Unsere Empfehlungen

Sommer, Ferien, Urlaub und endlich Zeit zum Lesen!
Für Sie haben wir unsere Sommerfavoriten 2022 zusammengestellt.

empfohlen von:

Gretel Sattler

Gretel Sattler

Nordstadt Annika Büsing

gebunden


Im Norden der Stadt hängen die Hoffnungen so tief wie der Novemberhimmel. Wer hier liebt, rechnet nicht mit einem Happy End. Schon gar nicht Nene, Anfang Zwanzig und Bademeisterin, die für das Unglück eine ganz eigene Maßeinheit hat. Ihre Überlebensstrategie: Bahnen ziehen, versuchen zu vergessen, pragmatisch sein. Dann lernt sie im Schwimmbad Boris kennen, der Puma-Augen hat und ihr nicht sofort an die Wäsche will. Boris, der an Kinderlähmung erkrankt war, für den es keine Jobs gibt, nur Schimpfwörter oder Mitleid. Der Schmerzen hat und die Welt mit Verachtung behandelt. Ihr erstes Date wird prompt zum Debakel, aber Nene zeckt sich in Boris' Herz, und er sich in ihres. Er kapituliert vor ihrer Direktheit und ihrem Lebenswillen, sie vor seinem Entschluss, sein Mädchen glücklich zu machen.


Boris wird für Nene die Geschichtsschreibung ändern, er wird sie anlügen, er wird sie hängenlassen. Ihre Liebe ist wie jede Liebe: nicht perfekt. Aber sie berührt beide auf eine Weise, die sie vergessen oder nie gekannt haben. Annika Büsing erzählt in ihrem Debüt eine herzzerreißende und gleichzeitig berauschend lebensbejahende Geschichte über alte Narben und den Mut, neue hinzuzufügen.

zum Produkt € 20,00*

empfohlen von:

Gretel Sattler

Gretel Sattler

Ende in Sicht Ronja von Rönne

gebunden

Ronja von Rönne, Jahrgang 1992, ist Moderatorin, Schriftstellerin und Journalistin. Sie moderiert seit 2017 auf „ARTE“ und schreibt für „DIE ZEIT“ und „ZEIT ONLINE“. „Ende in Sicht“ ist ihr zweiter Roman.

Juli, 15, will nicht mehr leben. Sie hat genug von der Einsamkeit, vom freudlosen Dasein und ihrer sinnlosen Existenz. Hella, 69, will sterben und ist mit ihrem alten klapprigen Passat auf dem Weg in die Schweiz. Dort hat sie mit einem gefälschten Arzt-Bericht, wonach sie unheilbar an Krebs erkrankt ist, bei einem Sterbehilfeverein um Unterstützung beim Freitod gebeten.

Juli stürzt von der Autobahn-Wildbrücke beinahe direkt vor Hellas Auto. Diese kann noch rechtzeitig bremsen, bringt den Wagen auf dem Standstreifen zum Stehen, packt das Mädchen unter die Arme und zieht es ebenfalls dorthin. Einen Krankenwagen rufen scheitert am leeren Akku des Telefons und so bringt Hella die nur leicht verletzte Juli ins nächste Krankenhaus, und denkt, dass sie dort versorgt wird und sie dann ihre Fahrt in die Schweiz fortzusetzen kann. Aber Juli will nicht zurück zu ihrem alleinerziehenden Vater, der glaubt, dass sie an einer Prag-Klassenfahrt teilnimmt und denkt, dass alles gut bei ihr läuft. Sie sagt erst, dass sie bis Bielefeld mitfahren will um von dort nach Hause und später doch lieber zu ihrer Mutter zu fahren. Juli kennt diese aber gar nicht bzw. weiß nicht, wo sie lebt. So begeben sich Juli und Hella auf ihren ungewollten gemeinsamen Roadtrip.

Hella war ein einigermaßen erfolgreicher Popstar, doch heute bekommt sie nur noch Angebote wie zum Beispiel zur Eröffnung eines Baumarktes aufzutreten. Sie meint, ihre besten Jahre sind vorbei und der Abschied in die Bedeutungslosigkeit und somit auch in die Einsamkeit lassen sie ihr Leben sinnlos erscheinen.

Eines meiner Lieblingsstellen ist die Nacht, in der die beiden Frauen auf dem Feuerwehrball der freiwilligen Feuerwehr landen. Ebenso großartig ihre gemeinsame Nacht im geschlossenem Schwimmbad. Mit anrührenden, berührenden Szenen und schön mitzuerleben wie ihr Vertrauen zueinander wächst.

Manchmal wünsche ich mir als Leserin von der Autorin mehr Tiefgang bei der Beschreibung der Gefühlswelt der Protagonistinnen, ihrer Probleme und Depressionen. Aber ein wunderbar leiser, ironischer, melancholischer, manchmal witziger Ton gleicht diesen „Fehler“ wieder aus und macht dieses Buch absolut lesenswert.

zum Produkt € 22,00*

empfohlen von:

Gretel Sattler

Gretel Sattler

Die Schule am Meer Sandra Lüpkes

kartoniert

Jetzt als Taschenbuch! Ideal für den (Juist-) Urlaub!
Eine Schule am Rande der bewohnbaren Welt

Juist 1925: Anni Reimer, ihre Mutter und die beiden Töchter erreichen endlich die Insel und freuen sich auf das Wiedersehen mit ihrem Ehemann, Schwiegersohn und Vater Paul. Das Ehepaar Reimer will „am Rande der bewohnbaren Welt“ inLoog auf Juist gemeinsam mit Kollegen und Kolleginnen eine reformpädagogische Schule gründen. Sie alle hatten die Freie Schulgemeinde Wickersdorf wegen gegensätzlicher pädagogischer Vorstellungen und sich wiederholenden Missbrauchsfällen verlassen.

Gleichberechtigtes Miteinander für Schüler*innen und Lehrer*innen, Lernen und Leben im Einklang mit der Natur. Für die musikalische Erziehung ist Eduard Zuckmayer verantwortlich, der nach dem 1. Weltkrieg, seine Karriere als Pianist und Dirigent aufgibt (sehr zum Missfallen seines Bruders Carl). Darstellendes Spiel, Musik und Sport sind die grundlegenden Schwerpunkte der „Schule am Meer“.

Im Mittelpunkt des Romans stehen: Anni Reimer, „Zuck“ Eduard Zuckmayer, der wortgewandte Schulleiter Lusereke, genannt „Lu“, die wortkarge und schroffe Köchin Kea Joosten, die nach schweren Jahren auf dem Festland wieder zurück nach Juist kommt, ihre Patentochter Marje und Maximilian, genannt „Moskito“. Er ist der Sprössling eines bolivianischen Zinnminenbesitzers. Mit seiner Entwicklung vom heimwehgeplagten kleinen Jungen zum selbstbewussten Heranwachsenden ist er meine Lieblingsfigur.

Nur wenige Einheimische waren der Schule wohlgesonnen. Wie alles Fremde machte auch sie vielen Angst und die Vorurteile wuchsen. Als die Nationalsozialisten in Deutschland immer lauter und mächtiger wurden, war die Schule als „Hort für Kommunisten und Juden“ verschrien. Viele Eltern nahmen ihre Kinder aus Angst vor dem aufflammenden Antisemitismus in Deutschland und/oder aus finanzieller Not von der Schule. Auch die von den Lehrern kritisch beäugte Annäherung des Schulleiters an die Nationalsozialisten, konnte die Schule nicht retten. Die nationalsozialistische „Gleichschaltung“ beendete 1934 die Geschichte der Schule am Meer.

Sandra Lüpkes - aufgewachsen auf Juist - ist mit diesem Buch ein wunderbarer Gesellschaftsroman über ein reformpädagogisches Internat gelungen. Sie hat dabei Fakten und Fiktion gekonnt kombiniert.

Grundlage dieses Romans ist das „Logbuch“ der Schule. Ein 760 Seiten umfassendes Tagebuch der Schule, dass hauptsächlich vom Schulleiter Luserke geführt wurde. Andererseits Gespräche mit Karin Reimer, der jüngsten Tochter der Familie Reimer und der
über 100 Briefe umfassende Briefwechsel Anni Reiners mit ihrer Tochter Renate.

Da Juist zu meinen Lieblingsorten auf dieser Welt zählt, warte ich immer ganz gespannt auf Geschichten, die dort angesiedelt sind. Beim nächsten Besuch werde ich mir die Gebäude in Loog gewiss genauer anschauen und nach Spuren von Moskito und den anderen suchen!

zum Produkt € 12,00*

empfohlen von:

Gretel Sattler

Gretel Sattler

Bretonische Nächte Jean-Luc Bannalec

kartoniert

Geheime Gärten, seltene Vogelarten, viel Cidre - und grandiose Landschaften.

Kommissar Dupin ermittelt in einer der wildesten und beeindruckendsten Gegenden der Bretagne - im hohen bretonischen Norden. Ein vertrackter und vor allem sehr persönlicher Fall. Denn es geht um die Familie von Inspektor Kadeg.

zum Produkt € 17,00*

empfohlen von:

Monika Porsch

Monika Porsch

Das Letzte, was du hörst Andreas Winkelmann

kartoniert

Ein überaus gelungener Thriller, fesselnd erzählt.

In seinem Podcast „Hörgefühlt“ gibt der erfolgreiche Influencer Marc Maria Hagen seinen Anhängern, die für seine Botschaften empfänglich sind, Lebenshilfe und Ratschläge. Zu seinen unzähligen Followern gehört auch Sarah Henschel, die süchtig nach seiner Stimme ist. Doch Sarah kann nicht ahnen, dass hinter dieser Scheinwelt das Böse lauert und jemand sich seine Opfer unter der Anhängerschaft sucht und ihnen auf grausame Art und Weise das Leben nimmt. So geht es auch Martina Spiekermann, die sich der Stimme Marc Maria Hagens nicht entziehen kann, und die somit Einfluss auf ihre Lebensentscheidungen und Gedankengänge nimmt.
Roya ist Journalistin und ist für ein Onlineportal auf der Suche nach besonderen Geschichten. Sie stößt bei ihren Recherchen auf Marc Maria Hagen und versucht, eine Verbindung zu ihm aufzubauen. Zeitgleicht ist sie auf Spurensuche nach ihrem vermissten Vater.
Die ermittelnde Kommissarin Carola und ihr Rechtsmediziner Paul sind ein besonderes Gespann und die Charaktere von Andreas Winkelmann hervorragend ausgearbeitet.

So gibt es in diesem spannenden Thriller verschiedene Handlungsstränge, die sich langsam zu einem zusammenfügen und die Auflösung am Ende für eine Überraschung sorgt. Ein aktuelles und brisantes Thema aus der digitalen Welt, das einen nachdenklich macht und aufzeigt, wie einfach und schnell sich Geld mit der Unsicherheit von Menschen machen lässt.

zum Produkt € 12,00*

empfohlen von:

Gretel Sattler

Gretel Sattler

Einsame Entscheidung Gil Ribeiro

kartoniert

Ab nach Portugal! Der großartige fünfte Fall der Platz-1-Bestsellerreihe um den deutschen Kommissar an der portugiesischen Küste.

Mitte Juni in Fuseta - es sind die letzten idyllischen Tage in dem kleinen Fischerort an der Algarve, bevor die Touristen kommen. Soraia Rosado, Leander Lost und sein Team bei der Polícia Judicária genießen die Ruhe vor dem Sturm. Doch dann liegt ein englischer Tourist tot in einem Ferienhaus. Und seine portugiesische Begleiterin begibt sich auf die Flucht.

Der Fall scheint klar. Eine Beziehungstat. Aber Leander Lost ist nicht überzeugt, er geht seinen portugiesischen Kollegen mit penetranten Nachfragen auf die Nerven. Und sticht mitten in ein Wespennest. Unsichtbare, aber machtvolle Netzwerke werden aktiv, um die Ermittlungen unter der Führung von Inspektorin Graciana Rosado zu torpedieren. Sie manipulieren Akten, GPS-Daten, Lebensläufe - und engagieren zwielichtige Personen, um den Verdacht Losts, dass es sich nicht um eine einfache Beziehungstat handelte, zu entkräften. Schließlich trifft er eine einsame Entscheidung: Er begibt sich gemeinsam mit der Mordverdächtigen auf die Flucht. Während der Abendnachrichten flimmern ihre Konterfeie über die Bildschirme. Fieberhaft beginnen Graciana Rosado und Carlos Esteves die Suche nach den beiden. Um schneller zu sein als ihre mächtigen Gegner, müssen sie lernen, wie ein Asperger zu denken.

zum Produkt € 17,00*

empfohlen von:

Monika Porsch

Monika Porsch

Flug 416 T. J. Newman

kartoniert


Willst du die Passagiere retten - oder deine Familie?


Der spektakulärste Action-Blockbuster des Sommers - »Gänsehaut-Lektüre!« Lee Child Coastal Airways Flug 416 hat den Flughafen von Los Angeles gerade verlassen, als Kapitän Bill Hoffman einen Anruf erhält. Ein Entführer hat seine Frau und Kinder in seine Gewalt gebracht und stellt Bill vor eine schreckliche Wahl: Entweder bringt er das Flugzeug mit 149 Menschen an Bord zum Absturz, oder seine Familie wird getötet. Zwar gelingt es Bill, die Crew über die Lage zu informieren, doch irgendwo in der Maschine befindet sich noch ein Komplize des Entführers. Und Bill weiß nicht, wem er vertrauen kann. In 10 000 Meter Höhe entbrennt ein Kampf um Leben und Tod, während sich die Maschine unaufhaltsam New York nähert ... >Speed< oder >Stirb langsam<.« Library Journal


zum Produkt € 12,00*

empfohlen von:

Monika Porsch

Monika Porsch

Der gute Samariter Cilla Börjlind, Rolf Börjlind

kartoniert

Der 7. Fall für Olivia Rönning und Lisa Hedqvist

Die Ermittlerin Olivia Rönning ist verschwunden und ihre Kollegin Lisa Hedqvist ist sich sicher, dass sie entführt wurde. Als Olivias Freund und Kollege Tom Stilton davon erfährt, verlässt er sofort sein Corona-Exil auf einer Insel in den Stockholmer Schären, um bei der Suche zu helfen. Es ist die Zeit der ersten Corona-Welle und es gibt noch keinen Impfstoff. Tom und Lisa folgen einer Spur zu einer einsamen Hütte. Doch als sie dort ankommen, steht das Haus in Flammen und eine tote Frau wird gefunden. Tom und Lisa wollen nicht glauben, dass es Olivia ist. Bange Stunden vergehen, bis sie Gewissheit haben, dass es nicht Olivia ist und die Suche nach Olivia weiter geht.

In einem zweiten Handlungsstrang koordiniert die frühere Chefin von Olivia, Mette Olsäter, mit Experten aus ganz Europa die Sicherheit der landesweiten Corona-Impfstofflieferungen. Sie erfährt, dass eine militante Gruppe von Impfgegnern einen Anschlag auf die Impfstofflieferungen plant, damit Menschen durch die Impfung sterben, und somit den Verschwörungstheoretikern recht gegeben werden muss.

Wie sich die beiden Handlungsstränge miteinander nach und nach verbinden ist außerordentlich spannend konstruiert. Vom ersten Satz an „Sie rannte!“ große Spannung und Gänsehaut beim Lesen!

zum Produkt € 16,00*

empfohlen von:

Monika Porsch

Monika Porsch

Der Plan - Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel. Julie Clark

kartoniert

Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.
Meg ist eine Frau mit vielen Namen. Sie schleicht sich in das Leben anderer mit nur einem Ziel: Skrupellose Männer, die sich auf Kosten von Frauen bereichern, sollen um ihr Vermögen und ihren guten Ruf gebracht werden. Sie braucht für ihre Vorhaben Wochen und Monate, um sich das Vertrauen und die Freundschaft derjenigen zu erobern, die sie zu Fall bringen will. Nun hat Meg ihren letzten Plan geschmiedet: Endlich will sie den Mann zu Fall bringen, der ihr Leben und das ihrer Mutter vor über zehn Jahren zerstörte. Aber sie ahnt nicht, dass ihr jemand auf den Fersen ist.
Die Journalistin Kat beobachtet Meg schon seit Jahren. Sie braucht dringend eine hervorragende Story, um sich als Journalistin einen guten Ruf zu erarbeiten. Gleichzeitig schreibt sie an einem Roman über die Frau mit den vielen Gesichtern und von der sie fasziniert ist. Aber auch sie hat auch noch eine Rechnung mit ihr offen. Als Meg die Schlinge um das letzte Opfer immer enger zieht, muss Kat sich fragen, wie weit sie bereit ist zu gehen.
Eine spannende Intrige zwischen zwei Frauen mit einem gemeinsamen Plan und es stellt sich die Frage: Freundin oder Feindin?

zum Produkt € 15,00*

empfohlen von:

Gretel Sattler

Gretel Sattler

Heul doch nicht, du lebst ja noch Kirsten Boie

gebunden

Von einem Leben nach den Schrecken des Krieges. Hamburg, Juni 1945: Die Stadt liegt in Trümmern. Mittendrin leben Traute, Hermann und Jakob. Der nennt sich allerdings Friedrich, denn niemand soll erfahren, dass er Jude ist. Als Hermann ihm dennoch auf die Spur kommt, will er nichts mehr mit Jakob zu tun haben. Schuld, Wahrheit, Angst und Wut sind die zentralen Themen dieses Buchs, dessen jugendliche Hauptfiguren durch die Schrecken des Krieges und der Naziherrschaft miteinander verbunden sind. Und für die es doch immer wieder Lichtblicke gibt. Nach Dunkelnacht ein neuer Roman der Erfolgsautorin über Menschlichkeit und Hoffnung. Jugendbuch ab 13 Jahren für Fans historischer Ereignisse. Kirsten Boie schreibt mit viel Gefühl über die Kinder der Nachkriegszeit. Der spannende und berührende Nachfolger von Dunkelnacht. Ein großes Thema, zu dem Kirsten Boie anlässlich des 75. Jahrestags nach Kriegsende im Mai 2020 inspiriert wurde. Kindheit und Jugend sind schwer genug, in Nachkriegszeiten müssen die Helden des Romans erst wieder lernen, was es heißt, zu vergeben und füreinander da zu sein. Das Jugendbuch erzählt, was Frieden in den ersten Wochen nach dem Krieg bedeutete.

zum Produkt € 14,00*

1 2 3 ... 10