Veranstaltungen

ONE STEP TO PARADISE mit Gert Zimanowski und Helge Heynold

08.03.2018 19:00 Uhr

ONE STEP TO PARADISE mit Gert Zimanowski und Helge Heynold
Veranstaltungsort: Erlesenes & Büchergilde
Vorverkauf: Um Voranmeldung wird gebeten.
Preis: € 15,-

Die Menschen lebten über Jahrtausende in einer Mangel-Gesellschaft.
Gewaltanwendung, die Konzentration von Macht, das waren ganz einfach Überlebensstrategien. Diese Tatsache bezeugen auch die Texte von Goethe,
Grimmelshausen, Hannah Kent, Fithlu Björn und anderen, die in dieses literarisch-musikalisch-philosophische Programm einfliessen!
Was geschieht aber, wenn die alten Strategien in unserer heutigen Überfluss-Gesellschaft
einfach weiter angewandt werden?? Und wir machen nicht den EINEN Schritt in´s Paradies!?
Gert Zimanowski liefert die Gedanken und die Musik; Helge Heynold liest die Texte direkt in Ihr Herz!

Ausstellung: Die schönsten deutschen Bücher 2017

12.03.2018 09:00 Uhr

Veranstaltungsort: Erlesenes & Büchergilde

12. März bis 27. März 2018

Die Stiftung Buchkunst kürt die schönsten und innovativsten Bücher des Jahres.
727 Einsendungen konkurrierten um die begehrten Auszeichnungen. Im Wettbewerb der »Schönsten deutschen Bücher« wählten zwei Expertenjurys in einem aufwändigen Verfahren die 25 »Schönsten deutschen Bücher« aus. 14 Jurorinnen und Juroren diskutierten sieben Tage lang über die eingereichten Novitäten. Die 25 ausgewählten Bücher sind vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung und zeigen eine große Bandbreite gestalterischer und herstellerischer Möglichkeiten. Hier bei uns in einer Ausstellung zum Blättern, Stöbern und Lesen.

Ausstellung: Die schönsten deutschen Bücher 2017

Patricia Küll: Ein Abend für mehr Lebensfreude

03.05.2018 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Erlesenes & Büchergilde
Vorverkauf: Um Voranmeldung wird gebeten.
Preis: € 8,-

Was haben Malu Dreyer, Julia Klöckner und die Designerin des Jahres 2017 Anja Gockel gemeinsam? Sie alle kennen Lebenskrisen, aber sie wissen auch, wie sie damit umgehen, damit die Lebensfreude nicht zu einem Zwerg schrumpft.
Ihre sehr privaten Geschichten haben sie der Autorin und Fernsehmoderatorin Patricia Küll für ihr Buch "Ab heute singe ich unter der Dusche" erzählt. Und wenn bei Ihnen auch ab und zu der Lebensfreudezwerg auf der Couch sitzt, dann holen Sie sich Anregungen, wie Sie den Zwerg wachsen lassen können bei der Vortrags-Lesung am 3. Mai 2018.
In ihrem Vortrag hinterfragt Patricia Küll auf unterhaltsame Weise woran es liegt, dass sich die Lebensfreude irgendwann verduftet und was man dafür tun kann, um sie wiederzugewinnen. Anhand best practice-Beispielen aus dem Leben bekannter Menschen und aus ihrem eigenen stellt sie Regeln zusammen, die jeder in seinem Leben anwenden kann, um Zufriedenheit zu vermehren. Ein Vortrag zum Lachen und zum Weinen. Auf jeden Fall mit vielen Emotionen.
Patricia Küll ist diplomierte systemische Coach, Trainerin für Stressmanagement und Lebenswandlerin. Sie hat einen Lehrauftrag an der Hochschule Koblenz. In ihrer Tätigkeit als TV-Moderatorin beim SWR hat sie sich in Jahrzehnten umfassende Menschenkenntnisse angeeignet.

Patricia Küll: Ein Abend für mehr Lebensfreude

Nina Jäckle - Stillhalten: Lesung und Gespräch mit der Autorin

26.06.2018 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Erlesenes & Büchergilde
Vorverkauf: Um Voramneldung wird gebeten.
Preis: € 15,-

Gerade im Januar stand Nina Jäckle auf der SWR-Bestenliste. Wir freuen uns sehr darüber Ihnen diese großartige Autorin und ihren beeindruckenden, sehr persönlichen Roman.

1933 ist Tamara Danischewski 21 Jahre alt. Sie studiert in Dresden Tanz bei Mary Wigman und Gret Palucca. Abends tritt sie im Kabarett auf, um für sich und ihre Mutter Geld zu verdienen. Dort lernt sie den Maler Otto Dix kennen, der sie während vieler Sitzungen porträtiert, eine Freundschaft entsteht. Dann aber verlässt Dix, als einer der ersten Künstler in der NS-Zeit aus dem Lehramt entlassen, die Stadt. Tamara bekommt einige große Auftrittsangebote, doch sie geht das Wagnis eines ungesicherten Lebens als Tänzerin nicht ein. Stattdessen heiratet sie 1936 einen Mann, der ihr und ihrer Mutter zwar eine gesicherte Existenz bieten kann, Tamara jedoch das Tanzen verbietet und dem sie sich, wie viele Frauen ihrer Generation, zur Gänze unterordnet. Alt geworden, erinnert sich Tamara an ein glanzvolles Leben, in dem noch alles möglich schien.

Nina Jäckle 1966 in Schwenningen geboren, in Stuttgart aufgewachsen, absolvierte Sprachschulen in der französischen Schweiz und Paris; eigentlich wollte sie französische Literatur übersetzen, beschloss dann aber, lieber selbst zu schreiben. Bei Klöpfer & Meyer erschien von ihr 2010 die Erzählung »Nai oder was wie so ist«, 2011 der Roman »Zielinski« und 2014, gefördert vom Deutschen Literaturfonds, der Roman »Der lange Atem«, für den sie 2014 mit dem Tukan-Preis der Stadt München und 2015 mit dem Evangelischen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Zudem erhielt sie 2015 den Italo-Svevo-Preis für ihr Gesamtwerk und das Stipendium der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo 2016/17.

Nina Jäckle - Stillhalten: Lesung und Gespräch mit der Autorin

8. Bücherfühstück: Der Schöffling Verlag - Zu Gast ist die Lektorin Dr. Sabine Baumann

26.08.2018 11:00 Uhr

Veranstaltungsort: Erlesenes & Büchergilde
Vorverkauf: Wir bitten um Voranmeldung.
Preis: € 10,- inklusive Verköstigung.

Lektorin Sabine Baumann stellt Highlights aus dem Schöffling & Co. Programm vor, liest aus ihren Lieblingsbüchern und erzählt von ihrer Arbeit als Lektorin in einem unabhängigen Verlag.

Dazu gibt es lecker Frühstück, Kaffee, Tee und ganz viel Zeit, sich bei uns umzuschauen.

(Foto: Kirsten Bucher)

8. Bücherfühstück: Der Schöffling Verlag - Zu Gast ist die Lektorin Dr. Sabine Baumann