Unsere Empfehlungen

Schon steht der Sommer vor der Tür, die schönste Lesezeit des Jahres!

Auris
empfohlen von:

Andrea Vrsaljko

Andrea Vrsaljko

Auris Vincent Kliesch

kartoniert

Wieder mal ein Krimi, an dem ich nicht vorbeigehen konnte:
Sebastian Fitzek hat Vincent Kliesch eine Idee überlassen. Der hat daraus einen richtig guten Thriller gemacht und man spürt dabei genau, wer sein Lehrer ist.
Zum Inhalt:
Die kleinste Abweichung im Klang einer Stimme genügt dem berühmten forensischen Phonetiker Matthias Hegel, um Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Zahlreiche Kriminelle konnten mit seiner Hilfe bereits überführt werden. Hat der Berliner Forensiker nun selbst gelogen? Allzu freimütig scheint sein Geständnis, eine Obdachlose in einem heftigen Streit ermordet zu haben. Die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge, darauf spezialisiert, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren, will unbedingt die Wahrheit herausfinden. Doch als sie zu tief in Hegels Fall gräbt, bringt sie nicht nur sich selbst in größte Gefahr ...

Das Buch ist super und wir werden bald mehr von der jungen True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge und das faszinierende Thema forensische Phonetik hören.

zum Produkt € 12,99*

Happy End
empfohlen von:

Andrea Vrsaljko

Andrea Vrsaljko

Happy End Amélie Nothomb

gebunden

Die Geschichte erzählt von zwei ungewöhnlichen Menschen: Er, Trémière, wirklich hässlich, dafür aber sehr klug geboren und Sie, Déodat, blond und bildhübsch, aber sehr einfältig. Beide wachsen isoliert auf. Doch irgendwann kreuzen sich ihre Wege und es tut sich die Frage auf: Was ist Schönheit und wir urteilen wir über andere.
Ein zauberhaftes Märchen aus dem heutigen Paris nimmt seinen Lauf.
Ich habe das Buch mit Vergnügen gelesen, dann die Autorin Amélie Nothomb hat eine wunderbare Sprache.

zum Produkt € 20,00*

Abendrot
empfohlen von:

Ute Jann

Ute Jann

Abendrot Kent Haruf

gebunden

Kent Haruf führt den Leser einmal mehr in die amerikanische Kleinstadt Holt in Colorado. Hier kennt fast jeder jeden, man hilft sich in der Not. Über die großartigen McPheron-Brüder, in die Jahre gekommene Rinderzüchter, wird uns erzählt,
über Betty und Luther, die mit ihren beiden Kindern am Existenzminimum leben, über Rose Tyler, eine Sozialarbeiterin, die sich um sie kümmert, über den kleinen Jungen DJ, der mit seinem Opa zusammenlebt. Mit unglaublicher Herzenswärme bringt der Autor uns die Personen nahe, versetzt uns mit seinen sehr detaillierten Handlungs- und Landschaftsbeschreibungen an den Ort des Geschehens, lässt uns am Alltag der Menschen teilhaben, an ihrer Einstellung, aus allem das Beste zu machen - auch wenn es ihnen nicht immer gelingt. Es tut richtig gut, dieses Buch zu lesen!

zum Produkt € 24,00*

Fünf Tage in Paris
empfohlen von:

Ute Jann

Ute Jann

Fünf Tage in Paris Tatiana De Rosnay

gebunden

Die Familie Malegarde, das sind der Vater Paul, ein weltweit anerkannter Baumexperte, seine Frau Lauren, Sohn Linden, ein berühmter Fotograf, und Tochter Tilia, trifft sich in Paris, um den Hochzeitstag der Eltern und den 70. Geburtstag des Vaters gemeinsam zu feiern.
Das Treffen steht unter keinem guten Stern: in Paris regnet es seit Wochen ununterbrochen, eine Hochwasserkatastrophe bahnt sich an. Zudem erleidet Vater Paul plötzlich beim festlichen Abendessen einen Schlaganfall. Die Familienmitglieder finden sich in einer Ausnahmesituation wieder. Sohn Linden, der seit seiner Jugend darunter leidet, dass seine Homosexualität bei seinen Eltern auf völlige Missbilligung stößt, möchte sich unbedingt mit seinem Vater aussprechen. An seinem Krankenbett kommen sich die beiden näher.
Der Autorin gelingt es exzellent, eine Familiengeschichte mit den chaotischen Zuständen der Großstadt Paris während eines Hochwassers von ungeahntem Ausmaß zu verweben. Der Leser wird hin- und hergeführt durch die Lebensgeschichten der Familienmitglieder und den aktuellen Berichterstattungen über Rettungsaktionen in den überfluteten Straßen der Stadt. Für mich ein sehr beeindruckendes Buch.

zum Produkt € 20,00*

Sag dem Abenteuer, ich komme
empfohlen von:

Andrea Vrsaljko

Andrea Vrsaljko

Sag dem Abenteuer, ich komme Lea Rieck

kartoniert

Eine Frau. Ein Motorrad. Eine Welt.
Für mich ein Sonntag, an dem ich mit Lea Rieck die Reise um die Welt auf dem Motorrad miterleben durfte.
Deine Welt. Dein Job. Deine Freunde. Dein Leben, wie du es kennst. Stell dir vor, du lässt all das hinter dir - und fährst mit dem Motorrad einfach los. Achtzehn Monate, fünfzig Länder, sechs Kontinente und neunzigtausend Kilometer Abenteuer.
In ihrem Reisebericht erzählt Lea Rieck eine berührende Geschichte vom Fallen und Wiederaufstehen, von Mut und Gelassenheit, Glaube an sich selbst und andere, Empathie, Hoffnung und Entschlossenheit. Von einer, die auszog - die aber nicht das Fürchten lernte, sondern auf ihrem eigenen steinigen Weg Abenteuer, Freundschaft und die Liebe fand.Der Moment, der alles verändert, kann jederzeit kommen. Bei Lea Rieck ist es ein ganz normaler Montagmorgen im Büro, als sie sieht, wie eine Kollegin eine Zimmerpflanze mit Evian-Wasser gießt. Sie kündigt ihren Job, verlässt ihre Komfortzone und macht sich auf eine Reise um die Welt. - nur ihr Motorrad und sie, ganz allein. Aber was tut man, wenn vor dem Fenster ein Militärputsch stattfindet, die neue Bekanntschaft sich als russischer Scharfschütze entpuppt oder man sich die Augen in einer Hochwüste verbrennt? Seine Lektionen lernen und weitermachen. Die Reise führt sie vorbei an 8000 Meter hohen Bergen in Pakistan, durch Tempel und Paläste in Indien, an die sicheren Ufer von Australien, in die trockenste Wüste der Welt in Chile und Bolivien - und am Ende wieder zurück nach Deutschland. Atemlos lässt sie sich von ihrer Intuition und ihren Instinkten leiten, erlebt Hoch- und Tiefpunkte des Alleinreisens, beginnt die Welt mit neuen Augen zu sehen und entdeckt das Leben in seinen unterschiedlichen Facetten und Formen.
Ach wenn ich doch so mutig wäre..................... Aber in der LESBAR ist es auch sehr schön, denn auch hier gibt es jeden Tag kleine Abenteuer:-)

zum Produkt € 18,00*

Der Wal und das Ende der Welt
empfohlen von:

Ute Jann

Ute Jann

Der Wal und das Ende der Welt John Ironmonger

gebunden

Was erwartet den Leser von John Ironmongers Buch Der Wal und das Ende der Welt: Ein modernes Märchen? Oder eine apokalyptische Schreckensvision?
Den jungen Londoner Banker Joe Haak verschlägt es nach einem vermeintlichen Bankencrash, verursacht durch ein von ihm entwickeltes Programm, in ein kleines abgelegenes Dorf an der Küste Cornwalls. Bei einem Bad im Meer wird er weit hinausgetrieben und von einem Wal mit seiner Flutwelle wieder an Land gespült. Die sympathisch skurrilen Dorfbewohner nehmen ihn in ihre Gemeinschaft auf und bald fühlt Joe sich wie einer von ihnen. Somit sieht er sich auch für sie verantwortlich und es gelingt ihm, alle Dorfbewohner vor einer schrecklichen Katastrophe zu bewahren. Ein Buch zum Nachdenken, mit liebenswerten Charakteren und Gottseidank einem Happyend. Beeindruckend.

zum Produkt € 22,00*

Wild
empfohlen von:

Ute Jann

Ute Jann

Wild Reinhold Messner

gebunden

Reinhold Messner schildert in seinem Buch „Wild“ den Wettlauf um die Erreichung des Südpols in der Antarktis Anfang des letzten Jahrhunderts. Namen wie Ernest Shackleton und Robert Scott sind bekannt, nicht jedoch unbedingt der des Frank Wild, Freund und Begleiter von Shackleton auf seinen Reisen. Er ist die Stütze der Mannschaft, als diese nach der Zerstörung ihres Schiffes durch Eisschollen auf Hilfe wartend über Wochen in der Eiswüste ausharren müssen. Nur das grenzenlose Vertrauen Wilds, sein unbedingter Glaube an Shackleton (der auszog, um Hilfe zu holen, ebenfalls ein unerhörtes Wagnis) und das Vermögen Wilds, dieses an die Mannschaft weiterzugeben, ermöglicht ihnen das Überleben unter unmenschlichsten Bedingungen.
In der heutigen Zeit ist es für uns unvorstellbar, sich in solche Situationen hineinzuversetzen: gefangen im Eis, tausende von Kilometern von jeglicher Zivilisation entfernt, keine Kommunikationsmöglichkeiten, den Naturgewalten hautnah ausgesetzt.
Messner versteht es, dem Leser diese Strapazen zu vermitteln, da er sie selbst erlebt hat. Dabei kommt sein großer Respekt vor den Wissenschaftlern und Abenteurern von damals zum Ausdruck, kurze, knappe Dialoge, alles auf das Wesentliche reduziert.

zum Produkt € 13,00*

Piccola Sicilia
empfohlen von:

Ute Jann

Ute Jann

Piccola Sicilia Daniel Speck

kartoniert

Die Deutsche Nina lernt durch Zufall in Sizilien Joelle kennen. Diese Frau gibt vor, ebenso wie Ninas Mutter eine Tochter ihres im zweiten Weltkrieg verschollenen Großvaters Moritz zu sein. Sie erzählt ihr von dem anderen Leben ihres Großvaters, den Nina nie kennengelernt hat. Der Leser wird in die Zeit von 1943 versetzt, in Tunesiens Hauptstadt Tunis und dort in das Viertel Piccola Sicilia, wo Juden aller Nationalitäten neben Arabern friedlich als Nachbarn zusammen gelebt haben. Die Wirren des Zweiten Weltkriegs zerstörten diese Harmonie, aus Freunden wurden Feinde. Und mittendrin befand sich der Deutsche Soldat Moritz, der von einer jüdischen Familie versteckt wurde und eine folgenschwere Entscheidung treffen musste.

Daniel Speck gelingt es einfühlsam, dem Leser auch eine andere Seite der Wirren des Zweiten Weltkriegs aufzuzeigen. Und dass die Liebe alle Grenzen überwinden kann.

zum Produkt € 16,99*

Stern des Nordens
empfohlen von:

Ute Jann

Ute Jann

Stern des Nordens D. B. John

kartoniert

Eine junge Amerikanerin, ausgebildet von der CIA, will in Nordkorea ihre verschollene Zwillingsschwester finden. Ein unglaublicher Thriller, unglaublich spannend, unglaublich gut geschrieben.

zum Produkt € 16,99*

1 2 ... 3
 
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand