Robert Forster_Karl Fluch
Köpf LA
Adele & wir
Fiston & Patrick
Startbild Veranstaltungen
G.Rag
Walker & Reisinger im CAPITOL
Sonja Kaiblinger im Literaturhaus Oberpfalz
G.Rag im Hinterhof
Vea Kaiser auf dem Bachmann-Sofa
Maik Brüggemeyer & Catfish
Thomas Meyer

Veranstaltungen

Rückwärtswalzer - Foyer-Lesung im CAPITOL mit Vea Kaiser

02.04.2019 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: CAPITOL Bild & Bühne
Vorverkauf: 9,00
Preis: 9,00

Zum zweiten Mal begrüßen wir Vea Kaiser bei uns in Sulzbach-Rosenberg. Im Capitol stellt sie ihren neuen Roman "Rückwärtswalzer" vor.

Voller Verve, Witz und Herzenswärme erzählt Vea Kaiser von einer Familie aus dem niederösterreichischen Waldviertel, von drei Schwestern, die ein Geheimnis wahren, von Bärenforschern, die die Zeit anhalten möchten, und von den Seelen der Verstorbenen, die uns begleiten, ob wir wollen oder nicht.

Als Onkel Willi stirbt, stehen der Drittel-Life-Crisis geplagte Lorenz und seine drei Tanten vor einer Herausforderung. Willi wollte immer in seinem Geburtsland Montenegro begraben werden. Doch da für eine regelkonforme Überführung der Leiche das Geld fehlt, begibt man sich kurzerhand auf eine illegale Fahrt im Panda von Wien Liesing bis zum Balkan. Auf der 1029 Kilometer langen Reise finden die abenteuerlichen Geschichten der Familie Prischinger auf kunstvolle Weise zueinander.

Vea Kaiser wurde 1988 geboren und lebt in Wien, wo sie Altgriechisch, Latein und Germanistik studierte. Mit 23 Jahren veröffentlichte sie ihren Debütroman "Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam", der ebenso wie ihr Zweitling "Makarionissi oder Die Insel der Seligen" zum Bestseller avancierte und in mehrere Sprachen übersetzt wurde. "Rückwärtswalzer" ist ihr dritter Roman.

Rückwärtswalzer - Foyer-Lesung im CAPITOL mit Vea Kaiser

Factually. Pop und Subversion im Werk der Pet Shop Boys

04.04.2019 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Buchhandlung Volkert
Preis: Spende

Buchpräsentation mit Jan-Niklas Jäger in Zusammenarbeit mit dem PunK e.V. und dem Kurt-Eisner-Verein für politische Bildung Bayern e.V.

Seit über 30 Jahren zeigt die britische Popgruppe Pet Shop Boys, dass sich kommerzieller Erfolg und ein kritisch-subversives Verständnis von Popkultur nicht ausschließen müssen. Jan-Niklas Jäger wirft einen genauen Blick auf die Band, die schon mit ihrem ersten Welthit »West End Girls«, Klassenunterschiede thematisierte und seitdem nicht aufgehört hat, ein komplexes Gesellschaftsbild mithilfe des Pop-Songs zu zeichnen. Wie die Songs der Band selbst beschäftigt sich Jan-Niklas Jäger in seinem Buch "Facutally. Pet Shop Boys in Theorie und Praxis" (Ventil Verlag) mit sozialer Geschichte, sexueller Identität, Clubkultur im Besonderen und Popkultur im Allgemeinen.

Jan-Niklas Jäger studierte Online-Journalismus in Darmstadt sowie Amerikanistik und Philosophie in Mainz. Er schreibt für die »Spex« und »testcard«. Zuletzt übersetzte er für den Ventil Verlag Simon Reynolds' »GLAM: Glitter Rock und Art Pop von den Siebzigern bis ins 21. Jahrhundert« ins Deutsche.

Factually. Pop und Subversion im Werk der Pet Shop Boys

Ben Salomo bedeutet Sohn des Friedens

15.05.2019 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: CAPITOL Bild & Bühne
Vorverkauf: Buchhandlung Volkert & www.nt-ticket.de
Preis: 9,00 Euro / Schüler 3,00 Euro

Ben Salomo ist HipHopper aus Berlin, Gründer und langjähriger Veranstalter der erfolgreichen »Rap am Mittwoch« Konzertreihe und in Israel geborener Jude. Er verarbeitet seine jüdische Identität offensiv in seinen Texten – eine Ausnahme in der deutschen Hip-Hop-Szene, die immer wieder durch gewaltverherrlichende, homophobe und frauenverachtende Aussagen auffällt und zuletzt bei der Verleihung des Echo 2018 für einen handfesten Skandal sorgte.

In seinem Buch spricht Ben Salomo über sein Leben als Jude in Deutschland. Aufgewachsen in den Hinterhöfen Schönebergs, wurde er bereits als Jugendlicher wegen seiner Wurzeln diskriminiert. Aber auch aus der Deutschrap-Szene schlägt ihm immer wieder Feindseligkeit entgegen, die bis hin zu persönlichen Bedrohungen reicht. Um sich von den gewaltverherrlichenden und antisemitischen Aussagen seiner Musikerkollegen zu distanzieren, gab er im Mai 2018 seine erfolgreiche Konzertreihe »Rap am Mittwoch« auf, mit der er monatlich bis zu zwei Millionen Views auf Youtube erreichte.

Den Deutschrap hält er mittlerweile für eine gefährliche Musikrichtung, dessen Einfluss vollkommen unterschätzt wird. In seinem Buch ruft er zur Mäßigung auf und verweist auf seinen Künstlernamen: Denn Ben Salomo bedeutet »Sohn des Friedens«.

Ben Salomo bedeutet Sohn des Friedens

Büchermacher - Der Michael Müller Verlag bei uns zu Gast

28.05.2019 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Buchhandlung Volkert
Vorverkauf: Buchhandlung Volkert
Preis: 5,00 Euro

Das Reisen ist des Müllers Lust

Wir sind der Meinung, am besten reist man mit einem Reiseführer von Michael Müller. Seit 40 Jahren bietet der Verlag mit seinen Büchern eine unersetzliche Hilfe für Reisende, egal ob es sie nach "Malle" oder in den Amazonas zieht.

Wir lassen gemeinsam mit dem Verleger die Zeit vom ersten selbst verlegten Buch bis zum diesjährigen 40-jährigen Jubiläum Revue passieren. Ebenfalls dabei an diesem Abend ist mit Eberhard Fohrer ein Müller-Autor der ersten Stunde und einer der renommiertesten und erfolgreichsten Reiseschriftsteller.

Natürlich sind wir schon gespannt auf Geheimtipps, touristenfreie Strände und natürlich auch Pleiten, Pech und Pannen bei der Recherche und dem Verlegen der etwas anderen Reiseführer, die mittlerweile x-fach kopiert, dennoch nie erreicht wurden.

Büchermacher - Der Michael Müller Verlag bei uns zu Gast

Ein Koffer voller Sehnsucht – Eine Hommage an Mascha Kaléko

05.07.2019 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Buchhandlung Volkert - Kulturscheune im Hinterhof
Vorverkauf: Buchhandlung Volkert & www.nt-ticket.de
Preis: VVK: 10,00 / AK: 12,00

Mit Aline Joers und Franz Tröger

Mascha Kalekos Gedichte erzählen von Liebe und Flucht, von Sehnsucht und Tod. Aber auch von Sumpfschildkröten und Seesternen. In ebenso zärtlichem wie ironischem Ton fing Kaleko die Lebensstimmung der so genannten Berliner Goldenen Jahre ein, schrieb Kindergedichte und über Exilerfahrungen. Diese Aufführung ist eine Huldigung an die Dichterin, die gern mit Kästner oder Ringelnatz verglichen wird und beide auch persönlich kannte. Aline Joers liest aus Kalekos Gedichten, Briefen und Tagebüchern und singt Kaleko-Chansons verschiedener Komponisten. Musikalisch begleitet und moderiert wird sie von Franz Tröger.

Ein Koffer voller Sehnsucht – Eine Hommage an Mascha Kaléko

The GoHo Hobos at Waldmann Hof

06.07.2019 19:00 Uhr - 22:00 Uhr

The GoHo Hobos at Waldmann Hof
Veranstaltungsort: Hinterhof Buchhandlung Volkert
Vorverkauf: Buchhandlung Volkert & www.nt-ticket.de
Preis: VVK: 10,00 Euro / AK: 12,00

Der Name verrät, wo das charmante Quintett verwurzelt ist: gründungstechnisch im Nürnberger Stadtteil Gostenhof (GoHo), musikalisch in der Kultur der Hobos, der US-amerikanischen Wanderarbeiter. In ihrem Seesack steckt eine wilde Mischung aus bizarrem Humor, traditionellem Liedgut, Americana, Country, Folksong und ein wenig Punkattitüde. Sie selbst nennen ihren Sound "Cheesy Country", Folk & Singalong.