Alexander Roßnagel, Julia Zirfas, Hendrik Skistims, Silke Jandt

Datenschutz bei Wearable Computing

Eine juristische Analyse am Beispiel von Schutzanzügen. 'DuD-Fachbeiträge'. Auflage 2012. Paperback.
kartoniert, 188 Seiten
ISBN 3834825549
EAN 9783834825544
Veröffentlicht Oktober 2012
Verlag/Hersteller Springer Fachmedien Wiesbaden

Auch erhältlich als:

pdf eBook
44,95
66,99 inkl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3-5 Tagen (Versand mit Deutscher Post/DHL)
Beschreibung

Ein wichtiges Anwendungsfeld des Ubiquitous Computing ist das Wearable Computing: Miniaturisierte elektronische Geräte in der Kleidung, Brillen oder Schmuckstücken können die Sicherheit des Nutzers erhöhen und seine Arbeit erleichtern. Allgegenwärtige Datenverarbeitung ermöglicht allerdings nicht nur neue Formen der Interessendurchsetzung oder des Datenmissbrauchs, sondern verändert die Interaktion des Menschen mit der Informationstechnik grundsätzlich. Im Rahmen eines Rechtsgutachtens für die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin prüfen die Autoren am Beispiel von Wearable Computing in Schutzanzügen von Feuerwehreinsatzkräften, ob das bestehende Datenschutzrecht bei risikoadäquater Konkretisierung auch beim Einsatz von Ubiquitous Computing ausreichend leistungsfähig ist.

Portrait

Prof. Dr. Alexander Roßnagel lehrt Öffentliches Recht am Institut für Wirtschaftsrecht der Universität Kassel. Er ist dort wissenschaftlicher Leiter der "Projektgruppe verfassungsverträgliche Technikgestaltung" (provet) und CIO der Universität Kassel.
Dr. Silke Jandt ist Geschäftsführerin von "provet", Hendrik Skistims und Julia Zirfas sind dort wissenschaftliche MitarbeiterInnen.