Fiston & Patrick
Startbild Veranstaltungen
G.Rag
Walker & Reisinger im CAPITOL
Sonja Kaiblinger im Literaturhaus Oberpfalz
G.Rag im Hinterhof
Vea Kaiser auf dem Bachmann-Sofa
Maik Brüggemeyer & Catfish
Thomas Meyer

Veranstaltungen

Das Dorf der 13 Dörfer - Lesung mit Gerhard Köpf

02.02.2018 19:30 Uhr - 21:30 Uhr

Veranstaltungsort: Literaturhaus Oberpfalz
Vorverkauf: bei uns
Preis: 8,00

Eigentlich ist er spezialisiert auf Nachrufe und schreibt im Radio für das Kalenderblatt. Ein Auftrag für eine Reportage über das Dorf der 13 Dörfer führt einen älteren Journalisten zurück in das Land Innerfern. Die Reise, die einem langen Spaziergang gleicht, führt nicht nur geografisch aus der Hauptstadt in die Provinz, sondern auch zeitlich zurück in die beginnenden 1950er-Jahre, als die Republik noch im Entstehen war. Anhand der Erinnerungen an die unterschiedlichsten Menschen und Charaktere aus der Kindheit des Journalisten entsteht ein buntes und vielfältiges Bild einer dörflichen Gemeinschaft, in der alles ganz nah beieinanderliegt: die verlorene Illusion neben den hoffnungsvollen Träumen von der Zukunft, die Schatten der Vergangenheit neben den sich neu eröffnenden Chancen auf ein besseres Leben. Private Erinnerung und kollektives Gedächtnis gehen hier eine eng verschlungene Verbindung ein, die sich erst im Rückblick erschließt und geleitet wird von der Frage, wie wir wurden, was wir sind.

Gerhard Köpf, 1948 geboren, ehemaliger Literaturprofessor an verschiedenen Universitäten erhielt diverse Literaturpreise für sein literarisches Werk (u. a. 1983 Preis der Jury beim Ingeborg-Bachmann-Preis, 1990 Raabe-Preis). Neben seiner Tätigkeit als Autor spielt er zudem gelegentlich kleine Rollen in Film (zuletzt Oliver Stone: Snowden) und Theater (Münchner Kammerspiele).

Das Dorf der 13 Dörfer - Lesung mit Gerhard Köpf

Büchermacher – Der Aviva Verlag

09.03.2018 19:30 Uhr - 21:30 Uhr

Vorverkauf: bei uns
Preis: 5,00

Die Verlegerin Britta Jürgs bei uns zu Gast

Der AvivA-Verlag ist 20 Jahre alt! Seit zwanzig Jahren erweitert Britta Jürgs mit ihrem Verlag den literarischen Kanon um weibliche Stimmen und Perspektiven – vergessene Schätze, literarische Entdeckungen und Bücher über außergewöhnliche Frauen. Grund genug, die Verlegerin zu uns einzuladen, um uns von der Leidenschaft des Büchermachens in ihrem kleinen unabhängigen Verlag zu erzählen.

Britta Jürgs, geboren in Frankfurt am Main. Studium der Germanistik, Romanistik und Kunstgeschichte in Frankfurt am Main, Paris und Berlin. 1997 Gründung des AvivA Verlags. Herausgeberin von Büchern zu Frauen in der Kunst- und Literaturgeschichte. Redakteurin der VIRGINIA Frauenbuchkritik.

weitere Infos:
https://www.aviva-verlag.de/

Büchermacher – Der Aviva Verlag