Kreatives Wandlitz

Hallo liebe Leserschaft,
hier finden Sie eine Auswahl an Büchern über Wandlitz, aber auch tolle literarische Werke von Barnimern. Der Landkreis Barnim, scheint eine sehr kreative Ader zu besitzen. Seit der Eröffnung der Buchhandlung beehren mich regelmäßig regionale "Schreiberlinge" :-) und stellen mir Ihre Werke vor. Die Genres und Themen sind dabei sehr unterschiedlich. Eine kleine Auswahl wird hier präsentiert.

Die Geschichte von der zahnlosen Minka, der besten Fußballtrainerin von Klein Kleckersdorf

Die Geschichte von der zahnlosen Minka, der besten Fußballtrainerin von Klein Kleckersdorf Gabriele Schienmann

kartoniert


Die zahnlose Minka lebt in einer uralten Kate am äußersten Rand des Dorfangers. Als der Trainer der Kinder-Fußballmannschaft Klein Kleckersdorf verlässt, wird sie zu seiner Nachfolgerin. Gemeinsam erleben Mannschaft und Trainerin nun viele kleine Abenteuer. So gibt es ein spannendes Spiel gegen die Mannschaft von Furzheim, und die strenge, aber herzliche Minka verändert den Kindern zuliebe ihre äußere Erscheinung zum Positiven, damit sich niemand für sie schämen muss. Zur Unterstützung des Tierheims wird schließlich die ganze Mannschaft aktiv, und Minka spannt sogar die Nationalelf ein.


Kinder ab sechs Jahren werden mit den amüsant und warmherzig erzählten Geschichten von Gabriele Schienmann gut unterhalten, in denen es nicht nur um Fußball geht, sondern auch um Freundschaft, Respekt, Toleranz und Teamgeist.

zum Produkt € 8,90*

Stille Invasionen

Stille Invasionen Burkhard Neumann

kartoniert

Ralf Schmidt, ein Vollblutinsektenforscher, wird mit geheimnisvollen Ameisen aus einem Geothermischen Kraftwerk im Bundesland Brandenburg konfrontiert. Während sie seine Wissenschaftlerseele herausfordern, ahnt er nicht, dass auch andere Menschen großes Interesse für die sonderbaren Tiere haben. Deren Interesse ist sogar so groß, dass sich Ralf Schmidt mit seiner Familie, seinen Kollegen und Freunden bald in einer Spirale von Gewalt wiederfindet. Welches Rätsel umgibt die kleinen Tiere, das Menschen sogar vor Mord nicht zurückschrecken?

zum Produkt € 24,99*

Waldsiedlung Wandlitz

Waldsiedlung Wandlitz Jürgen Danyel, Elke Kimmel

gebunden

Die Waldsiedlung Wandlitz bei Bernau war ein Symbol für den abgehobenen Politik- und Lebensstil der SED-Führung und für deren Abschottung von der DDR-Realität. Das Buch liefert erstmals einen historisch-kritischen Überblick über die Geschichte der ab 1958 errichteten und bis Anfang 1990 genutzten Wohnsiedlung für das SED-Politbüro. Anhand von neuem Quellenmaterial gibt das Werk Einblicke in die alltägliche Lebenswelt, die »Sonderversorgung« und das Sicherheitsregime in der vom Ministerium für Staatssicherheit betreuten Siedlung. Auch »Freizeitobjekte« und Jagdgebiete außerhalb von Wandlitz sowie die Protokollstrecke nach Berlin werden in Bild und Text beschrieben.
Um »Wandlitz« rankten sich viele Gerüchte und Mythen, und die Privilegien der DDR-Führungsschicht sorgten für Unmut in der Bevölkerung. Die Autoren beleuchten, warum das Thema so große politische Sprengkraft erlangte und im Herbst 1989, nachdem Medienvertreter erstmals hinter die Mauern der Waldsiedlung blicken durften, mit zur Erosion der SED-Herrschaft beitrug.

zum Produkt € 20,00*

Waldsiedlung Wandlitz

Waldsiedlung Wandlitz Elke Kimmel, Claudia Schmid-Rathjen

kartoniert

Die Waldsiedlung Wandlitz war auf keiner offziellen Landkarte verzeichnet und trotzdem bekannt - sowohl in der DDR-Bevölkerung als auch in der Bundesrepublik. Der Name Wandlitz wurde zum Symbol für den Politik- und Lebensstil der SED-Machtelite, für deren Privilegien und zunehmende Abschottung von der Lebensrealität der DDR-Bevölkerung.
Der historisch-kritische Überblick über die Geschichte der Waldsiedlung vermittelt Einblicke in die Lebenswelt der Politbüromitglieder, ihrer Familien und des für sie zuständigen Wach- und Dienstpersonals und benennt die Auswirkungen auf die Region.

zum Produkt € 5,00*

Die Tote von Wandlitz

Die Tote von Wandlitz Remo Kroll, Frank-Rainer Schurich

kartoniert

Im Sommer 1988 fährt eine 13-jährige Berlinerin zu Verwandten in den Bezirk Potsdam - und kommt dort nie an. Trotz vieler Hinweise vom Tatort und der Leiche des bei Wandlitz ermordeten Mädchens gelingt es nicht, den Täter zu überführen. Am 1. November 1989 wird der Fall zu den Akten gelegt - über zehn Jahre danach wird er jedoch wieder aufgerollt. Ein hoher Funktionär aus dem Vertrautenkreis um Margot Honecker wurde ermordet. Es beginnt eine der spektakulärsten Fahndungen der DDR-Kriminalgeschichte - vergebens. Erst ein Zufall Jahre später bringt entscheidende Hinweise. Was veranlasste den Oberleutnant aus dem Ministerium für Staatssicherheit, einen perfiden Plan zur Ermordung seiner Ehefrau monatelang umsichtig ins Werk zu setzen? Spielte seine Geliebte eine Rolle? Remo Kroll, aktiver Kriminalist, und Frank-Rainer Schurich, ehedem Professor für Kriminalistik an der HU zu Berlin, stellen drei spannende wahre Kriminalfälle aus DDR-Zeiten vor. Sachbezogen und auf Basis der originalen Akten rekonstruieren sie den Tathergang, analysieren die Ermittlungsansätze und lassen die Leser an der mit unter überraschenden Aufklärung teilhaben, die in zwei Fällen erst Jahre nach den Taten selbst erfolgt - und beweisen damit einmal mehr: Verbrechen lohnt sich (doch) nicht!

zum Produkt € 5,99*