine Schwestern gewonnen, ich muss
euch gar nichts beweisen! »Kommsch mit?«, fragt Tanja. Sie schnürt sich mit den Händen hinter dem Rücken ihren Bikini fest. Ihr Gesicht hat viele kleine Pickel und unregelmäßige Stellen, aber das ist mir egal. Sie ist so schön. Ich will sie küssen.
»Ich muss noch Text lernen«, sage ich. Ich will nicht schwimmen. Alle hier sind in der Wasserwacht. Ich bin zwar mittlerweile
achtzehn und brauche keine Schwimmflügel mehr, aber ich bin langsam und habe keinen schönen Stil. Mein Arsch hängt im Wasser wie ein Sack ertränkter Katzenbabys. Ich bin keine Gerade, die knapp unter der Oberfläche stromlinienförmig durch das Wasser zischt, ich bin f(x) = -x3, ich sehe aus wie eines dieser krummen Tierchen, die in der Tiefsee schweben, wie ein sitzender Astronaut in der Schwerelosigkeit, nur hektischer. Ich bin ein
auf dem Wickeltisch zappelndes Baby, das man um hundertachtzig Grad gedreht und ins Wasser geworfen hat.

Alex Burkhard ist Slampoet, Autor und Moderator.
2017 wurde er deutschsprachiger Meister im Poetry Slam. Außerdem war er bayerischer Meister (2017 und dreimal Münchner Stadtmeister (2014, 2015, 2016). 2013 wurde er mit dem Kulturförderpreis der Internationalen Bodensee-Konferenz
(IBK) ausgezeichnet, 2018 mit dem Kulturpreis der Stadt Lindenberg. Er tourte mit literarischen Kabarettprogrammen,
ist Ensemblemitglied der Münchner Lesebühne »Die Stützen der Gesellschaft« und leitet Workshop-Projekte für kreatives
Schreiben im Auftrag des Literaturhauses, des Lyrik-Kabinetts und der Stadt München.

Karten: € 8.- DEMNÄCHST in der schmökerstube!!!

Lesebühne - Alex Burkhard "Was ich ihr nicht schreibe"

Lesung mit Tim Frühling "Der kommissar in Badeshorts"

27.10.2019 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Sonnensaal Roßdorf
Vorverkauf: schmökerstube Roßdorf
Preis: 8.- €

Wie kommt ein toter Immobilienhai auf das Dach eines Hotels? Das muss sich Kommissar Daniel Rohde fragen, obwohl er auf Ermittlungen rein gar keine Lust hat. Eigentlich wollte er einen entspannten Flirturlaub im Club Tamango auf Fuerteventura verbringen, stattdessen stolpert er jetzt von einer brisanten Situation in die nächste - und entwickelt mehr Sympathien für den Mörder als für das Opfer . . .

Tim Frühling ist direkt nach dem Abitur beim Radio gelandet - vom Waiblinger Lokalsender RMB-Radio ging es 1997 nach Frankfurt zum Hessischen Rundfunk. Dort hat er zunächst beim Jugendsender YOU FM die Morningshow moderiert, seit 2006 ist er regelmäßig bei der Popwelle hr3 zu hören. Nebenbei hat er beim WDR als Nachrichtenredakteur gearbeitet und präsentiert in der ARD und im hr-Fernsehen die Wettervorhersage.

Dies ist in Kooperation und Unterstützung von:
Leseland Hessen, Hessisches Ministerium für Wissenschaft & Kultur, hr-2 Kultur und Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen!
Besten Dank!

Lesung mit Tim Frühling "Der kommissar in Badeshorts"

Lesung mit Jana Steingässer "Paulas Reise oder Wie ein Huhn uns zu Klimaschützern machte"

08.11.2019 15:00 Uhr

Veranstaltungsort: Gemeindebücherei Roßdorf
Vorverkauf: schmökerstube & Gemeindebücherei
Preis: Uhrzeit und Preis wird noch bekannt gegeben!!!

Am Anfang war das Ei: Eine Familie reist auf den Spuren des Klimawandels

Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf das Leben der Menschen rund um den Globus? Wo und wie sind sind die Folgen für Mensch und Natur bereits besonders spürbar? Und was kann
jeder Einzelne von uns dazu beitragen, um den Klimawandel aufzuhalten? Paula und ihre Familie haben sich auf eine spannende Reise um die Welt begeben, um Antworten auf diese Fragen zu finden.

Mit Zwerghuhn Emma fängt alles an: Mitten im Dezember legt sie ihr erstes Ei. Kein Wunder, dieser Winter fühlt sich nämlich eher wie ein Frühling an. Aber warum? Um das zu verstehen, macht Paula mit ihren Geschwistern und ihren Eltern eine unglaubliche Weltreise auf den Spuren des Klimawandels. Sie wollen herausfinden, wie Menschen, Tiere und Pflanzen damit umgehen, wenn ihr Lebensraum durch den Klimawandel aus den Fugen gerät. Und vielleicht können sie sogar lernen, wie sie selbst die Welt verändern können.

Aus der Sicht von Tochter Paula und ihren drei Geschwistern erzählt, gelingt es Jana und Jens Steingässer, Kindern das abstrakte Thema Klimawandel auf einer authentischen und persönlichen Ebene nahezubringen und geben viele Tipps wie man ihm im Familien-Alltag begegnen kann. Zahlreiche Fotos bieten einen faszinierenden Einblick in die Abenteuerreise der Familie. Und Huhn Emma begleitet die Reise der Familie mit Kurznachrichten aus der Heimat. Als besonderes Extra
endet "Paulas Reise" mit einem Interview, das Paula mit Jostein Gaarder zum Thema Klimawandel geführt hat.

Jana Steingässer studierte Ethnologie und Soziologie in Frankfurt und Indigenous Studies in Perth. Bis heute hat sie ein großes Idol: Pippi Langstrumpf. Deshalb findet sie auch, dass wir uns alle trauen dürfen, ein bisschen mehr wie Pippi zu sein. Mit ihrem Mann und ihren vier Kindern lebt die Autorin in ihrer eigenen kleinen Villa Kunterbunt samt Mini-Zoo mit Hühnern, Katzen, Hunden, Schildkröten und Pferden. Die Ideen zu ihren Büchern kommen ihr entweder auf Reisen oder in ihrem windschiefen, doppelstöckigen Baumhaus im Garten, in das sie sich gerne zum Schreiben zurückzieht.

Dies ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Gemeindebücherei Roßdorf und der Buchhandlung schmökerstube! :)

!!! Die genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben!!!

Lesung mit Jana Steingässer "Paulas Reise oder Wie ein Huhn uns zu Klimaschützern machte"

Lesung mit Susanne Hasenstab "Irgendwo zwischen Liebe und Musterhaus"

22.11.2019 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Sonnensaal Roßdorf
Vorverkauf: schmökerstube Roßdorf
Preis: 12,-

Von Reihenmittelhäusern, obskuren Literatur-Soireen und diesem Gefühl namens Liebe ...

Katja ist Anfang dreißig und arbeitet beim »Sonntags-Blitz«, der Gratis-Zeitung ihres Heimatorts, bei der sie nach dem Praktikum irgendwie hängen geblieben ist. Während ihr Freund Jonas das Projekt Eigenheim vorantreibt, überkommt Katja beim Brunch mit werdenden Müttern und Pärchenausflügen zur »langen Nacht der Musterhäuser« zunehmend ein Gefühl der Beklemmung. Sie flüchtet sich in einen schrägen Zirkel kleinstädtischer Möchtegernliteraten und -künstler und begegnet auf einer der alkoholgeschwängerten Abendveranstaltungen dem Krimiautor Robert Klotzky, dem mit »Die Geschändeten von Heusenstamm« ein Überraschungserfolg gelang – und in den Katja sich verliebt …

Mit Irgendwo zwischen Liebe und Musterhaus zeigt Susanne Hasenstab humorvoll überspitzt die Lebenssituation der modernen Frau Anfang Dreißig auf, der die Entscheidung zwischen Selbstverwirklichung und Kinderwunsch aufgedrängt wird. Mit Ironie und Witz beschreibt Susanne Hasenstab Situationen aus dem Alltag ihrer Protagonistin Katja, die sich durch unfreiwillige Komik auszeichnen und die viele so oder so ähnlich schon erlebt haben. Gleichzeitig ist der Roman auch eine Persiflage auf die Akteure des Kunst- und Kulturbetriebs, die mit allen Mitteln versuchen, mit ihren Werken Beachtung zu finden.

Dies ist in Kooperation und Unterstützung von:
Leseland Hessen, Hessisches Ministerium für Wissenschaft & Kultur, hr-2 Kultur und Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen! Besten Dank!

Lesung mit Susanne Hasenstab "Irgendwo zwischen Liebe und Musterhaus"