Thomas Gutknecht

Mut und Maß statt Wut und Hass

Ressentiments angemessen begegnen und Verantwortung übernehmen. Bibliographie. Book.
kartoniert, 160 Seiten
ISBN 3662612437
EAN 9783662612439
Veröffentlicht April 2021
Verlag/Hersteller Springer-Verlag GmbH

Auch erhältlich als:

pdf eBook
16,99
22,99 inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Teilen
Beschreibung

Dieses Sachbuch lädt ein, in Zeiten äußerer Unruhe und Unsicherheit darüber nachzudenken, was das gute Leben bedroht, um dann in angemessenem Rahmen Verantwortung übernehmen zu lernen. Ein Schlüssel zum Verständnis persönlicher wie gesellschaftlicher Katastrophen ist das Wissen um das Ressentiment. Ressentiments werden befeuert durch Ängste, genährt durch Bedenken- und Gedankenlosigkeit. Folgen sind Kränkung, Schuldgefühle, Scham und Angst.
Dieses Buch zeigt die Zusammenhänge auf und lädt ein, zu bedenken und im Fühlen zu verankern: Wir gehören nicht der Angst und können dem Ressentiment begegnen. Wie? Mit Mut in der Besorgnis und mit einem besonnenen Denken, das das Unrechtsempfinden aufzulösen vermag und Versöhnung anbahnen kann. Lesen Sie, wie Sie wacher werden und reifen. Verstehen Sie das Wesen von Ressentiment und warum es gute Gründe für Hoffnung gibt. Lassen Sie sich ermutigen, Verantwortung zu übernehmen und zu einem Vertrauen zu finden, das Menschen verbindet. Dies ist kein Ratgeber, der Tipps und Tricks verrät, und doch sind die Auswirkungen dieser Lektüre psychologisch, nah, spürbar.
Aus dem Inhalt:
I Einleitung - II Ressentiment - III Angst - IV Mut - V Hoffnung - VI Verantwortung.
Der Autor:
Thomas Gutknecht ist Philosoph und Theologe und leitet das Logos-Institut für Philosophische Praxis. Seine Themen sind z. B. Lebenskunst, Sozialphilosophie, Philosophie der Zeit und der Gesundheit.

Portrait

Thomas Gutknecht, Philosoph und Theologe, Logos-Institut für Philosophische Praxis, Lichtenstein - Reutlingen - Stuttgart; lange Jahre Präsident und nunmehr Ehrenpräsident der Internationalen Gesellschaft für Philosophische Praxis (IGPP), Mitgründer und erster Vorstand des Berufsverbands für Philosophische Praxis (BV-PP); Lehrpraktiker. Themenschwerpunkte u. a.: Lebenskunst, Sozialphilosophie, philosophische Grundlagen der Kommunikation und der Kommunikationspsychologie, Bildungsphilosophie, Philosophie der Zeit, Philosophie der Gesundheit. Dozent (u. a. Hochschule Albstadt-Sigmaringen), Referent (u. a. bei den Lindauer Psychotherapiewochen), Lehrtätigkeit in der Erwachsenenbildung.