Unsere Empfehlungen

LeseLust Buchempfehlungen für Frühjahr & Sommer 2019

Leberkäsjunkie
empfohlen von:

Karin Lampl

Karin Lampl

Leberkäsjunkie Rita Falk

kartoniert

Schlechte Zeiten für'n Eberhofer: Cholesterinwerte so hoch wie die Laune im Keller, Schluss mit Fleischpflanzerl von der Oma und den "Warmen" vom Simmerl.
Dazu noch eine Brandleich', eine "stressige" Susi und ein überaus entzückender Paul.
DAS Buch zum Film (Kinostart: 1. August): Besser geht's ned!

Und macht Lust auf den nächsten Fall: Der zehnte Fall für Franz Eberhofer "Guglhupfgeschwader" erscheint am 12.8.

zum Produkt € 10,95*

Die Unsichtbaren
empfohlen von:

Ursula Hohenester

Ursula Hohenester

Die Unsichtbaren Roy Jacobsen

gebunden

Die kleine Insel Barroy vor der nord-norwegischen Küste bildet die Grundlage des sehr kargen und harten Lebens von Hans, Maria und Ingrid, später auch Felix und Susanne. Nach dem Tod ihrer Eltern erlebt Ingrid eine große Liebe mit dem Soldaten Alexander. Als sie eine Tochter zur Welt bringt, macht sie sich mit dem Kind – in Eis und Schnee – auf die Suche nach Alexander.
Die karge Landschaft, das schwere, harte Leben lässt kein Wort zu viel zu, großartig gespiegelt in diesem Roman. Und dennoch ist es ein Buch voller Liebe, Empathie und Wärme.

zum Produkt € 28,00*

Vespa
empfohlen von:

Karin Lampl

Karin Lampl

Vespa Cordara Stefano, Valerio Boni

gebunden

Seit die erste Vespa 1946 von Enrico Piaggo entwickelt wurde, kann sich niemand dem Traum Italiens entziehen: auf einer Verspa sich den Wind um die Nase wehen zu lassen.
In diesem traumhaften Bildband werden alle Vespamodelle mit den dazugehörigen eigenen Geschichten präsentiert.
Teils unveröffentlichte Fotos, Konstruktionszeichnungen, Werbematerial und schwungvolle Anekdoten dokumentieren den weltweiten Siegeszug der italienischen »Wespe«.

zum Produkt € 24,95*

Winterbienen
empfohlen von:

Melanie Hartmann

Melanie Hartmann

Winterbienen Norbert Scheuer

gebunden

Noch so ein schönes Buch über die Bienen und ihr geheimnisvolles Leben!

Der Eifel-Autor Norbert Scheuer macht in seinem neuen Buch aus den fiktiven Aufzeichnungen des Imkers und Lateinlehrers Egidius Arimond aus dem Kriegswinter 1944/45 ganz große Literatur.
Weil er Geld für seine Epilepsie-Medikamente braucht, verhilft Arimond Juden zur Flucht in präparierten Bienenstöcken. Gleichzeitig begibt er sich durch seine Liebschaft mit der Frau des NS-Kreisleiters in große Gefahr.

Wunderschöne Naturbeschreibungen, die in krassem Kontrast zum brutalen Kriegsgeschehen stehen, und die eingestreuten Aufzeichnungen eines Imker-Mönchs aus dem Mittelalter, die Arimond übersetzt, machen dieses Buch zu einer besonders berührenden Lektüre.

zum Produkt € 22,00*

Wohin wir gehen
empfohlen von:

Melanie Hartmann

Melanie Hartmann

Wohin wir gehen Peggy Mädler

gebunden

Ein wunderschöner Roman über Frauenfreundschaften, die ein Leben lang halten, die sich allen Ortwechseln und politischen Widrigkeiten widersetzen.

Almut und Rosa, zwei Freundinnen, die gemeinsam im Böhmen der 1940er-Jahre aufwachsen, nach dem Krieg nach Brandenburg und später nach Berlin gehen. Rosa wagt dann mit 30 noch einmal einen Neuanfang und geht in den Westen. Almut bleibt zurück.

Elli, Almuts Tochter, und Kristine, die sich in den 1990er-Jahren am Theater kennenlernen. Kristine ist es dann, die sich, nachdem es Elli beruflich nach Basel verschlagen hat, in Berlin um Almut kümmert.

Nach Almuts Tod weiß Elli über Kristine: "Nun bist du der Mensch, der mich am längsten kennt, ..."

zum Produkt € 20,00*

Vortreffliche Frauen
empfohlen von:

Melanie Hartmann

Melanie Hartmann

Vortreffliche Frauen Barbara Pym

gebunden

London in den späten Vierzigerjahren: Mildred Lathbury, eine etwas farblose Frau Anfang Dreissig, lebt allein und hat es sich in ihrem Engagement für eine Hilfsorganisation und für die örtliche Kirchengemeinde eingerichtet. Doch das ruhige, gleichförmige Leben dieser "vortrefflichen Frau" wird gründlich durcheinandergewirbelt, als neue Nachbarn einziehen: ein etwas exzentrisches Paar, das seine Eheprobleme offen auslebt und Mildred immer mehr in diese hineinzieht. Als auch noch der Pfarrer Heiratspläne schmiedet und sie dabei vermitteln soll, wird es ihr endgültig zu viel.
Die stets so selbstlose Mildred entdeckt ihre eigenen Bedürfnisse und fragt sich, warum die vortrefflichen Frauen nie geheiratet werden, sondern stattdessen immer "Frauen wie Allegra Gray, die beim Nähen zwei linke Hände hatte, und Helena Napier, die den Abwasch stehen ließ". Und sie fragt sich, ob ihre Chancen doch noch einen Ehemann zu finden (damals galt eine Frau über dreissig schon als alte Jungfer) wirklich so schlecht stehen ...
Ein sehr amüsanter und unterhaltsamer Roman, den man locker wegliest.

zum Produkt € 20,00*

Kannawoniwasein - Manchmal fliegt einem alles um die Ohren
empfohlen von:

Melanie Hartmann

Melanie Hartmann

Kannawoniwasein - Manchmal fliegt einem alles um die Ohren Martin Muser

gebunden

Der zweite Band des großartigen Kinderbuchs "Kannawoniwasein. Manchmal muss man einfach verduften" (ab 10 Jahren).
Endlich sind Sommerferien und Finn fährt mit Jola zu ihren Großeltern nach Polen aufs Land. Jede Menge Abenteuer warten dort auf die zwei Freunde. Aber mit Mut, Erfindungsgeist und ein bisschen Frechheit bestehen sie alle.
So spannend wie "Emil und die Detektive". Hier sind wirklich die Kinder die Helden.

zum Produkt € 12,00*

ALLES WAS ICH DIR GEBEN WILL
empfohlen von:

Bettina Herrmann-Wilden

Bettina Herrmann-Wilden

ALLES WAS ICH DIR GEBEN WILL Dolores Redondo

gebunden

Eine Suche nach der Lösung eines dunklen Familiengeheimnisses führt durch die legendäre Landschaft Galiciens, in uralte Klöster und vornehme Herrenhäuser. In eine Welt voller eigenwilliger Traditionen - und in die Abgründe einer Familie, für die Ansehen wichtiger ist als das Leben der eigenen Nachkommen.
Krimigenuss pur von der "Königin der literarischen Spannung" (Carlos Ruiz Záfon)!

zum Produkt € 22,00*

Unter den Menschen
empfohlen von:

Melanie Hartmann

Melanie Hartmann

Unter den Menschen Mathijs Deen

gebunden

"Bauernsohn sucht Frau. Wohnt allein. 89 ha." Diese Anzeige gibt der junge Bauer Jan auf. Nach dem Unfalltod seiner Eltern bewirtschaftet er allein einen großen Hof an der nierderländischen Küste. Wil, die ihm antwortet, sucht allerdings keinen Mann, sondern ein Haus mit Meeresblick. Die Großstädterin, die in zahlreichen Therapien gelernt hat, sich durchzusetzen, und der einsame Junggeselle vom Land, der nicht viel von der Welt gesehen hat – kann das gut gehen?
Mathijs Deen beschreibt in sehr emotionalen, aber auch komischen Szenen, wie die beiden so grundverschiedenen Menschen versuchen, sich aneinander zu gewöhnen. Dabei spielt auch die große weite Küstenlandschaft eine Rolle. Ein Lesegenuss!

zum Produkt € 20,00*

Das Dorf in den roten Wäldern
empfohlen von:

Bettina Herrmann-Wilden

Bettina Herrmann-Wilden

Das Dorf in den roten Wäldern Louise Penny

kartoniert

Ein kleines Dorf mitten in den kanadischen Wäldern, wo jeder jeden kennt und man auf seine Nachbarn zählen kann. Die Idylle wird jäh zerstört, als am Erntedankfest, einem leuchtend klaren Herbsttag, die Leiche von Jane Neal gefunden wird - getötet durch den Pfeil eines Bogens. Es kann sich nur um einen Jagdunfall handeln, denn wer hätte einen Grund gehabt, die pensionierte Lehrerin umzubringen? Inspector Gamache aus Montreal hat seine eigenen Methoden: Er setzt sich auf die Bank auf dem Dorfplatz und ins Bistro und beobachtet das Kommen und Gehen. Wird er den Mörder finden?
Der erste Fall der erfolgreichen Krimiserie aus Kanada.

zum Produkt € 16,90*

1 2
 
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand