Das Team

25 Jahre Buchhandlung Libera

... hier unsere Geschichte:
Als wir im Oktober 1994 die Buchhandlung Libera in Wehen eröffneten waren meine Kinder Philipp 8 Jahre alt und Charlotte 4. Nach drei Wochen fragte Charlotte: "Mama, wann geht denn der Laden wieder weg?"... Zum 1. Geburtstag der Buchhandlung haben beide aber doch ihrem "dritten Geschwisterchen" Bilder gemalt, als Geburtstagsgeschenke. Ja, die Gründung einer Buchhandlung verläuft wirklich wie die Schwangerschaft, Geburt und Entwicklung eines Kindes: monatelanges Brüten über Einrichtung, wochenlange Vorbereitungen mit Handwerkern, Lieferanten und Abwicklung aller nötigen Formalien. Die Geburt war dann fast komplikationslos, das erste Jahr mit unendlich vielen schlaflosen Nächte und täglichem Lernen. EDV war damals im Buchhandel noch nicht üblich. Also learning bei doing. Das Internet war im Entstehen und Amazon gab es noch nicht! Begonnen haben wir auf 60 qm, nach 10 Jahren gab es die Gelegenheit, die Buchhandlung zu erweitern auf 180 qm.
In den vergangenen 25 Jahren ist viel passiert: Spannend war die Jahrtausendwende. Am 1.1.2000 haben viele Gewerbetreibende ängstlich ihre EDV gestartet in Sorge, dass alles zusammen gebrochen sei.
Die Euroumstellung ab 1. Januar 2002 war ein einziger Kraftakt (EDV-Anpassung, DM und EUR-Buchungen und das Schleppen der Münzen zur Bank.
Im Jahr der Finanzkrise (2008) waren noch 6 Buchhändlerinnen, 2 Auszubildende und zwei weitere Mitarbeiterinnen (Büro und Reinigung) in der Buchhandlung beschäftigt, gemeinsam hatten wir zu diesem Zeitpunkt 18 Kinder ... und einen Krankenstand, der gegen Null tendierte! Mit dem veränderten Konsumverhalten durch den Internethandel und das Nutzen elektronischer Bücher und einer mehrjährigen Baustellenzeit in Wehen (5 Jahre Baustelle über 7 Jahre verteilt) hat sich der Mitarbeiterinnenstamm zwangsläufig auf 4 Buchhändlerinnen und eine Mitarbeiterin im Büro reduziert. Es hat sich aber auch gezeigt, dass gedruckte Bücher nach wie vor gewünscht sind und immer noch viel gelesen wird, trotz Medienvielfalt!
Gerne denken wir ... und manche von Ihnen auch ... an unseren vielen Veranstaltungen zurück: zahlreiche Lesungen von regionalen und überregionalen Autoren und Autorinnen im Schlosskeller, im Bürgerhaus (z.T. in Kooperation mit der MachArt) und später in der erweiterten Buchhandlung. Sonntagsmatineen, Vorträge und natürlich nicht zu vergessen die mehr als 60 Ausstellungen von Bildern und Werken von Künstlern und Künstlerinnen aus der Region. (Ab 20. Oktober erinnert unser Schaufenster an etliche Lesungen!)

An dieser Stelle möchte ich ein großes Dankeschön sagen an meine Vermieter, die Familie Germ, und an all die zuarbeitenden Firmen, ohne die der Betrieb nicht entstanden wäre und nicht funktionieren würde: Schreinerei Wienker, Diel Bodenbeläge, Reklame Heun, Elektro Back, Ralf Broeder, Frank Wiesner (EDV).
Bedanken möchte ich mich bei meinen Mitarbeiterinnen, Karin Haber (seit 25 Jahren mit dabei!), Marion Enders, Petra Lequen und Isabel Braxmaier, die unverdrossen und unermüdlich "Buchhandel leben". (Danke auch an die "unsichtbaren" Mitarbeiter, die Ehemänner, die nicht nur Bücherkisten schleppen sondern auch die Veranstaltungen unterstützen.)

Meinen herzlichsten Dank richte ich aber an Sie, meine lieben Kunden und Kundinnen. Sie schätzen unser Buchsortiment und unsere individuellen Buchempfehlungen. Sie kommen gerne zu unseren Veranstaltungen.
Sie haben die Buchhandlung Libera zu Ihrem zweiten Wohnzimmer werden lassen.

Für 25 Jahre Treue sagen wir vielen Dank. Ihr Team von der Buchhandlung Libera und Ihre Thea Libera

Unsere Empfehlungsliste "LiberasLiteraturLese 2019" können Sie bei uns in der Buchhandlung bekommen!

Marion Enders

Marion Enders

...ist nicht zu bremsen, wenn es um Bücher, Kinder, Hunde und Pferde geht...

Thea Libera

Thea Libera

...ein Leben ohne Bücher ist möglich, aber sinnlos...

Karin Haber

Karin Haber

...ist von Anfang an dabei, die Buchhandlung ist ihr zweites Wohnzimmer...