Unsere Empfehlungen

Befreit
empfohlen von:

Befreit

gebunden

Wenn es nicht die Geschichte ihres eigenen Lebens wäre, würde man es als absurde, überzogene Story abtun. Anhand ihrer Tagebuchaufzeichnungen erzählt T. Westover, was es bedeutet, von klein auf mit einer unverrückbaren und engen Sicht- ja Weltsicht aufzuwachsen, nie etwas anderes kennenzulernen als die Gesetze der Religion - und dies nur in der Interpretation einer bestimmten Person. Sie erzählt von ersten Berührungen mit "anderen" Sichtweisen und wie schwer es ist diese zuzulassen um irgendwann, mit sehr viel Mut, Dinge in Frage stellen zu können und einen eigenen Weg zu finden.

Tara Westover ist 17 Jahre alt, als sie zum ersten Mal eine Schulklasse betritt. Die Berge Idahos sind Taras Heimat, sie lebt als Kind im Einklang mit der grandiosen Natur, mit dem Wechsel der Jahreszeiten - und mit den Gesetzen, die ihr Vater aufstellt. Er ist ein fundamentalistischer Mormone, vom baldigen Ende der Welt überzeugt und voller Misstrauen gegenüber dem Staat, von dem er sich verfolgt sieht. Tara und ihre Geschwister gehen nicht zur Schule, sie haben keine Geburtsurkunden, und ein Arzt wird selbst bei fürchterlichsten Verletzungen nicht gerufen. Und die kommen häufig vor, denn die Kinder müssen bei der schweren Arbeit auf Vaters Schrottplatz helfen, um über die Runden zu kommen. Taras Mutter, die einzige Hebamme in der Gegend, heilt die Wunden mit ihren Kräutern. Nichts ist dieser Welt ferner als Bildung. Wie Tara Westover sich aus dieser Welt befreit, überhaupt erst einmal ein Bewusstsein von sich selbst entwickelt, um den schmerzhaften Abnabelungsprozess von ihrer Familie bewältigen zu können, das beschreibt sie in diesem ergreifenden und wunderbar poetischen Buch.

zum Produkt € 23,00*

Die Känguru-Apokryphen
empfohlen von:

Die Känguru-Apokryphen

kartoniert

Sensation, Sensation: Archäologen haben in einem Geheimfach in Marc-Uwes Schreibtisch neue Geschichten vom Känguru und seinem Kleinkünstler gefunden!
"Von wegen Sensationsfund", sagt das Känguru, "Das hast du doch bestimmt selber geleakt!" "Äh...", sage ich und kratze mich am Bart. "Und was sollen überhaupt "Apokryphen sein?! Ist das einfach nur ein fetziges Wort für Bonusmaterial?" Ich blinzle....

Dieser Ratgeber führt Sie durch alle Lebenslagen. egal ob ein Treffen mit Donald Trump ansteht oder der Geburtstag von Kim Jong-Un. Dieses Buch lehrt Sie wie Sie im Schlaf intelligenter, selbstbewusster und schlanker werden. Außerdem kommt darin ein Känguru vor.

Dem ist nichts hinzuzufügen. Gönnen Sie sich den Spaß mit Buch oder Hörbuch!

zum Produkt € 9,00*

All die Nacht über uns
empfohlen von:

All die Nacht über uns

gebunden

Ein soldat muss 12 Stunden lang die Grenze seines Landes, alleine auf einem Turm, bewachen. Während er versucht 12 stunden lang wach zu bleiben kommen ein Menge Erinnerungen in ihm hoch und es bleibt ihm gar nichts anderes übrig, als sich mit seiner eigenen Geschichte auseinanderzusetzen. So entblättern sich vor uns die Schicksalsschläge seines Lebens. Die Fragen nach dem „Warum“ und „Was wäre gewesen, wenn“,die sonst verdrängt geblieben waren.
Und dann sind da noch die Geräusche in der Nacht, mal glaubt er Schritte mal sogar Stimmen zu hören. Ein Gewitter bricht los und Blitze lassen in der Dunkelheit bizarrste Erscheinungen erkennen. Ein Schatten entpuppt sich als ein Mensch, er erkennt ein Gesicht. Wirklichkeit oder Trugbilder?
Der Soldat weiß, dass Menschen unterwegs sind, dass es viele Flüchtlinge gibt und dass sie versuchen werden über die Grenze in sein Land zu kommen. Es gibt einen eindeutigen Schließbefehl für die Grenzsoldaten, um etwaige Flüchtlinge am übertreten der Grenze zu hindern. Wird er das tun können – wird er auf Menschen, vielleicht Frauen und Kinder – jedenfalls keine Soldaten – schießen können?
Und da waren Stimmen und er hat einen Schatten, ein Gesicht gesehen. Er muss entscheiden, wie er sich dazu verhält.
Wir nehmen an seinen Überlegungen teil – werden mit hineingezogen in den Aufruhr seiner Gedanken und Gefühle, erleben seine Ängste mit, seine Zweifel und seine Wut. Der Mann, der am anderen Tag, morgens um 7.00 Uhr abgelöst wird, ist nicht mehr der, der vor 12 Stunden seinen Dienst begonnen hatte.
Gerhard Jäger erzählt über die einsame Nachtwache eines Soldaten in einer eindringlichen und mitreisenden Sprache, der man sich nicht mehr entziehen kann. Seine Geschichte gehört zu den kostbaren Büchern, die noch lange nachwirken.

zum Produkt € 22,00*

Olga
empfohlen von:

Olga

gebunden

Eine ganze Lebensgeschichte und die Geschichte einer Liebe die erst nicht sein darf und dann nicht sein kann ... bezaubernd und berührend. Bernhard Schlink ist ein wunderschönes Buch gelungen. Ruhig erzählt und dennoch mitreißend und mit einem äußerst überraschenden Ende.

zum Produkt € 24,00*

Lost in Fuseta - Spur der Schatten
empfohlen von:

Lost in Fuseta - Spur der Schatten

kartoniert

»Mit Leander Lost hat der Autor eine faszinierende Ermittlerfigur erschaffen.« Hamburger Abendblatt.
Schon der erste Band um den etwas speziellen Deutschen Ermittler und seine Portugiesischen Kollegen war ein Genuss. Der neue Band wird meine Urlaubslektüre in diesem Sommer sein.

»Ich habe das Gefühl, ich bin jetzt angekommen«, hatte Leander Lost schwer verletzt, aber glücklich zu seinen neuen portugiesischen Kollegen gesagt, nachdem sie in ihrem ersten gemeinsamen Fall den schmutzigen Geschäften eines Wasserversorgers an der Algarve auf die Schliche gekommen waren - und nachdem Lost endlich verstanden hatte, wie man einen gelungenen Witz macht. So stürzt sich der schlaksige Deutsche und Asperger-Autist gemeinsam mit den Sub-Inspektoren Graciana Rosado und Carlos Esteves in die Ermittlungen um eine verschwundene Kollegin - zumal er fasziniert ist von der Tochter der Verschwundenen, die ähnlich eigenwillig auf die Welt zu blicken scheint wie er ...
Erneut erzählt Gil Ribeiro mit Dialogwitz und einer solchen Herzenswärme von Leander Lost und seinen Kollegen - man möchte am liebsten sofort an die Algarve reisen, um diese fantastischen Leute kennenzulernen und mitzuermitteln.

zum Produkt € 14,99*

Strafe
empfohlen von:

Strafe

gebunden

In diesem knappen und dünnen Bändchen sind 12 Geschichten gesammelt, die aus dem Alltag von Gerichten und Anwälten berichten.
Schirach ist ein Meister der Reduktion, sein Können liegt u.a. im Weglassen und dem ungeschönten, schlichten Beschreiben. Und doch schaffen seine kurzen Texte das Kunststück tiefe Gefühle auszulösen.

Wie schon in den beiden Bänden "Verbrechen" und "Schuld" zeigt er, wie voreilig unsere Begriffe von "gut" und "böse" oft sind und wie schwer bis unmöglich vor Gericht Recht zu sprechen und einem Menschen gerecht zu werden.

Ferdinand von Schirach verurteilt nie. Seine Kurzgeschichten sind facettenreicher als mancher Roman und fesselnder als viele Krimis. Gerade durch seine sachliche Distanz ist der Leser gefordert, seine eigene Meinung und Beurteilung zu finden. Deshalb ist meine Empfehlung auch zu diesem neuen Buch: sehr lesenswert.

zum Produkt € 18,00*

Heimkehren
empfohlen von:

Heimkehren

gebunden

Obwohl Effia und Esi Schwestern sind, lernen sie sich nie kennen, denn ihre Lebenswege verlaufen von Anfang an getrennt. Im Ghana des 18. Jahrhunderts heiratet Effia einen Engländer, der im Sklavenhandel zu Reichtum und Macht gelangt. Esi dagegen wird als Sklavin nach Amerika verkauft. Während Effias Nachkommen über Jahrhunderte Opfer oder Profiteure des Sklavenhandels werden, kämpfen Esis Kinder und Kindeskinder ums Überleben: auf den Plantagen der Südstaaten, während des Amerikanischen Bürgerkrieges, der Großen Migration, in den Kohleminen Alabamas und dann, im 20. Jahrhundert, in den Jazzclubs und Drogenhäusern Harlems. Hat die vorerst letzte Generation schließlich die Chance, einen Platz in der Gesellschaft zu finden, den sie Heimat nennen kann und wo man nicht als Menschen zweiter Klasse angesehen wird?


Mit einer enormen erzählerischen Kraft zeichnet Yaa Gyasi die Wege der Frauen und ihrer Nachkommen über Generationen bis in die Gegenwart hinein.

zum Produkt € 22,00*

Das kalte Blut
empfohlen von:

Das kalte Blut

gebunden

Ein wahnsinniger Schmöker ... über 1000 Seiten lang habe ich versucht wieder auszusteigen. Ich wollte nur kurz reinschnuppern, wie es geschrieben ist. Der Moment zum aussteigen kam nicht - diese etwas andere deutsch-baltische Geschichte hat mich bis zur letzten Seite gefesselt. Ein Buch für den Urlaub oder zumindest ein langes Wochenende, damit Sie dranbleiben können.

Zwei Brüder aus Riga machen Karriere: erst in Nazideutschland, dann als Spione der jungen Bundesrepublik. Die Jüdin Ev ist mal des einen, mal des anderen Geliebte. In der leidenschaftlichen Ménage à trois tun sich moralische Abgründe auf, die zu abenteuerlichen politischen Ver­wicklungen führen.
Die Geschichte der Solms ist auch die Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert: des Untergangs einer alten Welt und die Erstehung eines unheimlichen Phönix aus der Asche.

zum Produkt € 32,00*

Die Gleichung des Lebens
empfohlen von:

Die Gleichung des Lebens

gebunden

Dieses Buch ist für mich eine der schönsten Entdeckungen dieses Bücherjahres. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln erleben wir den heftigen Zusammenstoß zwischen dem Wunsch sich die Natur zu unterwerfen und dem eine Koexistenz mit ihr zu leben. Sommer 1747.König Friedrich II. will die Sumpfgebiete östlich von Berlin trockenlegen. Wo noch Fische, Schildkröten und Wasservögel in überwältigender Artenvielfalt leben, sollen Kühe grasen und die Kartoffel wachsen. Aus der Pfalz und Hessen etc. strömen die angeworbenen neuen Siedler, doch die Wenden, die dort als Fischer ein gutes Auskommen haben, fürchten den Untergang ihrer Welt. Als der Ingenieur Mahistre tot am Oderstrand angetrieben wird, übernimmt das Mathematikgenie Leonhard Euler die Ermittlungen und gerät plötzlich selbst zwischen die Fronten: muss die Natur dem Gesetz der Logik unterworfen werden? Kann man die überhaupt darauf anwenden? Überschwemmungen berechnen, Dämme bauen, Sümpfe trockenlegen - was sind die Folgen davon? Kann man die berechnen? Ein hervorragend recherchierter, atmosphärisch dichter Roman mit einer erstaunlichen Vielfalt an Figuren und Stimmungen vor dem Hintergrund des 18. Jahrhunderts.

zum Produkt € 22,00*

Licht
empfohlen von:

Licht

gebunden

Thomas Edison, der geniale Erfinder nicht nur der Glühbirne und J.P.Morgen, der als Bank- und Geldmensch Berühmtheit erlangt. Antony McC arten erzählt die Geschichte von zwei sehr unterschiedlichen Männern, die sich begegnen und eine Allianz eingehen um die Welt zu verändern. Der eine bringt mit seiner Erfindung weltweit Licht ins Dunkel, der andere wird der Geldgeber für das Unternehmen Elektrifizierung. Doch während J. P. Morgan aus der Beziehung als reichster Mann der Welt hervorgeht, lässt sich der Erfinder der Glühbirne, Thomas Edison, von der schillernden Welt seines Partners verführen und setzt nicht nur seine Erfindungskraft, sondern auch sein Seelenheil aufs Spiel.
Die spannende Geschichte der "Erleuchtung" unserer Kontinente - mit allen Licht- und Schattenseiten grandios erzählt.

zum Produkt € 24,00*

1 2
 
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand