Unsere Empfehlungen

Der Sommer ist da. Was gibt es schöneres, als in der Sonne zu sitzen und ein Buch zu lesen........o.K., vielleicht im Urlaub in der Sonne ein schönes Buch lesen!!!!:-)

empfohlen von:

Ute Jann

Ute Jann

Almas Sommer Lenz Koppelstätter

gebunden

Der berühmte Dirigent und Komponist Gustav Mahler und seine Ehefrau Alma - ein schillerndes Paar Anfang des 20. Jahrhunderts in der Wiener Gesellschaft. Er: 19 Jahre älter als sie, leider nicht von bester Gesundheit, äußerst strebsam, ein Arbeitstier, lebt nur für seine Musik. Sie: das Gegenteil, jung, unternehmungslustig, genießt die Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit. Im Buch wird der Sommer im Jahr 1910 beschrieben, der Urlaub in einem kleinen Ort in Südtirol, wohin sie gefahren sind, um über den Tod ihrer fünfjährigen Tochter hinwegzukommen. Aber die Ehepartner leben mehr oder weniger nebeneinander her, Mahler kann sich nicht auf seine Komposition konzentrieren, Alma langweilt sich, ihr Schmerz sitzt tief, sie fährt alleine für ein paar Wochen zur Kur, blüht dort auf, trifft Bekannte aus Wien, lässt sich auf eine Affäre mit Walter Gropius ein. Aus Versehen bekommt Mahler einen Liebesbrief an Alma in die Hände und eine Welt bricht für ihn zusammen. Es soll zum Duell zwischen ihm und dem Konkurrenten kommen…

Sehr unterhaltsam, teilweise witzig beschreibt der Autor die sehr menschlichen Züge des berühmten Komponisten, seine schrulligen Angewohnheiten, sein Streben nach Anerkennung. Und was das Leben an der Seite eines solchen Mannes für die Ehefrau Alma bedeutet hat.

zum Produkt € 20,00*

empfohlen von:

Andrea Vrsaljko

Andrea Vrsaljko

Der Schiffskoch Mathijs Deen

gebunden

Nachdem mir "Der Holländer" von Mathijs Deen so gut gefallen hatte, empfahl mir meine Freundin sein Buch "Der Schiffskoch"
Statt die Weltmeere zu bereisen und fremde Länder zu erkunden, fristet die Crew des Feuerschiffs »Texel« ein Leben an der Ankerkette. In der öden Alltagsroutine bilden die ausgefallenen Gerichte des verschrobenen Schiffskochs die einzigen Lichtblicke. Doch das Ziegenböckchen, das der Koch als Hauptzutat seines nächsten Menüs lebendig mit auf das Schiff bringt, setzt eine unerwartete Dynamik in Gang: Für Teile der Mannschaft wird es vom Proviant zum Kameraden, anderen gegenüber zeigt es seine diabolische Seite und löst inmitten dichter Nebelschwaden Chaos an Bord der »Texel« aus. Und als der Nebel sich endlich lichtet, gibt es einen Toten zu beklagen ...

Mit wundervoll lakonischem Humor und literarischem Tiefgang entführt uns Mathijs Deen auf sein fest verankertes Narrenschiff, auf eine Reise ohne Ziel, über ein Meer von skurrilen Begebenheiten.
Für mich ist dieses Buch ein toller Seemannsroman!

zum Produkt € 18,00*

empfohlen von:

Andrea Vrsaljko

Andrea Vrsaljko

Das Buch vom Meer oder Wie zwei Freunde im Schlauchboot ausziehen, um im Nordmeer einen Eishai zu fangen, und dafür ein ganzes Jahr brauchen Morten A. Strøksnes

gebunden

Ein Sehnsuchtsbuch - über die Freiheit und das Glück, die Naturgewalten zu spüren
Wo kann man dieses Sachbuch besser lesen als direkt am Meer.
Ich war zwar an der kroatischen Adria und nicht am Nordatlantik auf den Lofoten, doch dieses Buch beschreibt, was das Meer für unsere Erde bedeutet.
Neben der Geschichte zweier Freunde, die in einem Schlauchboot einen Eishai fangen wollen, wird unsere ganze Evolution und die Ursachen und Ausschreitungen des Klimawandels auf der Erde erklärt.
Mit fundierten wissenschaftlichen und geschichtlichen Erkenntnissen zeigt der norwegische Journalist und Autor Morten A. Stroksnes verständlich auf, dass die Existenz der Menschen auf der Erde ganz vom Meer und seinen Lebewesen abhängig ist. Sehr lesenswert und beeindruckend.

Dieses Buch gibt es inzwischen auch als Taschenbuch ( ISBn 978-3-328-10225-0). Allerdings hat meine in Leinen gebundene Ausführung eine so starke Aura, dass ich Ihnen diese Ausgabe besonders ans Herz legen möchte!

zum Produkt € 19,99*

empfohlen von:

Andrea Vrsaljko

Andrea Vrsaljko

Alles geben Neven Subotic, Sonja Hartwig

gebunden

Ich interessiere mich nicht großartig für Fußball, aber ich interessiere mich für Menschen, die aus dem ehemaligen Jugoslawien kommen.
Daher hat mich das Buch von Neven Subotić angesprochen, den ich kurz zuvor auch in einer Talkshow erleben durfte.
Und ich bin überrascht, welche außergewöhnliche Geschichte er für uns hat.
Wie gerecht ist es, dass ein Fußballer Millionen verdient, während eine Putzfrau von einem Job allein nicht leben kann? Dass wir jederzeit ein Glas Wasser trinken können, aber täglich 2.000 Kinder an Krankheiten sterben, die durch verunreinigtes Wasser übertragen werden? Die Frage der Gerechtigkeit zieht sich durch Neven Subotics Leben ... schon lange bevor ihm dies bewusst wurde.
In den neunziger Jahren floh er mit seinen Eltern aus Jugoslawien nach Deutschland, als die Abschiebung drohte, gingen sie in die USA. Mit 17 kam er wieder, um Fußballprofi zu werden. Mit Borussia Dortmund wurde er Meister und galt als einer der besten Verteidiger der Liga. Es folgten Nächte des Rauschs, schnelle Autos, ein riesiges Haus mit Jacuzzi - aber es kamen auch Zweifel und Scham. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere entschied er, seine Leidenschaft und sein Geld denen zu widmen, die ein Leben im anderen Extrem führen müssen: Heute ermöglicht die von ihm gegründete Stiftung Menschen in Äthiopien Zugang zu sauberem Wasser. Fast seine ganze Zeit und der Großteil seines Gehalts fließen in diese Arbeit. Das Buch erzählt von einem Sportler, den das kapitalistische System Profifußball groß machte, bevor er zum gesellschaftspolitischen Aktivisten wurde. Ein Plädoyer für mehr Bewusstsein und Gerechtigkeit in einer ungerechten Welt.

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Ute Jann

Ute Jann

Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen Mario Giordano

gebunden

Mario Goirdanos Roman basiert auf der Lebensgeschichte seines Urgroßvaters Barnaba Carbonaro, der 1880 in einem kleinen Dorf auf Sizilien geboren wurde. Er wächst in sehr armen Verhältnissen auf und verdingt sich schon als kleiner Junge als Helfer auf den Mandarinenplantagen. Allerdings schwört Barnaba sich aber auch schon bald, dass er einmal sehr reich sein wird. Das Schicksal meint es mal gut, mal schlecht mit ihm. Er ist Analphabet, aber ein Rechengenie. Sein Vorhaben geht tatsächlich auf. Er entwickelt sich zu einer schillernden Persönlichkeit und wird zu einem einflussreichen Händler mit Zitrusfrüchten zwischen Sizilien und München, das er mit den Jahren zu seinem zweiten Wohnsitz macht. Seine Ehefrau bringt 23 Kinder zur Welt, wovon jedoch nur 6 überleben. Der Tod ist allgegenwärtig und viele Geister sitzen mit am Küchentisch. Am Ende steht Barnaba wieder mit leeren Händen da, schaut aber zufrieden auf ein erfülltes Leben zurück.
Mario Giordano schreibt manchmal etwas derb, dann wieder sehr poetisch, fantasievoll, aber realistisch, unterhaltsam und vielschichtig. Für mich ein Lesegenuss…

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Birgit Groppe

Birgit Groppe

Schallplattensommer Alina Bronsky

gebunden

Maserati ist ein junges Mädchen, dass, obwohl sie sehr intelligent ist, die Schule nach der 10. Klasse abgebrochen hat, um ihrer Oma, die langsam "komisch" wird, in ihrer Dorfkneipe zu helfen. Dort macht sie die Bekanntschaft mit zwei Jungen, die neu in das Dorf gezogen sind. Einer von Ihnen (Theo) meint, dass er Maserati von einem Schallplatencover kennt. Was hat es damit auf sich und wer ist Lenchen? Das Buch ist eine leicht lesbare, luftige Sommerlektüre für Jugendliche ab 14 und Junggebliebene.

zum Produkt € 15,00*

empfohlen von:

Ute Jann

Ute Jann

Ein Haus für viele Sommer Axel Hacke

gebunden

Axel Hacke erzählt in Ein Haus für viele Sommer von der Magie eines Ortes, an dem man eigentlich nicht sein müsste, aber doch unbedingt sein will. In seinen Geschichten geht es um die Menschen auf einer Insel, um die Landschaft dort, um Schlangen, Gottesanbeterinnen, Fakirtauben, Ziegen, Oliven und um einen Mann, der aus dem Ehebett heraus ein Wildschwein erschießt. Um Gedichte, die an Straßenecken hängen, und um die Geheimnisse eines alten Turms, den Torre, der für die, die ihn besitzen und in den Ferien bewohnen, Herausforderungen bereithält, mit denen sie nicht gerechnet hatten.

Ein ganz wunderbares Sommer-Lesevergnügen mit vielen amüsanten Beschreibungen der Alltagssorgen eines deutschen Hausbesitzers auf einer italienischen Insel. Mit ganz tiefen Einblicken in die sympathischen, oft aber leider auch problematischen Verhaltensweisen der Ureinwohner.

zum Produkt € 24,00*

empfohlen von:

Ute Jann

Ute Jann

Der Mann, der die Welt ordnete Axel S. Meyer

gebunden

Hauptfigur in diesem Roman ist der schwedische Botaniker Carl Linnaeus, besser bekannt unter dem Namen Carl von Linne‘. Geboren wird Carl 1707 als Sohn eines Pastors und soll später dessen Amt übernehmen. Schon früh interessiert sich der Junge allerdings mehr für die Pflanzenwelt, studiert nebenbei Medizin, unternimmt Reisen ins Ausland, lernt einflussreiche Wissenschaftler kennen, die ihn in seiner Arbeit unterstützen. Er katalogisiert und fertigt seine ersten Schriften an. Zeitgleich lebt der deutsche Arzt und Botaniker Johann Siegesbeck, der mit Gegenschriften das in der Fachwelt zunächst zu Bestürzung führende linnaeische Natursystem bekämpft.
Axel S. Meyer beschreibt in amüsanter Weise und sehr unterhaltsam die Fehde zwischen diesen beiden Erzfeinden mit ihren so unterschiedlichen Lehrtheorien.
Ein sehr lesenswertes Buch, nicht nur für Pflanzenfreunde.

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Ute Jann

Ute Jann

Der Markisenmann Jan Weiler

gebunden

Kim ist vierzehn, lebt mit ihrer Mutter, deren Mann und ihrem gemeinsamen Sohn Geoffrey in Köln. Ihren richtigen Vater kennt sie nicht bewusst, die Eltern haben sich getrennt, als sie noch sehr klein war. Sie besitzt nur ein altes Foto, auf dem er schemenhaft zu sehen ist. Über ihren Vater wird nicht gesprochen, und wenn doch, dann nur in abfälliger Weise. Geoffrey ist „der Star“ im Haus, Kim wird mehr oder weniger geduldet. Sie zieht sich immer mehr von allem zurück, ihre schulischen Leistungen sind miserabel, sie muss die Klasse wiederholen. Eines Abends auf einem Grillfest verliert sie die Nerven und und löst ein Schreckensszenario aus. Nach wochenlanger psychiatrischer Betreuung heißt es schließlich, sie darf nicht mit in den gemeinsamen Sommerurlaub nach Florida, sondern wird die Ferien bei ihrem Vater verbringen. Einem Mann, den sie nicht kennt und der sie nicht kennt. Es werden die schönsten Sommerferien, für beide.
Witzig, einfühlsam und berührend beschreibt Jan Weiler die Annäherung dieser beiden Menschen. Letztendlich erfährt Kim das Familiengeheimnis und kann dadurch auch ihr Leben neu ordnen.
Ein Buch, das mich sehr häufig zum Lachen gebracht hat, das aber auch seine anrührenden Seiten hat, die zum Nachdenken anregen.

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Ute Jann

Ute Jann

Vertrauen Dror Mishani

gebunden

Schon das erste Buch von Dror Mishani hat mich begeistert und gespannt habe ich nun seinen zweiten Roman gelesen: Kommissar Avraham Avraham fühlt sich auf seinem Posten unterfordert und möchte endlich einmal einen ganz großen Fall aufklären. Da wären ein ausgesetztes Baby und ein verschwundener Tourist - ok, er muss sich kümmern. Und gerät dabei immer tiefer in irreführende Machenschaften bis hin zum israelischen Geheimdienst. Sein ganz großer Fall?
Der Autor baut in den Beschreibungen, wie versucht wird, beide Verbrechen aufzuklären, eine sehr eindringliche Atmosphäre auf. Großartig.

zum Produkt € 22,00*

1 2 ... 17